10 Fakten über Paul Allen

  1. Paul Gardner Allen wurde am 21. Januar 1953 in Seattle (Washington, USA) geboren.
  2. Er besuchte die Lakeside School in Seattle und lernte dort den zwei Jahre jüngeren Bill Gates kennen. Gemeinsam schlichen sie sich regelmäßig in den Computerraum, um den einzigen Minicomputer der Schule zu nutzen. Sie wurden erwischt, vereinbarten aber mit dem Direktor, dass sie den Computer weiter nutzen durften, wenn sie anderen Schülern bei Computerproblemen halfen.
  3. Nach der Schule begann er ein Studium an der Washington State University, das er aber nach zwei Jahren beendete, um zu programmieren und mit Bill Gates eine Firma zu gründen, die Software für Verkehrszählungen entwickelte. Danach begann er im Jahr 1973 als Programmierer bei Honneywell.
  4. 1975 begann er zusammen mit Bill Gates einen BASIC Interpreter zu schreiben. Seine Idee war es, die gemeinsame Firma zur Vermarktung desselben Micro-Soft zu nennen. Zudem war er die treibende Kraft dahinter, dass Microsoft 1980 “QDOS” kaufte und  dieses als “MS-DOS” an IBM lizensierte.
  5. 1983 wurde bei Allen ein Hodgkin Lymphom diagnostiziert, weswegen er aus dem aktiven Dienst bei Microsoft ausschied. Bis 2000 war er aber Mitglied des Aufsichtsrats. Auch danach bereit er das von ihm gegründete Unternehmen weiter.
  6. Durch seine Microsoft Aktien zählte Allen zu den reichsten Menschen der Welt. Er investierte in über 140 Unternehmen, vornehmlich aus dem IT Bereich, aber auch anderer Branchen.. Er war nie verheiratet und hatte keine Kinder.
  7. Eine seiner besonderen Leidenschaften war die Raumfahrt. So war er der Investor hinter dem SpaceShip One, mit dem der erste privat finanzierte suborbitale Raumflug gelang,  womit es den Ansari X-Prize gewann. Auch das SETI Projekt zur Suche nach außerirdischem Leben wurde von Allen stark gefördert.
  8. Auch sonst engagierte sich der Microsoft Mitgründer stark philanthropisch. So schloss er sich “The Giving Pledge” von Bill Gates und Warren Buffett an und versprach damit, mehr als die Hälfte seines Vermögens zu spenden.
  9. Zu seinen Hobbies zählten Yachten: seine Octopus gehörte mit 126,20 m Länge, einem eigenen U-Boot und mehreren Beibooten zu den zehn größten Yachten der Welt. Zudem investierte er in Sportvereine und kaufte die Portland Trail Blazers (Basketball) und die Seattle Seahawks (American Football).
  10. Am 15. Oktober 2018 verstarb er an den Folgen einer Non-Hodgkin-Lymphom-Erkrankung.

Bild: By Miles HarrisOwn work, CC BY-SA 3.0, Link

Eine Antwort auf „10 Fakten über Paul Allen“

Kommentar verfassen