Was bedeutet der ICD-10 Code A54.0?

Hier erfahren Sie, wofür der ICD-Code A54.0 steht, wie man ihn z.B. auf dem gelben Schein, Arztbriefen und anderen medizinischen Dokumenten findet.

  • Akute Gonorrhoe der Cervix uteri
  • Akute Gonorrhoe der unteren Harnorgane
  • Akute Harnblasengonorrhoe
  • Akute Urethritis bei Gonorrhoe
  • Blennorrhoische Zystitis
  • Cervicitis gonorrhoica
  • Chronische Gonorrhoe der Bartholin-Drüse
  • Chronische Gonorrhoe der Cervix uteri
  • Chronische Gonorrhoe der unteren Genitalorgane
  • Chronische Gonorrhoe der unteren Harnorgane
  • Chronische Harnblasengonorrhoe
  • Chronische Urethritis bei Gonorrhoe
  • Cystitis gonorrhoica
  • Genitale Gonorrhoe
  • Gonokokken-Infektion der unteren Harn- und Geschlechtsorgane
  • Gonorrhoe der Cervix uteri
  • Gonorrhoe des unteren Urogenitaltraktes
  • Gonorrhoische Bulbitis urethrae
  • Gonorrhoische Condylomata acuminata
  • Gonorrhoische Harnblasenentzündung
  • Gonorrhoische Harnröhrenstriktur
  • Gonorrhoische Lymphangitis des Penis
  • Gonorrhoische Urethrastriktur
  • Gonorrhoische Urethritis
  • Gonorrhoische Zervizitis
  • Gonorrhoische Zystitis
  • Gonorrhoisches Kondylom
  • Gonorrhoisches spitzes Kondylom
  • Gryposis penis bei Gonorrhoe
  • Harnblasengonorrhoe
  • Harnröhrengonorrhoe
  • Penisgonorrhoe
  • Postgonorrhoische Urethritis
  • Postgonorrhoisches Urethrareizsyndrom
  • Purulente Gonorrhoe der Bartholin-Drüse
  • Scheidengonorrhoe
  • Tripper der Cervix uteri
  • Urethragonorrhoe
  • Urethritis durch Diplokokken
  • Urethritis durch Gonokokken
  • Vaginalgonorrhoe
  • Zervixgonorrhoe
  • Zervixtripper
  • Zervizitis durch Gonokokken
  • Zystitis durch Gonokokken

Mehr Informationen finden Sie hier bald.

Kommentar verfassen