10 Fakten zum 28. Juli

  1. Peru feiert heute seine Unabhängigkeit von Spanien.
    Ada hat heute Namenstag.
  2. Am heutigen Tag im Jahr 1794 wird Maximilien de Robespierre hingerichtet (Bild). Er war einer der führenden Köpfe der französischen Revolution und wurde im Verlauf immer radikaler und galt schließlich als Vorsitzender des Wohlfahrtsausschusses als deren “Blutrichter”, der für viele 100e Tote verantwortlich war. Schließlich wurde es dem Parlament zu viel und es stimmte fast einstimmig für Robespierres Absetzung und Hinrichtung. Er und 21 Anhänger werden enthauptet.
  3. Der Großglockner wird heute im Jahr 1811 unter der Leitung von Sepp und Martin Klotz das erste mal bestiegen.
  4. Die Seebrücke bei Binz (Rügen) stürzt 1912 ein, 17 Menschen sterben. Der Vorfall ist Auslöser für die Gründung der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG).
  5. 1914 erklärt Österreich-Ungarn Serbien den Krieg. Es ist der Beginn des ersten Weltkriegs.
  6. In Ludwigshafen explodiert auf dem BASF Gelände im Jahr 1948 ein Kesselwagen. 207 Menschen sterben.
  7. 1962 beschließt der DFB Bundestag die Einführung der Bundesliga ab der Saison 1963/64.
  8. Die IRA erklärt 2005 das Ende des bewaffneten Kampfes gegen die britische Herrschaft in Nordirland.
  9. Karl Popper kommt 1902 auf die Welt
  10. Earl Silas Tupper wird 1907 geboren. Er gründet 1938 die Firma Tupperware.

10 Fakten zum 10. Juli

smiley

  1. Bahamas feiert heute die 1973 erlangte Unabhängigkeit von Großbritannien.
    Alexander, Engelbert, Erich, Knut, Olaf und Oliver haben heute Namenstag.
  2. 1499 kehrt das erste Schiff von Vasco da Gama von der erfolgreichen Indienfahrt zurück.
  3. Der DFB wird 1949 in Stuttgart wiedergegründet.
  4. 1962 wird Telstar gestartet – der erste Telekommunikationssatellit.
  5. Die Umweltkatastrophe von Seveso (Italien) ereignet sich 1976. Über 1.800 Hektar Land wurden mit Dioxin verseucht.
  6. Die Rainbow Warrior, ein Greenpeace-Schiff , wird 1985 in Auckland (Neuseeland) von französischen Agenten versenkt.
  7. 1989 findet in Berlin die erste Loveparade statt. Rund 150 Personen nahmen teil. Die Loveparades werden die 1990er und frühen 2000er Jahre kulturell maßgeblich prägen.
  8. Baschar al-Assad wird im Jahr 2000 nach dem Tod seines Vaters Hafiz al-Assad zum Präsidenten von Syrien gewählt.
  9. Nikola Tesla kommt 1856 auf die Welt.
  10. Harvey Ball, der Erfinder des Smiley, wird 1921 geboren. Wer weiß, ob es ohne ihn heute die Emoticons gäbe.

10 Fakten zum 6. Juni

  1. In Deutschland ist heute “Tag der Sehbehinderten” (Sehbehindertentag”). An dem 1998 eingeführten Aktionstag führt der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. zahlreiche Aktionen durch, um auf die Probleme Sehbehinderter hinzuweisen.
    Schweden feiert heute seinen Nationalfeiertag. An dem 2005 eingeführten Fest wird der Krönung Gustav I. Wasa im Jahre 1523 gedacht.
    Norbert und Kevin haben heute Namenstag.
  2. 1907 kommt das Waschmittel Persil auf den Markt.
  3. 1920 finden die ersten regulären Reichstagswahlen der Weimarer Republik statt. Stärkste Kraft wird die SPD.
  4. Heute im Jahre 1944 war D-Day. Die alliierten Truppen landeten in einer großangelegten Aktion in der Normandie und legten mit der erfolgreichen Aktion die Grundlage zur Befreiung Europas.
  5. 1961 wird von den Ministerpräsidenten der Länder der Staatsvertrag zur Gründung des ZDF unterschrieben.
  6. Das sowjetische Raumschiff Sojus 11 wird 1971 gestartet und die Besatzung kann später erfolgreich dauerhaft an die Raumstation Saljut 1 ankoppeln. Und 2018 startet am gleichen Tag eine Sojus Kapsel zur internationalen Raumstation. Mit an Bord der Mission Sojus MS-09 ist der deutsche Astronaut Alexander Gerst.
  7. Die erste spielbare Version von Tetris erscheint 1984.
  8. Das Bundesumweltministerium wird 1986 als Reaktion auf die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl gegründet. Erster Umweltminister wird Walter Wallmann.
  9. Karl Ferdinand Braun kommt 1850 auf die Welt.
  10. Thomas Mann wird 1875 geboren.

10 Fakten über den Bonner SC

10-fakten-bsc

  1. Offiziell heißt der BSC “Bonner Sport-Club 01/04 e. V.” und wurde am 18. Juni 1965 durch den Zusammenschluss des  Bonner FV (1901) und des Tura Bonn (1904) gegründet. Hier geht es zur Homepage des Vereins.
  2. Das Logo des Vereins zeigt den Bonner Löwen und ist in den Farben des alten Bonner Stadtwappens gehalten. Die Mannschaft wird daher auch Rheinlöwen genannt.
  3. Heimspielstätte des BSC ist das Stadion Bonn, das jeder unter dem Namen “Sportpark Nord” kennt. Es wurde 1970 eröffnet und hat Platz für 10.164 Zuschauer.
  4. Der BSC verfügt nicht nur über eine Fußballabteilung, sondern ist auch in Sachen Futsal, einer besonderen Form des Hallenfußballs, sowie Tischtennis unterwegs. Zeitweise wurden auch Rugby und Frauenfußball gespielt. 1975 gewannen die Fußballerinnen sogar die deutsche Meisterschaft.
  5. Der BSC schaffte es in der Saison 1976/77 in die 2. Bundesliga Nord und belegte dort den 16. Platz. Allerdings wurde dem Verein vom DFB die weitere Profi-Lizenz wegen 1,2 Millionen Euro Schulden nicht erteilt. Im Verfahren vor dem DFB wurde Bonn übrigens von Reinhard Rauball vertreten.
  6. Der Verein war Mittelrheinmeister 1968, 1972 und 1976, Oberliga-Meister 1997, Verbandsliga-Meister 2001, NRW-Liga-Meister 2009 und Landesliga-Meister 2013.
  7. Für die Saison 1999/2000 verpflichtete der BSC 15 Nationalspieler aus Kuba – wegen derer fehlender Spielberechtigungen und anderer Probleme kamen diese aber nicht zum Einsatz. Allerdings gibt es seitdem immer wieder Kontakte zwischen dem kubanischen und dem Bonner Fußball.
  8. Bekannte Spieler sind u.a. der vormalige uruguayische Nationalmannschaftskapitän Horacio Troche (1968/69), Hannes Bongartz (1969-71) und der Kameruner Nationalspieler Marcel Ndjeng (1995/96). Der ehemalige Schalker Profi Werner Grau bestritt von 1966 bis 1978 320 Spiele für den BSC.
  9. 2010 musste der BSC Insolvenz anmelden und die erste Mannschaft konnte vorerst nicht am Spielbetrieb teilnehmen. Nach dem Abschluss des Insolvenzverfahrens spielte die erste Mannschaft 2011/12 in der Landesliga Mittelrhein (7. Spielklasse). 2014/2015 wurde der BSC dann schon Vizemeister in der Mittelrheinliga (5. Spielklasse).
  10. In der Saison 2016/17 wird der BSC in der Regionalliga West spielen, der 4. Spielkasse in Deutschland. Also dann regelmäßig ab in den Sportpark Nord, um authentischen Amateurfußball zu erleben.

 

10 Fakten zum 28. Januar

  1. Heute ist European Privacy Day (Europäischer Datenschutztag), der seit 2007 regelmäßig am Jahrestag des Inkrafttreten des Europäischen Datenschutzabkommens im Jahr 1981 stattfindet. Behörden, Unternehmen und Bürger sollen für die Belange des Datenschutzes sensibilisiert werden.
  2. Manfred und Thomas haben heute Namenstag.
  3. 1077 löst Papst Gregor VII. auf der Burg Canossa den von ihm ausgesprochenen Bann über den deutschen König Heinrich IV. Heinrich hatte sich gegen den Papst gestellt, woraufhin ihn dieser mit einem Kirchenbann faktisch alle Macht entzogen hat. Durch den mühseligen Gang nach Canossa und mehrtägiges Warten auf den Papst zeigt der König die gehörige Buße.
  4. Der Tiroler Freiheitskämpfer Andreas Hofer (Bild) wird am heutigen Tag im Jahr 1810 von den Franzose festgenommen. Möglich ist dies nur durch den Verrat des Bauern Franz Raffl, der dafür 1.500 Gulden erhält. Allein Geld macht jedoch nicht glücklich: Raffl wird der “Judas von Tirol” genannt und muss das Land am Ende verlassen; er stirbt verarmt in Bayern. Auch heute noch spricht man im tirolerischen von einem “Raffl”, wenn man einen Verräter meint.
  5. Der Bau des Eiffelturms in Paris beginnt 1887.
  6. Der Deutsche Fußball Bund (DFB) wird am heutigen Tag im Jahr 1900 in Leipzig gegründet.
  7. Das amerikanische Space Shuttle Challenger explodiert 1986 kurz nach dem Start, alle sieben Astronauten an Bord sterben. Ursache des Unglücks ist ein spröder Dichtungsring.
  8. Michael Gorbatschow fordert 1987 in einer Rede vor dem ZK der KPdSU erstmals grundlegende Reformen in den Sowjetunion.
  9. Der ehemalige französische Staatspräsident Nicolas Sarkozy wird 1955 geboren.
  10. Schauspieler Elijah Wood (Der Herr der Ringe) kommt 1981 auf die Welt.

Sammer bleibt beim DFB

“Ach Du Sch…ande!” war mein erster Gedanke, als ich las, dass Sammer doch nicht zum HSV wechselt.

Dort hätte er in seiner gewohnt unsympathischen Art wirken können, ohne dass es den allergrößten Teil Fußball Deutschlands stört.

So wird er seine Nase wieder in Dinge stecken, von denen er augenscheinlich keine Ahnung hat, weiter intrigieren und damit die saubere Arbeit von Jogi Löw stören…