Köpfe: Carline Mohr

Carline Mohr wurde 1986 geboren und ist eine deutsche Journalistin, Autorin und Social-Media-Expertin. Sie ist die Tochter der Journalistin Ilse Mohr.

Mohr, die oft fälschlich Caroline Mohr genannt wird, studierte von 2003 bis 2008 in Gießen und schloss mit einem Master in Journalistik und Geschichte ab.

Von 2011 bis 2013 besuchte Mohr die Axel Springer Journalistenschule in Berlin und war dort auch für “Die Welt” und die “Berliner Morgenpost” tätig.

Von 2013 bis 2016 leitete sie das Social-Media-Team bei der BILD, später arbeitetet sie bei Spiegel Online.

Ende 2017 wechselte sie zur “Looping Group”.

Seit dem 15. April 2019 leitet Mohr den Newsroom des SPD-Parteivorstandes im Willy-Brandt-Haus und bezeichnet sich auf twitter selbst als “Leiterin digitale Kommunikation Willy-Brandt-Haus”.

2017 veröffentlichte Carline Mohr ihren ersten Roman “Küssen kostet extra”. Mohr verarbeitet darin eigene Erfahrungen, sie hatte während ihres Studiums selbst einige Monate als Bardame in einem Bordell gearbeitet.

Auf twitter ist sie als @mohrenpost aktiv und betreibt auch eine gleichnamige Website.

 

Eine Antwort auf „Köpfe: Carline Mohr“

Kommentar verfassen