10 Fakten über die Apollo 11 Mission

  1. Bei der Apollo 11 Mission handelt es sich um die erste bemannte Landung auf dem Mond.
  2. Die Mission startete am 16. Juli 1969 mit einer Saturn V Rakete, die das Kommandomodul Columbia und die Mondlandefähre Eagle an Bord hatte.
  3. Die drei Astronauten waren Neil Armstrong, Edwin „Buzz“ Aldrin und Michael Collins.
  4. Am 19. Juli 1969 erreichen Columbia und Eagle die Mondumlaufbahn.
  5. Am 20. Juli 1969 landet Eagle mit Aldrin und Armstrong an Bord auf dem Mond. Um 20:17:58 Uhr UTC meldet Armstrong: “Houston, Tranquility Base here. The Eagle has landed!”
  6. Am 21. Juli 1969 um 02:56:20 UTC – in den USA noch der 20. Juli Ortszeit – betritt Neil Armstrong als erster Mensch den Mond und spricht die berühmten Worte: “That’s one small step for man, one giant leap for mankind!”
  7. Die Fernsehübertragung der Mondlandung verfolgen weltweit rund 600 Millionen Menschen.
  8. Aldrin und Armstrong sammeln 21,6 kg Gestein ein und stellen verschiedene wissenschaftliche Instrumente auf.
  9. Nach 2:31h startet Eagle wieder und koppelt wieder mit der Columbia, die sich dann auf dem Weg zur Erde macht.
  10. Am 24. Juli 1969 um 16:50 UTC wassert die Kapsel im Pazifik. Die Astronauten müssen dann zunächst 17 Tage in Quarantäne bleiben – man hat Angst vor möglichen Mond-Bakterien.

5 Antworten auf „10 Fakten über die Apollo 11 Mission“

Kommentar verfassen