Fakten zur Zahl 11

Hier finden Sie Fakten zur Zahl 11.

  • 11 ist keine gerade Zahl, sie ist ungerade.
  • 11 ist eine Primzahl.
  • Bei der Zahl 11 handelt es sich um das einzige 2-stellige Prim-Palindrom.
  • Die 11 ist eine Schnapszahl, auch Repdigit genannt. Es handelt sich auch um die kleinste Schnapszahl und gleichzeitig das kleinste Zahlenpalindrom.
  • Als Binärzahl lautet sie 1011.
  • Als Oktzalzahl wird die 11 als 13 geschrieben.
  • In Hex wird die 11 als B geschrieben.
  • Die 11 wird als klassische römische Zahl XI geschrieben.
  • Die Wurzel aus 11 ist 3,3166247903554.
  • Das 1 mal 11 ist wie folgt:
    11 | 22 | 33 | 44 | 55 | 66 | 77 | 88 | 99 | 110.
  • Der 11. Tag im Jahr ist der der 11. Januar.
  • In EXCEL entspricht der Wert 11 dem Datum 11. Januar 1900.
  • Im Periodensystem der Elemente ist die 11 die Ordnungszahl von Natrium.
  • In Texten wird 11 an sich als “Elf” ausgeschrieben.
  • Das Zahlwort elf wurde noch bis ins 19. Jahrhundert “eilf” gesprochen. Es stammt vom althochdeutschen Wort einlif ab, das aus ein (eins) und lif (übrig) gebildet wird. Elf bedeutet also eigentlich “Rest eins” – es bleibt ein Rest von 1, wenn man versucht, die Zahl 11 an den Fingern abzuzählen. Wahrscheinlich entstammt die Bezeichnung einem vergangenem Duodezimalsystem.
  • Spricht man von einem “dreckigen Dutzend”, so meint man 11.
  • Eine besondere Bedeutung hat die Zahl im – insbesondere rheinischen – Karneval, der z.B. am 11.11. um 11:11h beginnt oder bei dem die Sitzungen von einem Elferrrat geleitet werden. Möglicherweise rührt dies von einer Abkürzung und Verballhornung des Mottos der französischen Revolution “Liberté, égalité, fraternité” her.
  • Die Zahl 11 wird – wegen der Mannschaftsgröße und des Elfmeters – eng mit Fußball assoziiert.
  • Auch enge Verbindungen zur 11 hat die Stadt Schweizer Stadt Solothurn: Dort gab es elf Zünfte, man trinkt um 11h sein “Öufi Bier”, die “Solothurner Uhr” hat elf Stunden. Der Bistumssitz, die St. Ursenkathedrale, hat elf Altäre, elf und die Haupttreppe hat elf Stufen.
  • Das 11. Gebot lautet scherzhaft: “Du sollst Dich nicht erwischen lassen”.
  • In der Kultur kommt die 11 oft vor: So bei “Elf Söhne” von Franz Kafka, “Elf Tage in ­Berlin” von Håkan Nesser, “Elf Minuten” von Paulo Coelho oder in dem Filmtitel “Ocean’s Eleven”.
  • Der Paragraph 11 ist der bekannteste Paragraph in Bier-Comments von Studentenverbindungen. Er lautet traditionell “Es wird fortgesoffen!”, “Es wird weitergesoffen!“ oder lateinisch “porro bibitur!”.
  • Das Bild zeigt die Nummer 11 als Hausnummer auf der 40th Street in New York.

Kommentar verfassen