Huawei Ideos X3 jetzt für 99 Euro im Lidl online Shop kaufen

Update: Bei Lidl ist es derzeit auch online ausverkauft, dafür bei Fonic.

Das in den Filialen ausverkaufte Huawei Ideos X3 Smartphone ist jetzt für 99 Euro im Lidl Online Shop verfügbar. Vorher konnte man es online nicht kaufen, sondern nur in den Filialen, wo es aber überwiegend wohl nur sehr geringe Stückzahlen gab.

Testvideo:

Link zum Lidl Online Shop

Mehr auch im Artikel Lidl Smartphone ausverkauft.

Huawei Ideos X3 bei Lidl ausverkauft (mit Verfügbarkeitsupdates)

Update Huawei Ideos X3 jetzt im Lidl Online Shop.

Update 08.09.2011 – derzeit auch im Lidl Online Shop ausverkauft

Update 19.09.2011 – Ideos X3 jetzt bei Fonic

Update 23.09.2011 – noch eine Charge bei X3 bei Lidl aufgetaucht

Update 10.10.2011 – jetzt auch bei Tchibo für unter 100 Euro.

 

Wie zu erwarten war ist das Huawei Ideos X3 Android Smartphone bei Lidl weitgehend ausverkauft. Lidl bemüht sich nach eigenen Angaben um mehr Geräte. Wer jetzt keins bekommt – recht bald wird es das für diesen Preis durchaus empfehlenswerte Smartphone (hier ein Testbericht) bei fonic (Mitte des Monats) und später angeblich auch bei O2 geben.

Wer so lange nicht warten will – hier sind Android Smartphones unter 100 EUR bei Amazon.

Hier einmal zum Vergleichen die wichtigsten technischen Daten des Lidl Huawei Smartphones:

  • Android 2.3 (Gingerbread)
  • Kapazitives 8,1-cm- TFT-Display mit 262.000 FarbenMicro-SD-Karten-Slot für Karten bis 32 GB
  • 3,2-MP-Kamera für Foto-/Videoaufnahmen
  • Kopfhörer-Buchse (3,5 mm)
  • GPS
  • Bluetooth
  • MicroUSB
  • UKW Radio
  • ohne SIM Lock
  • HSDPA mit bis zu 7,2 Mbit/s
  • WLAN

Etwas teurer aber auch empfehlenswert ist z.B. das Samsung S5570 Galaxy Mini Smartphone.

Infos zur teilweisen Rückerstattung des Kaufpreises beim HP Touchpad

Amazon hat Hinweise bereitgestellt, unter welchen Bedingungen HP Käufern die Preisdifferenz zwischen dem ursprünglichen Preis und den dann geforderten 99 EUR rückerstattet:

Rückerstattung Kaufpreisdifferenz HP Touchpad

HP legt nach: noch mehr Touchpads

Nachdem das HP Touchpad für 99 EUR schnell ausverkauft war und viele Interessenten nicht zum Zuge kamen, legt HP nach und wird noch eine Charge produzieren, die in wenigen Wochen auf den Markt kommen wird.

Angeblich sollen auch diese Geräte für 99 EUR (resp. 99 US$) verkauft werden.

Ich gehe davon aus, dass Hewlett Packard hier zum einen Lieferanten gegenüber in der Pflicht ist (Abnahmemengen) und gleichzeitig der WebOS-Sparte für den vorgesehenen Verkauf noch eine schöne Mitgift in Form einer größeren User-Basis verschaffen will. Auch um eine Image-Maßnahme dürfte es sich handeln, denn die Kommunikation des WebOS -Endes und der Ausverkauf wirkten alles andere als professionell.

Ob und wieviele Geräte aber nach Deutschland kommen, ist offen.

Amazon Tablet schon im Oktober?

Derzeit gibt es wieder neue Gerüchte um die Tablet-Pläne von Amazon. Gut unterrichtete Quellen berichten, dass bereits im Oktober die ersten Geräte von Auftragsfertigern an Amazon ausgeliefert werden sollen. Für den deutschen Markt gehe ich persönlich eher von einer Auslieferung Mitte/Ende November aus. Dabei soll es sich um 7" Geräte handeln. Eine 10" Variante, die gerüchteweise von Foxconn gefertigt wird, soll dann im 1. Quartal 2012 folgen.

Beim 7" Gerät dürfte es sich mE eher um einen Schnellschuss handeln, um noch einiges vom Weihnachtsgeschäft mitzunehmen und eine erste Basis für die eigenen Dienste und Services zu schaffen. Dafür gehe ich auch von einem günstigen Preis aus: Mehr als 299 EUR darf es eigentlich nicht kosten, 249 EUR würden mich nicht wundern.

Was darf man sonst vom Amazon Tablet erwarten? Ziemlich sicher, dass es auf Android läuft. Dabei hätte es ein richtig großes Ding werden können, wenn Amazon WebOS von HP übernommen hätte, aber dafür ist es wohl schon zu spät.

Weiter gehe ich davon aus, dass zahlreiche Amazon Dienste direkt installiert sind: z.B. der Kindle Store, der eigene Appstore und natürlich Musikdienste. Verbunden mit dem eigenen Cloudservice könnte das durchaus eine interessante Mischung werden.

Mit guten Contents und einem günstigen Preis könnte das Amazon Tablet damit zum wichtigsten iPad Herausforderer werden.