Die Kandidaten der vierten "Ich bin ein Star…"-Staffel im Google Check

Die vierte Staffel von “Ich bin ein Star, holt mich hier raus” lief vom 9. Januar 2009 bis zum 24. Januar 2009. Folgende sog. Stars waren dabei – sortiert nach den Google-Hits ihres Namens.

  1. Giulia Siegel verließ das Camp freiwillig – obwohl sie mit 161.000 Hits für ihren Namen beim Google-Ranking ganz vorne lag.
  2. Gundis Zámbó machte nicht nur im Dschungel eine eher blasse Figur, dennoch verblüffende 143.000.
  3. Mauuusiiiiiiii: Christina Lugner mit 76.100. Die hat sie eher ihrem “Mörtel” zu verdanken.
  4. Porno, Glücksrad, FDP und ab in den Dschungel. Das ist Peter Bond. Und mit so einer Karriere sorgt man für Bekanntheit: 48.800.
  5. Michael Meziani dieser Schauspieler findet anscheinend doch nicht ohne Publikum statt. 46.300 sprechen Bände.
  6. Die Dschungelkönigin, diesmal ausnahmsweise im Google Ranking nicht auf den vorderen Plätzen. Ingrid van Bergen mit 34.200 Treffern.
  7. Wie immer ist eine lange Karriere ein Garant für solide Verbreitung im Netz: Günther Kaufmann bringt es auf 30.400.
  8. Noch nicht so lange dabeí, aber mit zwei dicken Argumenten ausgestattet: Lorielle London, aka Lorenzo, mit 29.400 sehr gut dabei. Das reicht auch für den Vizekönig.
  9. Der Frisör wurde wohl wegen seines Namens ins Camp geschickt. Und der Name zieht: Nico Schwanz wurde immerhin dritter und hat 22.400 Treffer für seinen exakten Namen.
  10. Lang ist’s her, doch Eiskunstläufer Norbert Schramm bringt es immer noch: 13.100.

Kommentar verfassen