Warum ich mich heute über die Süddeutsche Zeitung geärgert habe – mit Updates

inside-facebook-sz

Updates am Ende des Artikels

Ein großes Thema derzeit ist ja der Umsatz mit Fakenews und Hatespeech in sozialen Netzen. Besonders Facebook steht hier in der Kritik, nicht schnell genug, falsch oder nach undurchsichtigen Kriterien vorzugehen.

Das Süddeutsche Zeitung Magazin macht jetzt mit einer großen “exklusiven” Story über facebooks Löschteam in Berlin auf. Ja, gut dass das Thema behandelt wird – aber exklusiv ist hier nichts, jedenfalls nichts mit Relevanz. Und es ist auch nicht das erste mal, dass ein Mitarbeiter aus dem – übrigens von Bertelsmann Tochter Arvato – gestellten Löschteam “auspackt”.

Das war nämlich schon einige Wochen vorher bei den Mobilegeeks der Fall. Carsten Drees hat dort nämlich einen sehr guten und umfassenden Artikel zum Thema geschrieben. Jedenfalls umfassender und nicht so reißerisch wie bei den Kollegen aus München.

Besonders ärgert mich aber, dass der Beitrag bei den Mobilegeeks den SZ Autoren schon vorher bekannt gewesen sein muss. Zum einen deuten Tweets von Till Krause darauf hin, zum anderen ist es unmöglich, zu dem Thema zu recherchieren ohne auf den Mobilegeeks Beitrag zu stoßen.

Soviel also zum Thema Qualitätsjournalismus.

Eine direkte Stellungnahme gibt es übrigens von MG Gründer Sascha Pallenberg. Und weil die viel ausführlicher ist und Sascha viel besser schreiben kann als ich, empfehle ich diese zur Lektüre. Besonders hinweisen möchte ich auf den Vorschlag, den Hashtag #insidefacebook zu kapern, um auf die mangelnde Exklusivität hinzuweisen.

Ach – noch ein kleiner Nachtrag, wer sich für Facebook Löschkriterien aus US-Sicht interessiert, sollte diesen Inside Facebook Beitrag lesen.

Update 1 – ich ärgere mich weiter

Warum ich mich weiter über die SZ ärgere – die Story wird mir jetzt zu reißerisch und voyeuristisch angepriesen. Wie dieser tweet von Hannes Grassegger zeigt:

hannes-grassegger-inside-facebook-reisserisch

Ja sind wir hier bei der SZ oder bei heftig.co?

 

Der Smartspeaker mit Cortana kommt – von Harman Kardon

Viel wurde schon darüber spekuliert, ob auch Microsoft in den Markt für Smartspeaker einsteigt – eine entsprechende Ankündigung blieb aber bislang aus.

Jetzt gibt es aber eine Ankündigung, wenngleich etwas anders als von vielen erwartet: Harman Kardon wird 2017 einen intelligenten Lautsprecher mit Cortana an Bord bringen.

Viele Infos gibt es noch nicht, aber immerhin darf man hier auf guten Sound hoffen…

10 Fakten zum 16. Dezember

  1. Südafrika begeht heute den Day of Reconciliation (Versöhnungstag). Anlass ist der Jahrestag der Schlacht beim Blood River, bei der die Buren eine Streitmacht der Zulu besiegten. Bis 1994 wurde er als Geloftedag (“Day of the Vow”, “Tag des Gelübdes”) gefeiert, da die Vortrekker gelobten, eine Kirche zu bauen, sollten sie siegreich sein. Im Zuge der Abschaffung der Apartheid wurde auch die Ausrichtung des Feiertags geändert.
  2. Adelheid hat heute Namenstag.
  3. Der Vesuv bricht an diesem Tag im Jahr 1631 aus. Die zwei Tage anhaltende Eruption fordert etwa 4.000 Menschenleben, 40.000 Menschen fliehen.
  4. Die Boston Tea Party findet 1773 statt. Symbolisch als Indianer verkleidete Bürger Bostons werfen aus Protest gegen den britischen Teezoll drei Ladungen Tee aus im Hafen ankernden Schiffen der “East India Trading Company” ins Wasser. Die friedlich und organisiert ablaufende Aktion markiert den Beginn des amerikanischen Unabhängigkeitskampfes.
  5. 18 Schüler gründen im Jahr 1900 den Fußballverein “Allemannia Aachen”.
  6. Quax der Bruchpilot” mit Heinz Rühmann in der Hauptrolle wird 1941 zum ersten mal aufgeführt.
  7. Der Deutschlandfunk und die Deutsche Welle werden 1960 gegründet.
  8. Helmut Kohl räumt 1999 ein, insgesamt 2,1 Millionen DM illegale Parteispenden für die CDU angenommen zu haben. Die Namen der Spender will er aber unter Bezugnahme auf sein den Spendern gegebenes Ehrenwort nicht nennen.
  9. Julia Klöckner (CDU) kommt 1972 auf die Welt. Bekannt wurde sie auch als deutsche Weinkönigin im Jahr 1995.
  10. Wassily Kandinsky wird 1866 geboren.