Mein Abendessen: Asia-Suppe mit frischen Pilzen und Koriander

Wenn es mal schnell gehen muss – Asiatische Hühnersuppe aus dem Topf, aufgepimpt mit frischen Champignons, Chili und viel Koriander.

Rezept: Resteverwertete Kartoffel-Gemüse-Suppe

Kartoffeln und Buttergemüse sind beliebte Beilagen, die auch mal gerne übrig bleiben – und aus den Resten lässt sich schnell eine Suppe zubereiten:

In einen Topf geben, etwas Gemüsebrühe angießen, aufkochen, mit dem Zauberstab pürieren, Sahne zugeben und ggf. mit etwas Brühe strecken – fertig.

Rezept: Superschnelle Gemüsesuppe

Das ist die wahrscheinlich schnellste Gemüsesuppe der Welt.

Für zwei Personen:

  • ca. 500g Suppengemüse (vorzugsweise TK-Mischung)
  • ca. 700ml Gemüsebrühe (hilfsweise Wasser und Brühepulver)

Die Brühe erhitzen und dann das Suppengemüse (fertige Mischung, z.B. mit Karotte, Sellerie, Lauch, Petersilienwurz, Bohnen, Erbsen, kleine Rosenkohlröschen…) dazugeben und bissfest garen.

Nach Geschmack mit Schnittlauch oder anderen frischen Kräutern bestreut servieren.

Mein Abendessen: Rindssuppe mit Maultaschen

Suppen könnte ich in der Tat immer essen. Diesmal ist es eine selbstgemachte Rinderbrühe mit Suppengemüse, Suppenmaultaschen und darauf ordentlich Schnittlauch.

Mein Abendessen: Präsidentenwecker

Eine Mischung aus Suppe und Eintopf, Mengen nach Gefühl:

Hackfleisch (gemischt) mit einer gehackten Zwiebel und Speckwürfeln anbraten, mit Rinderfond angießen, Sauerkraut und etwas Tomatenmark dazu. Etwas einköcheln lassen und dann etwas Schmand dazugeben. Mit Pfeffer, Salz und nach Geschmack etwas Tabasco abschmecken.

Mit einem Klecks Schmand servieren.

Mein Abendessen: Grießnockerlnsuppe mit Selleriegrün

Schnell gemacht: Grießnockerln in selbstgemachter Rinderbrühe und dazu etwas Selleriegrün gehackt.

Rezept: Severins Kürbissuppe

Für einen großen Topf:

  • 2 Hokkaido Kürbisse (ca. 3,5kg)
  • 1l Gemüsefond
  • 4 mittelgroße Kartoffeln
  • 100ml Orangensaft
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Stück Ingwer, etwa daumengroß
  • Olivenöl
  • Pfeffer, Salz

Kürbisse gut waschen, halbieren, Kerne und nicht feste Teile sowie Stielansatz entfernen und dann in grob würfeln. Die Schale kann bei Hokkaido Kürbissen dran bleiben.

Kartoffeln schälen, ebenso den Ingwer und letzteren in feine Würfel schneiden. Zwiebel ebenfalls fein würfeln.

In einem Topf Olivenöl nicht zu heiß werden lassen und die Zwiebel darin anschwitzen. Kürbisteile dazu, Fond angießen und aufkochen lassen. Dann den Ingwer und die Kartoffeln zugeben. Alles ca. 30 Minuten köcheln lassen bis Kürbis und Kartoffeln richtig weich sind und dann den Orangensaft dazu geben und alles mit dem Mixstab pürieren – ich mag es ganz gerne, wenn noch einige kleine Stücke erhalten bleiben (siehe Bild).

Ist einem die Suppe zu dick, mit etwas Gemüsebrühe und/oder Orangensaft verlängern.

Dazu schmeckt als Topping:

  • Creme Fraiche
  • Chilischoten
  • Frühlingszwiebeln
  • Speckwürfel
  • Kürbiskerne
  • Olivenöl/Balsamico
  • Croutons

Perfektes Gericht im Herbst und natürlich zu Halloween!

Ps: In der Grundform ist die Suppe auch für vegane Ernährung geeignet, wenn Sie z.B. Creme Fraiche oder andere nicht vegane Toppings weglassen.

Mein Mittagessen: LittleLunch Kürbis Mango Suppe

Ich gebe zu, dass ich das Mittagessen öfter ausfallen lasse, als es gut für mich ist. Auf der einen Seite bin ich – leider – nicht der Typ, der sich eine Bento Box oder wenigstens ein Butterbrot mit ins Büro nimmt, auf der anderen Seite fehlt mir mittags meist die Zeit, in Ruhe Essen zu gehen. Und das Essen der meisten Lieferdienste liegt mir mittags zu schwer im Magen.

Andererseits mag ich gerne Suppen, die bei uns zuhause leider nicht so auf den Tisch kommen, da ich mit dieser Vorliebe ziemlich alleine stehe.

Im REWE bin ich über die Little-Lunch Suppen gestolpert, die vielen aus “Die Höhle der Löwen” ein Begriff sein dürften. Ich entschied mich ob des sommerlichen Wetters für die Kürbis-Mango Suppe, die man einfach in der im Büro vorhandenen Mikrowelle erhitzen kann – ist diese nicht zur Hand, geht es natürlich auch im Topf oder im Wasserbad.

Die Suppe schmeckt schön erfrischend mit einer nicht zu süßen, aber doch merkbaren Mango-Note, begleitet von Ingwer. Sellerie im Hintergrund sorgt für ein stabiles komplexes Aroma. Schon so kommt sie einer selbstgemachten Kürbissuppe ziemlich nahe und ist ein perfektes leichtes Mittagessen, wenn man nicht zu viel Hunger hat. Ein Stück Fladenbrot ist dann noch eine gute sättigende Begleitung.

Da ich es gerne scharf mag, habe ich noch ein paar Tropfen Tabasco dazu getan. Zudem kann ich mir vorstellen, dass etwas Koriander-Grün nicht nur optisch, sondern auch geschmacklich sehr gut passt.

Die Suppe ist für eine vegane Ernährung geeignet.

Mein Mittagessen: Aufgepimpte Asiatütennudelsuppe

Ich habe ja schon einmal davon berichtet, wie man asiatische Tütennudelsuppen aufpimpen kann.

Hier ein einfaches Beispiel aus der Praxis: Instant-Gemüsenudelsuppe, Frühlingszwiebel, Salatblätter, Tabasco und Pfeffer.

Mein Mittagessen: Kartoffelsuppe mit Würstchen

Als Basis nehme ich meine selbstgemachte Kartoffelsuppe, in der ich dann je Person ca. 100g in nicht zu dicke Scheiben geschnittene Bockwurst erwärme. Hat man keine selbstgemachte Kartoffelsuppe zur Hand, nimmt man eben die aus der Dose.

Besonders gut schmeckt mir die Suppe, wenn sie ordentlich gepfeffert und mit Schnittlauch bestreut wird.