Meine #bestnine2019 auf Instagram

Wie jedes Jahr gibt es hier auch meine Instagram Bestnine des Jahres.

Von oben nach links nach unten rechts:

  • Ein Fenster der Kathedrale von Reims.
  • Ein Baum im Central Park.
  • Sonne im Kottenforst.
  • Der Kirchturm im Reschensee.
  • Der Eiffelturm,
  • Schnittlauch im Schnittlauchfeld.
  • Sonnenaufgang über dem Kottenforst.
  • Ein obligatorisches Pferdesuchbild.
  • Sonnaufgang im Kottenforst.

Wer sich den ganzen Account ansehen möchte, folgt einfach severint.

Mehr Bilder? Folgen Sie mir auf Instagram!

Hier im Blog gibt es ja einiges an Bildern und Fotos. Wer Lust auf mehr hat, folgt mir auf Instagram!

 

Streetart: Farbgeheimnis

Folgt man der URL auf diesem Aufkleber, findet man sehr schöne Streetart auf Instagram.

Hashtag: #Teampixel

Mit dem Hashtag #Teampixel werden – insbesondere bei Instagram und twitter – Fotos gekennzeichnet, die mit einem Google Pixel Smartphone gemacht wurden.

Köpfe: Sascha Zille

Sascha Zille, eigentlich Sascha Richard Zielinski wurde am 13. April 1986 in Emmendingen geboren.

Er ist ein deutscher Komiker, deutscher Webvideo-Produzent und Influencer.

Nach eigenen Angaben zählt zu den erfolgreichsten Newcomern auf der Plattform TikTok, vormals Musical.ly und veröffentlicht auch auf der Social Media-Plattform Instagram.

Er begann mit seinem Sohn Lars im Dezember 2018 das Teilen von Comedyvideos auf TikTok. Bereits nach 6 Monaten hatten sie über 200.000 Follower und über 3 Millionen Likes. Das brachte ihnen auch im März 2019 eine Kooperation bei Chaosland-Media ein, bei dem sie seitdem unter Vertrag stehen.

Seit Januar 2019 ist er mit seinem Soloprogramm Burnout auf Deutschlandtour. Diese war innerhalb eines Monats ausverkauft. Dort behandelt er Themen aus Social Media, der Welt von Influencern und seine Erfahrungen mit den neuen Medien. Im August verkündete er sein neues Programm für 2020 und die Erweiterung der Spielorte auf Österreich und Schweiz.

Georg Kössler und die angezündeten Autos

Georg Kössler, auch bekannt als Interkontinentalkössler, scheint ausweislich seines Instagram-Accounts ein etwas gestörtes Verhältnis zur Gewalt zu haben.

#MeilenMilena

Milena Glimbovski ist Geschäftsführerin von Original Unverpackt, Autorin von “Ohne Wenn und Abfall” und engagierte Aktivistin in Sachen Klima, wie sie auf twitter gerne zeigt:

Soweit so gut. Was mich nur stört, wenn Anspruch und Wirklichkeit so auseinanderklaffen:

Flüge, Fernreisen, Skiurlaub… und da ich nicht der erste bin, dem das aufgefallen ist, sind die ersten Bilder von Instagram bereits gelöscht.

Die Widersprüche des Georg Kössler

Der Grünen Politiker Georg Kössler brachte es im Zusammenhang mit den EndeGelaende Protesten im Juni 2019 zu einiger Bekanntheit, als er Bauer Willi, der sich darüber beschwerte, dass bei den Protesten seine Möhren und Petersilienfelder zertrampelt wurden, antwortete, dass die Möhren nicht wichtiger seien als das Klima.

Nach einiger Kritik an diesem tweet versuchte er sich mit einer Klarstellung, die es aus meiner Sicht aber nicht unbedingt besser macht:

Widersprüchlich finde ich aber vielmehr folgendes: Wer sich so fürs Klima engagiert, sollte von Fernreisen oder Snowboarden in den Alpen Abstand nehmen – oder diese zumindest nicht so sehr auf Instagram präsentieren…

Für den Fall, dass das Profil bereinigt wird, wie es z.B. bei Luisa Neubauer aka Langstreckenluisa der Fall war, habe ich einige Screenshots hier archiviert:

Meinung: Enissa Amani und Anja Rützel

Derzeit beschäftigt ein heftiger Streit zwischen der Komikerin Enissa Amani und deren Fans sowie der Journalistin Anja Rützel die sozialen Netze, hauptsächlich Instagram und twitter.

Zum Hintergrund: Amani – die ich übrigens bislang nicht bewusst wahrgenommen habe – war Jurorin bei den auf Pro7 übertragenen About You Awards, bei dem Influencer ausgezeichnet werden. Was es nicht alles gibt…

Jedenfalls hielt Amani dort auch eine Rede, in der sie sich nicht nur Nutten für ihre Bühnenshow wünschte, sondern sich auch gegen die Bezeichnung als Komikerin verwahrte. Nun ist Nutte – insbesondere auch aus der Sicht von Prostituierten selbst – ein sehr beleidigender Begriff, Komikerin hingegen im Grundsatz nicht, insbesondere wenn damit eine – nun – Komikerin belegt wird. Amanis Empörung ging aber soweit, dass sie ankündigte, nach Nicaragua auszuwandern und Papayas (Bild oben) anzubauen, solle sie nochmals von den Medien als Komikerin bezeichnet werden.

Den Ball nahm Anja Rützel bei ihrem Bericht über die About you Awards bei SPON dankbar auf:

…sofort wolle sie ihre Bühnenkarriere beenden, müsste sie den unsachgemäßen Begriff “Komikerin” noch einmal über sich lesen, “ich schwöre, ich schmeiß alles hin”, weshalb man sie wirklich auf keinen Fall mehr “Komikerin” nennen sollte, denn spätestens nach dieser Rede kann einfach keiner wollen, dass wir diese Komikerin an die Fruchtproduktionsbranche verlieren. (Nur nochmal zur Sicherheit: Komikerin.)

Wer Rützel regelmäßig liest, weiß, dass das eben ihr Stil ist. Auch in dem verlinkten Artikel ist Amani nicht die einzige, die ihr Fett abbekommt. Und wer sich in die Küche begibt, muss Hitze eben auch ertragen können.

Amani kann das aber anscheinend nicht und echauffierte sich zunächst in ihrer Instagram-Story über Rützel. Viele ihrer über 500.000 Fans folgten ihr und attackierten die Journalistin, die sich  gezwungen sah, ihr dortiges Profil auf privat zu stellen. Schnell wurde dann auch die Rassismus-Karte gezogen, ist Amani doch ursprünglich iranischer Herkunft. Und was erlaubt sich Rützel, eine Ausländerin aus dem Land treiben zu wollen – was sie explizit getan habe, als sie Amani als Komikerin bezeichnet habe.

Vollends hanebüchen wird es, als der Afd Politiker Andreas Winhart den Artikel aus dem Spiegel teilt. Rützel ist jetzt nicht nur Rassistin, sondern auch noch AfD Nutte (sic!). Zur Einordnung ist vielleicht noch wichtig, dass sich Amani und Winhart nicht sonderlich grün sind.

Als sei das alles nicht genug, ist die gesamte Diskussion auch bei twitter und auf facebook gelandet, wo sich die beiden Lager nach wie vor unversöhnlich gegenüber stehen.

Für meinen Teil halte ich die Vorwürfe gegen Rützel für abstrus, ihr Rassismus zu unterstellen ist lächerlich und relativiert echten Rassismus. Und gerade Amani sollte mit Anschuldigungen vorsichtig sein, gießt sie doch ständig Öl ins Feuer gegen Integration, wie ich nun lernen durfte.

Auf die weitere Entwicklung darf man jedenfalls gespannt sein.

Meine #bestnine2018 auf Instagram

Und hier sind sie, meine 2018er “Best Nine” von Instagram. Von oben links ein Sonnenaufgang im Kottenforst, Pferdesuchbild, Nebel am Rande des Kottenforsts, zwei mal Abendstimmung an der Harder Bucht, die Lindauer Hütte am Golm im Montafon, ein weiteres Pferdesuchbild, Herbststimmung am Rande des Kottenforsts und zum Schluss – wie könnte es anders sein – ein Pferdesuchbild.

Wer mir auf Instagram folgen mag, findet mich hier.