Was bedeutet der ICD-10 Code E03.1?

Hier erfahren Sie, wofür der ICD-Code E03.1 steht, wie man ihn z.B. auf dem gelben Schein, Arztbriefen und anderen medizinischen Dokumenten findet.

  • Angeborene Athyreose
  • Angeborene Hypothyreose
  • Angeborene Hypothyreose ohne Struma
  • Angeborene Schilddrüsenatrophie
  • Angeborene Schilddrüseninsuffizienz
  • Angeborene Schilddrüsenunterfunktion
  • Angeborener Hypothyreoidismus ohne Struma
  • Angeborenes Fehlen der Schilddrüse
  • Angeborenes Fehlen der Thyreoidea
  • Athyreose
  • Athyreosis congenita
  • Athyrie
  • Bamforth-Lazarus-Syndrom (Q35.9)
  • Bamforth-Syndrom (Q35.9)
  • Hypothyreose durch TSH [Thyreoideastimulierendes Hormon]-Rezeptor-Genmutationen
  • Hypothyreose mit Muskelpseudohypertrophie
  • Kocher-Debré-Semelaigne-Syndrom
  • Kongenitale Hypothyreose
  • Kongenitale Schilddrüsenatrophie
  • Neonatale Gelbsucht durch kongenitale Schilddrüsenunterfunktion
  • Neonataler Ikterus durch kongenitale Schilddrüsenunterfunktion
  • Schilddrüsenagenesie
  • Schilddrüsenaplasie
  • Schilddrüsenaplasie mit Myxödem
  • Schilddrüsenatrophie mit Kretinismus
  • Schilddrüsenektopie
  • Schilddrüsenhemiagenesie
  • Schilddrüsenhypoplasie
  • Thyreoideahypoplasie
  • X-chromosomale kongenitale zentrale Hypothyreose mit spät beginnender Makroorchidie
  • Zentrale Hypothyreose durch TRH [Thyrotropin-Releasing-Hormon]-Rezeptor-Mangel

Mehr Informationen finden Sie hier bald.

Kommentar verfassen