Warum ich mir bei jedem Smartphone Swiftkey installiere

Ich gehöre zu den Menschen, die gerne mal das Smartphone wechseln. Lange Zeit habe ich Windows Phone bzw. Windows 10 mobile genutzt, wechselte dann ins Apple Lager und bin jetzt wieder bei Android gelandet.

Während das virtuelle Keyboard der mobilen Windows Versionen nach wie vor unterreicht ist, konnte ich mich mit der originären iPhone Tastatur nie so recht anfreunden. Auch die Standard-Tastatur bei Android ist alles andere als genial – schlimmer noch: je nach Gerät hat man es hier mit unterschiedlichen Keyboards zu tun. Und solche Umgewöhnungsprobleme hat man ohnehin, wenn man z.B. zwischen Apple und Google wechselt.

Aus diesem Grund installiere ich mir auf jedem Smartphone als erstes Swiftkey. Zum einen ist das tatsächlich die virtuelle Tastatur, mit der ich am besten zurecht komme, allein schon, da man hier auch die Wörter wischen kann. Zum anderen habe ich dann auf jedem Smartphone ein nahezu identisches Tipp-Erlebnis. Und am allerbesten: meine eigenen Wörterbücher sind auch Geräte- und Plattformübergreifend synchronisiert – so muss ich nicht jedesmal wieder bei 0 anfangen.

Swiftkey gibt es im Google Play Store und in Apples Appstore.

Spam: Jedermannskre.dit (Schufa-frei) ab sofort mit Blitzauszahlung – Nur ganz kurze Zeit!

Generell ist bei Krediten ohne Schufa Vorsicht geboten – und bei dieser E-Mail wird direkt klar, dass es sich um Spam handelt – allein schon dadurch, dass Begriffe, auf die Spam-Filter anspringen, leicht verändert werden.

Auch wenn deine Bank “Nein” gesagt hat-schnelle Zusage garantiert!

Kredit ohne Schufa, schnell frisches Geld aufs Konto bekommen!
Wir machen Schluss mit Minuszeichen auf dem Kontoauszug!
Bon-Kredit hilft schnell, fair und freundlich. Mit Krediten bis 1oo.ooo Eu.ro, auch bei schlechter Schufa.

Deine Vorteile:
Bon-Kredit hat mehr als 45 Jahre Erfahrung

Schon über 1oo.ooo ausgezahlte Kredite

Schnelle Zusage, auch wenn andere Nein sagen

Auszahlung zur freien Verwendung

Garantiert keine Vorkosten

Jetzt kostenloses angebot sichern

Impressum:

Jens Becker
An der Schanz 2
50735 Köln
Deutschland
Tel: 0900 / 84 11 8554

Wenn Sie diesen Newsletter abbestellen möchten, dann klicken Sie auf diesen Link: Abmelden

Liste: Hinweise auf Außerirdisches Leben außerhalb unseres Sonnensystems

In dieser Liste sammle ich mögliche Hinweise darauf, dass es außerirdisches Leben außerhalb unseres Sonnensystems gibt. Die Auflistung erfolgt willkürlich nach hier angenommener Plausibilität.

WOW! Signal

Am 15. August 1977 aus dem Sternbild Schütze aufgenommenes Signal, das alle vermuteten Anzeichen eines möglichen interstellaren Kommunikationsversuchs aufweist. Es könnte aber auch natürliche Ursachen haben, z.B. einen Kometen.

FRB 121102

Hierbei handelt es sich um sich wiederholende sog. Fast Radio Bursts aus Richtung einer rund drei Milliarden Lichtjahre entfernten Zwerggalaxie. FRB 121102 ist die einzige Quelle, bei der sich die Signale wiederholen. FRBs sind erst seit 2007 bekannt und es gibt verschiedene Theorien über deren Ursprung. Eine davon besagt, es könne sich dabei um Hinweise auf einen interstellaren Raumschiffantrieb handeln, wie er z.B. bei gigantischen Sonnensegeln entstehen könnte. Es gibt allerdings auch zahlreiche natürliche Erklärungen.

HD 164595

Am 15. Mai 2015 wurde von diesem sonnenähnlichen Stern ein kurzes auffälliges Radio-Signal empfangen. Es könnte jedoch auch von einem irdischen militärischen Satelliten stammen.

SHGb02+14a

Den Namen SHGb02+14a hat eine Radioquelle, die 2003 im Rahmen des SETI@Home Projekts entdeckt wurde. Insgesamt wurde das Signal drei mal für insgesamt eine Minute festgestellt. Da jedoch in Richtung des Signals in innerhalb von 1.000 Lichtjahren Entfernung kein Stern bekannt ist, geht man von einer anderen Quelle oder einem technischen Fehler aus.

KIC 8462852

Nach der Hauptautorin des Vöffentlichungsartikels Tabathea Boyajian auch Tabbys Stern oder Boyajian’s Star genannt. Dieser Stern wurde auffällig, da er seine Helligkeit nach einem nicht erklärbarem Muster wechselt. Einige nahmen an, dahinter könnte eine Dyson Sphäre stecken – und damit eine Hochkultur des Typ II nach der Kardaschow Skala. Dies gilt inzwischen aber als sehr unwahrscheinlich.