10 Tipps, was man bei Hitze gut essen kann

Ihnen ist zu heiß? Hier sind 10 Tipps, was man bei Hitze gut essen kann.

  1. Tomate mit Mozzarella
    Der Klassiker: Tomaten und Mozzarella in Scheiben schneiden, schön auf einem Teller anordnen, mit etwas Olivenöl, Balsamico und Pfeffer würzen und dann noch Basilikum drüber.
  2. Gekühlte Banane
    Legen Sie Bananen kurz in den Kühlschrank. Sie sorgen dann für eine gute Erfrischung!
  3. Melone mit Schinken
    Honigmelone aufschneiden, Kerne entfernen und mit Parmaschinken servieren.
  4. Gazpacho
    Die kalte spanische Tomatensuppe ist bei Hitze perfekt. Hier das Rezept für eine Low-Carb Variante.
  5. Griechischer Joghurt
    Griechischer – oder türkischer – Joghurt schmeckt bei Hitze besonders gut. Schmeckt gut mit
    – Honig und Walnüssen
    – Obst nach belieben
    – einfach einigen Spritzern Zitronensaft
    – Minze
    …kombinieren Sie einfach, wie Sie wollen.
  6. Tsatsiki und Fladenbrot
    Einfach Tsatsiki zusammen mit etwas Fladenbrot  servieren. Dazu passen noch Oliven, viel frische Petersilie und Zitrone zum beträufeln.
  7. Taboule
    Dieser Salat aus Couscous schmeckt besonders gut, wenn er im Kühlschrank gut durchgezogen ist. Hier ist unser Rezept für die Spezialität aus dem Mittelmeerraum.
  8. Avocado
    Einfach eine Avocado halbieren, den Kern entfernen und mit etwas Zitronensaft beträufeln und dann auslöffeln.
  9. Wurstsalat
    Auch ein gut gekühlter Wurstsalat schmeckt, wenn es heiß ist. Fleischwurst nach Geschmack in Würfel oder Streifen klein schneiden und mit Essig, Öl, Pfeffer würzen. Dazu dann noch Zwiebelfwürfel oder fein geschnittener Schnittlauch.
  10. Tortellini Salat
    Ein einfacher Tortellini-Salat mit Tomaten, Mozzarella und Kräutern (Bild) schmeckt auch bei Hitze erfrischend. Hier geht es zum Rezept.

Mein Abendessen: Eiweißbrot mit Avocado und noch ein paar Sachen (geht auch zu anderen Zeiten)

Zum Abendessen mal kalt, von oben im Uhrzeigersinn:

Le Rustique Käse, Tomaten, Eiweißbrot mit Ziegenfrischkäse und Kresse, Bergbauernkäse, Eiweißbrot mit Avocado und Kresse, Blaubeeren.

Vegetarisch und z.B. für die Sirtfood Ernährung geeignet.

Geht natürlich nicht nicht nur zum Abendessen, sondern auch Mittags oder sogar zum Frühstück…

Mein Abendessen: Blau-grüner Salat

Salat mal anders:

eine Handvoll Rucola grob verrupfen, Avocado in Scheiben schneiden und auf dem Rucola verteilen.

Blattpetersilie und Koriander – je einen halben kleinen Bund – fein zerpflücken und darüber geben. Dann noch eine halbe Handvoll Blaubeeren dazu und mit etwas Zitronensaft und Olivenöl marinieren, alles grob durchmischen.

Dieser Salat ist ein leichtes Abendessen und passt perfekt in die Sirtfood Ernährung.

Mein Abendessen: Avocado mit Ei

Avocado (am besten Sorte Hass) halbieren, Kern vorsichtig herauslösen und in die Kuhle jeweils ein Eigelb (vorher trennen) und Eiweiß geben, bis sie voll ist.

Pfeffern und mit grobem Meersalz würzen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech in den auf 180° vorgeheizten Ofen geben und auf oberster Schiene ca. 7 Minuten garen, bis das Eigelb gestockt, aber innen noch leicht flüssig ist.

Als Beilage z.B. zu Hühnerfiletstreifen oder als Hauptmahlzeit mit etwas Salat als Beilage.

Für Low-Carb Ernährung geeignet.

Tipp: aus übrig gebliebenem Eiweiß ein Eiweiß-Omelette machen oder zu Rührei geben.

Mein Abendessen: Richtig Low-Carb-Tatar

Tatar ist ja ohnehin Low-Carb – bei dieser Variante hier kommt man aber auch ohne Brot aus.

Für zwei Personen mache ich ca. 500g Rindertatar mit etwas Sojasauce, einem Eigelb, Olivenöl, Pfeffer und einigen Spritzern Tabasco an. Dann je die Hälfte auf einem Teller anrichten und eine Mulde für ein weiteres Eigelb formen – siehe Bild. Auf das Eigelb gebe ich dann noch etwas Pfeffer und Tabasco sowie etwas Olivenöl.

Auf den Teller kommen dann noch Rucola, Schnittlauch, Kapern und Senf.

Statt Brot gibt es in Scheiben geschnittene Avocados.

Tipp: Eiweiß aufbewahren und am nächsten Tag daraus ein Eiweiß-Rührei oder Omelette machen.

Mein Abendessen: Avocado, Gurke, Mettschwarzbrot und Tomate

avocado-gurke-mett

Heute mal wieder eine kalte 5-Minuten Sache:

Avocado aufgeschnitten, gepfeffert und mit Zitronensaft bespritzt, Gurke, Tomate, Schwarzbrot mit Schinkenzwiebelmett.

Ganz große Kochkunst – schmeckt aber dennoch.

Mein Abendessen: Avocado mit Kresse

avocado-kresse-vollkornbrot

Derzeit ist ja immer noch Fastenzeit und ich habe mir ja vorgenommen, weniger Fleisch zu essen. Das ein oder andere Essen möchte ich den Blogbesuchern nicht vorenthalten…

So gab es Avocado (einfach nur halbiert, leicht gepfeffert und mit einigen Spritzern Zitrone), dazu viel Kresse, Vollkornbrot und Quark (nicht im Bild). Lässt man den Quark weg, ist es sogar vegan.