Mein Abendessen: Lahmacun

Türkische Pizza

Lahmacun wird auch türkische oder armenische Pizza genannt. Es handelt sich dabei um einen sehr dünnen Teigfladen, der mit einer Mischung aus Hackfleisch (Lamm oder Rind), Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch und Paprikamark bestrichen und dann gebacken wird.

In der Türkei isst man Lahmacun meist einfach so mit etwas Petersilie und Zitronensaft gewürzt, in Deutschland kommt gerne mehr drauf, oft auch Dönerfleisch und Tsatsiki.

Hier bei mir sind es Salat, Petersilie, Minze, Zitronenmelisse, Gurke, Chili, Lauchzwiebeln und Schafskäse.

Der Fladen mit dem Grundbelag kommt allerdings aus der Tiefkühltruhe.

Wer kommt?

Dieses Essen habe ich auf twitter auch im Rahmen von „Wer kommt?“ vorgestellt.

Rezept: Liangpi Nudeln selber machen

Wenn Sie Seitan selber machen sollten Sie auch Liangpi machen und umgekehrt. Denn hierbei trennen Sie das Gluten aus Mehl von der Stärke, haben also gleich zwei hervorragende Ausgangsstoffe. Das Stärkewasser von der Seitan Produktion sollten Sie nicht wegschütten und umgekehrt, am besten machen Sie beides in einem Aufwasch, im wahrsten Sinne des Wortes..

„Rezept: Liangpi Nudeln selber machen“ weiterlesen

Rezept: Seitan selber machen, Basisrezept

Seitan ist ein besonders in der asiatischen Küche verwendetes Fleischersatzprodukt, das besonders reich an Proteinen ist. Sie können es nicht nur im Asia-Handel, im Reformhaus oder auch bei Amazon kaufen, sondern recht leicht auch selbst herstellen:

„Rezept: Seitan selber machen, Basisrezept“ weiterlesen