10 Fakten über die Apollo 17 Mission

  1. Bei der Apollo 17 Mission handelt es sich um die letzte bemannte Landung auf dem Mond im Rahmen der Apollo Mission und die Stand 2020 bislang letzte bemannte Mondlandung.
  2. Die Mission startet am 7. Dezember 1972 mit einer Saturn V Rakete, die das Kommandomodul America und die Mondlandefähre Challenger an Bord hatte. Es war der erste Nachtstart einer bemannten Weltraummission der USA.
  3. Die drei Astronauten sind Eugene Cernan, Ron Evans und Harrison „Jack“ Schmitt.
  4. Auf dem Weg zum Mond gelint der Besatzung das berühmte “Blue Marble” genannte Bild einer „Voll-Erde“ mit Blick auf Afrika und den indischen Ozean.
  5. Am 10. Dezember 1972 erreicht Apollo 17 die Mondumlaufbahn.
  6. Am 11. Dezember 1972 landet Challenger mit Cernan und Schmitt an Bord auf dem Mond.
  7. Die Landefähre verbleibt 3 Tage, 2 Stunden 59 Minuten und 40 Sekunden auf dem Mond. Es ist damit die längste Mission der Apollo Serie.
  8. Es werden zahlreiche Experimente durchgeführt und die Astronauten legen mit ihrem Mondauto 34 Kilometer zurück. Dabei erklimmen sie mehrere Krater sowie das Taurus-Gebirge und sammeln rund 110,4 kg Mondgestein zum Rücktransport auf die Erde ein, unter anderem den Mondbasalt 70017 und den Troktolith 76535.
  9. Am 14. Dezember 1972 um 05:40 UTC verläßt Cernan als vorerst letzter Mensch die Mondoberfläche., die Challenger startet und koppelt wieder mit der America, die sich dann auf dem Weg zur Erde macht.
  10. Am 19. Dezember 1972 um 19:24:59 UTC UTC wassert die Kapsel im Pazifik.

Liste: Nachrichten, die gezielt ins Weltall geschickt wurden

Hier finden Sie eine Liste mit Nachrichten aller Art, die von der Erde aus an mögliche außerirdische Lebensformen gezielt in den Weltraum gesendet wurden. Sie umfasst gesendete kosmische Nachrichten und mit Raumsonden ins Weltall  gestartete Plaketten und ähnliches.

„Liste: Nachrichten, die gezielt ins Weltall geschickt wurden“ weiterlesen

10 Fakten zum 11. Dezember

  1. Heute ist Tag der UNICEF – das Kinderhilfswerk der UNO wurde am 11. Dezember 1946 gegründet.
    Und den heutigen “Welttag der Berge” hat die UNO ausgerufen, um auf die Schutzbedürftigkeit der Bergwelt hinzuweisen.
    Burkina Faso begeht seinen Nationalfeiertag.
    Arthur, Daniel, David und Tassilo haben heute Namenstag.
  2. 1792 beginnt vor dem Nationalkonvent in Paris im Rahmen der Französischen Revolution der Prozess gegen den “Bürger Louis Capet”, den ehemaligen König Ludwig XVI.
  3. Mit “His Majesty’s Declaration of Abdication Act 1936” wird die am Vortag erklärte Abdankung Eduards VIII. als britischer König wirksam. Sein Nachfolger wird sein jüngerer Bruder Albert als Georg VI.
  4. Im Jahre 1941 erklären Deutschland und Italien den USA den Krieg. Die Eskalation in Weltkrieg II schreitet fort.
  5. Die Freie Demokratische Partei (FDP) 1948 in Heppenheim gegründet.
  6. 1955 wird die Hallstein Doktrin in Bonn öffentlich gemacht. Sie beruht auf dem Alleinvertretungsanspruch der Bundesrepublik und wertet jede Anerkennung der DDR durch einen dritten Staat als unfreundlichen Akt. Hier haben wir mehr Infos dazu.
  7. Der Film “Winnetou” mit Pierre Brice in der Hauptrolle startet am 11. Dezember 1963 in den deutschen Kinos.
  8. 1972 landen Eugene Cernan und Harrison Schmitt mit der Mondfähre Challenger auf unserem Trabanten. Die beiden Teilnehmer der Apollo 17 Mission sind die vorerst letzten Menschen auf dem Mond.
  9. Robert Koch kommt 1843 auf die Welt.
  10. Alexander Issajewitsch Solschenizyn wird 1918 geboren.