Rezept: Käse-Koriander-Sauce

Hier ist ein Rezept für eine Käse-Koriander-Sauce:

„Rezept: Käse-Koriander-Sauce“ weiterlesen

Was ist Utah Fry Sauce?

Schnell selbstgemacht

Utah Fry Sauce ist eine Art Saucenmischung, die in der amerikanischen Bundesstaat Utah sehr beliebt ist und häufig zu Pommes frites, Chicken Nuggets und anderen frittierten Lebensmitteln serviert wird. Aber auch wenn Sie etwas scharf angegrillen, ist es eine tolle Ergänzung.

Es ist eine Kombination aus Ketchup und Mayonnaise, die dann mit Gewürzen wie Paprika, Senf, Chilies und/oder Zwiebelpulver vermischt wird.

Das eine genaue Utah Fry Sauce Rezept gibt es also nicht, jeder bereitet es etwas anders zu.

Vorschläge

Hier sind fünf Vorschläge für Utah Fry Sauce:

  1. Einfaches Rezept
    Ketchup und Mayonnaise im Verhältnis 1:1 mischen und mit einer Prise Paprika, Senf und Zwiebelpulver abschmecken.
  2. Scharfe Version
    Ketchup, Mayonnaise, Senf, Worcestershire-Sauce, gehackte Zwiebeln und gehackte Jalapeno-Pfeffers im Verhältnis 1:1:1:1:1:1 mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Süß-saure Version
    Ketchup, Mayonnaise, Apfelessig und Honig im Verhältnis 2:1:1:1 mischen und mit Paprika, Senf und Zwiebelpulver abschmecken.
  4. Asiatische Version
    Ketchup, Mayonnaise, Sojasauce, Reisessig und Sesamöl im Verhältnis 2:1:1:1:1 mischen und mit gehackten Frühlingszwiebeln, gehackter Knoblauchzehe und Sesamsamen abschmecken.
  5. Käse-Sauce
    Ketchup, Mayonnaise, geriebenen Cheddar-Käse und gehackte Jalapeno-Pfeffer im Verhältnis 2:1:1:1 mischen und mit Paprika, Senf und Zwiebelpulver abschmecken.

Hinweis: Diese Rezepte sind nur Vorschläge und können je nach Geschmack angepasst werden. Sie können auch andere Gewürze oder Zutaten hinzufügen, um die Sauce nach Ihren Vorlieben abzuschmecken.

Die Illustration wurde mit Midjourney AI erstellt, die Rezepte hat sich ChatGPT ausgedacht.

Mein Abendessen: Spaghetti Bolognese

Spaghetti Bolognese gehören zu meinen Lieblingsgerichten. Und wenn ich an sich Abends auch keine Kohlenhydrate esse, hin und wieder müssen Sie sein…

Für vier Personen habe ich sie heute so gemacht:

Knoblauchzehen nach Geschmack und eine Zwiebel grob hacken, mit rund 700g Rinderhackfleisch in einem Topf mit etwas Raps- und Olivenöl anbraten. 500ml Rinderfond dazu, alles gut umrühren und etwas einkochen lassen. Dann Dosentomaten (ca. 800g) zugeben und diese grob zerteilen. Statt der ganzen Dosentomaten kann  man auch passierte Tomaten nehmen. Fein gehackte Kräuter nach Geschmack dazu, Pfeffern und einen Schuss Sekt oder Wein dazu, Sekt passt aber ideal.

Dann noch alles unter gelegentlichem Rühren weitergaren und zwischendrin ggf. mit Tomatenmark weiter ausbauen.

Nudeln nach Packungsanleitung kochen, abtropfen lassen und in einer großen Pastaschüssel mit der Sauce vermischen und mit etwas Basilikum garnieren.

Am Tisch sollte es noch Pfeffer, Parmesan und Wein geben.

Und noch zwei Hinweise: Ich salze nie. Und natürlich kann man diese Sauce auch zu Gemüse essen, z.B. Blumenkohl. Dann ist man auch wieder bei LowCarb.