THE REMAINS OF THE SWAY – oder: Was von Harvey hängen blieb… IV

Gastbeitrag von Michael Simon de Normier – alle Beiträge im Überblick hier

Im Hintergrund: BELLA CHRISTINA – oder: „Wiki,Toph, Kristina – Duseldorfo..“

Eigentlich sollte auf #iHave die Offenbarung, dass ich selbst beiweiten nicht immer alles richtig mache, die Kehrseite der Medaille folgen: #metoo … (Stichwort: „Petra…“ ;)

Jede Medaille hat doch schließlich sogar drei Seiten:
Die eine sieht man,
die Kehrseite verbirgt sich,
die Dritte spiegelt sich im Auge des Betrachters.

Doch aus gegebenem Anlass – nunmehr vieler ausführlicher Telefonate mit dem Dezernat 15 im LKA-NRW, zur Korruptionsbekämpfung (!) – ziehe ich diese Geschichte vor, die in meinem „Vorgarten“ seit Jahren wie welkes Laub liegt, das entfernt werden muss, damit der Rasen wieder atmen und strahlen kann:

Die “Bella Martha”-Veruntreuung von letztlich mind. 400.000 € – Christina, als Förderreferentin im Amt einer landeseigenen GmbH, begünstigte gezielt ihren eigenen Mann, Christoph; mitverantwortliche Produzentin ist ausgerechnet die heutige Herrin über FFA & DFFF (~60 Mio p.a.), eine Christine (damals für Kinowelt)-, ist zwar juristisch verjährt. (Mehr dazu in einem kommenden Kapitel) Aber sie ist nur ein Beispiel dafür, wie es seit bald 20 Jahren und weiterhin läuft, seitdem Christoph nicht mehr selber bei der Filmstiftung arbeitet, sondern bei Verleih & Produktion PANDORA Film, die er noch selber mit öffentlichen Mitteln aufgebaut hat.

“THE REMAINS OF THE SWAY – oder: Was von Harvey hängen blieb… IV” weiterlesen

Rezept: Steinpilzrisotto

Für vier Personen:

  • 300g Avorio Reis (Risotto Reis)
  • ca. 40g getrocknete Steinpilze
  • zwei Schalotten
  • 1/4l Weißwein
  • Gemüsebrühe
  • Butter
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 50g geriebener Parmesan

Die getrockneten Steinpilze mindestens 30 Minuten in Wasser einweichen.

Schalotten in sehr feine Würfel schneiden. Die Pilze ausrücken und das Einweichwasser aufbewahren.

Gemüsebrühe erhitzen.

Das Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen, die Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze anschwitzen. Wenn die Zwiebeln glasig sind, die Steinpilze zugeben. Nach kurzer Zeit den Avioro-Reis zugeben und gut umrühren.

Dann den Wein angießen und kurz aufkochen lassen.

Dann das Einweichwasser zugeben und danach immer wieder Gemüsebrühe zugeben – es muss immer genug Flüssigkeit vorhanden sein – aber auch nicht zu viel. Meist dauert es ca. 25 Minuten, bis der Risotto gar ist – der Reis sollte noch ein wenig Biss haben, der gesamte Risotto muss eine „schlotzige“ Konsistenz haben.

Am Ende Parmesan und Butter nach Geschmack unterheben. Mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken. Sofort warm servieren.

Tipp: Mit etwas Petersilie bestreut servieren.