10 Fakten zum 8. Dezember

  1. Heute ist das „Hochfest der ohne Erbsünde empfangenen Jungfrau und Gottesmutter Maria“, auch „unbefleckte Empfängnis“ oder „Mariä Empfängnis“ genannt. Die katholische Glaubenslehre geht davon aus, dass Maria selbst zwar von ihren Eltern natürlich gezeugt und geboren wurde, dabei aber von Gott von der Erbsünde befreit wurde. Das heutige Hochfest ist also von der Jungfrauengeburt Jesu‘ zu unterscheiden, wird aber oft mit dieser verwechselt. In Österreich, Liechtenstein und den katholischen Kantonen der Schweiz ist heute gesetzlicher Feiertag, ebenso in vielen anderen katholischen Ländern wie z.B. Italien, Spanien, Argentinien und Chile.
    In Bulgarien und Mazedonien wird heute der „Tag des Studenten“ gefeiert, der in Mazedonien gleichzeitig Nationalfeiertag ist.
    Edith hat heute Namenstag.
  2. Der Brand im Wiener Theater an der Ringstraße (Ringtheater) im Jahre 1881 fordert mindesten 384 Todesopfer, wahrscheinlich noch mehr. Da es eklatante Mängel gegeben hat, ist das Unglück Anlass für die Einführung umfassender vorbeugender Brandschutzvorschriften.
  3. In einer Werbeanzeige in den USA wird 1921 zum ersten mal das Sprichwort „One Look is Worth A Thousand Words“ (Ein Bild sagt mehr als tausend Worte). Der Urheber, Fred R. Barnard, behauptet, es handle sich um ein chinesisches Sprichwort, gibt später aber zu, dies nur gesagt zu haben, damit „die Leute es ernst nehmen“.
  4. Der zweite Weltkrieg nimmt 1941 eine entscheidende Wende: nach dem japanischen Angriff auf Pearl Harbor am Vortag erklären die USA Japan den Krieg.
  5. Die systematische Vergasung von Juden beginnt 1941 im Vernichtungslager Kulmhof (Chelmno).
  6. Die Staatsoberhäupter von Russland, Weißrussland und der Ukraine beschließen 1991 das formelle Ende der Sowjetunion und gründen die Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS).
  7. Einem Forscherteam bei der Gesellschaft für Schwerionenforschung in Darmstadt gelingt 1994 die Herstellung des künstlichen chemischen Elements mit der Ordnungszahl 111, das später den Namen Roentgenium erhält.
  8. Der deutsche Bundestag wählt 2021 Olaf Scholz mit 395 Stimmen im ersten Wahlgang zum ersten Bundeskanzler einer Ampelkoalition auf Bundesebene.
  9. Maria Stuart wird 1542 geboren.
  10. Der Literaturnobelpreisträger Bjørnstjerne Martinius Bjørnson kommt 1832 auf die Welt.

10 Fakten zum 1. September

  1. Nicht vergessen, Kalenderblatt umdrehen: es ist September und damit ist heute auch meteorologischer Herbstanfang auf der nördlichen Halbkugel. Auf der südlichen Hemisphäre hingegen beginnt der Frühling
    Die Slowakei feiert heute den Tag der Verfassung und Usbekistan freut sich über seine 1991 erlangte Unabhängigkeit von der Sowjetunion.
    In Deutschland wird heute der Weltfriedenstag begangen, der auch Antikriegstag genannt wird; Anlass ist der Beginn des zweiten Weltkriegs am heutigen Tag im Jahr 1939: Um 4:45 Uhr beginnt dieser mit dem Beschuss der Westerplatte bei Danzig durch das deutsche Marine-Schulschiff Schleswig-Holstein und den Einmarsch deutscher Truppen in Polen.
    Ruth und Verena haben heute Namenstag.
  2. Im Deutsch-Französischen Krieg unterliegen die Franzosen 1870 in der Schlacht bei Noisseville. Die Deutschen beginnen die Schlacht von Sedan.
  3. 1929 tritt der Young Plan in Kraft, der Reparationen Deutschlands für den 1. Weltkrieg regelt. Er wird von den rechten Parteien bekämpft und versucht, durch ein Volksbegehren zu Fall zu bringen. Dieses Volksbegehren werden von Teilen der älteren Forschung als wichtiges Element zum Aufstieg der NSDAP gesehen, was inzwischen jedoch umstritten ist. Die Volksabstimmungen gegen den Young Plan werden aber den parlamentarischen Rat dazu bewegen, plebiszitäre Elementen im Grundgesetz keinen Raum zu lassen.
  4. Die Aktion T4 wird zum 1. September 1939 durch Adolf Hitler autorisiert. Es handelt sich um die systematische Ermordung von zunächst 70.000 „Geisteskranken“ und Behinderten. Am gleichen Tag tritt die Verordnung über außerordentliche Rundfunkmaßnahmen im nationalsozialistischen Großdeutschen Reich in Kraft. Das Hören ausländischer Radiosendungen wird strafbar, für das Verbreiten abgehörter Nachrichten droht in besonderen Fällen die Todesstrafe.
  5. Ebenfalls am 1. September 1939 wird mit der Verordnung über außerordentliche Rundfunkmaßnahmen im Großdeutschen Reich das Hören ausländischer Radiosendungen strafbar, für das Verbreiten abgehörter Nachrichten wird in besonderen Fällen der Tod angedroht.
  6. 1941 wird im deutschen Reich die Polizeiverordnung erlassen, die verfügt, dass ab dem 19. September alle Juden einen gelben Stern mit der Aufschrift „Jude“ tragen müssen.
  7. Die Räumung der Marktgemeinde Neweklau und 71 umliegender Dörfer beginnt 1942, um Platz für den SS-Truppenübungsplatzes Beneschau zu schaffen.
  8. Der Parlamentarische Rat tritt 1948 erstmals zusammen und wählt Konrad Adenauer zu seinem Vorsitzenden.
  9. Oswald Wiersich wird 1882 geboren. Er war ein deutscher Gewerkschafter und später Widerstandskämpfer gegen das NS Regime. Nach dem gescheiterten Attentat auf Hitler am 20. Juli 1944 wurde er wenige Wochen später verhaftet und dann hingerichtet.
  10. Wilhelm Fuchs wird 1898 geboren. Er war SS-Oberführer, Oberst der Polizei, Führer der Einsatzgruppe „Serbien“ und Befehlshaber der Sicherheitspolizei und des SD (BdS) in Serbien, Kommandeur der Sicherheitspolizei und des SD in Litauen, BdS Ostland in Riga und Führer des Einsatzkommandos 3 in der Sowjetunion.

Bild: Von Daniel Ullrich, ThreedotsEigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

10 Fakten zum 11. März

  1. Heute wird in Teilen der USA der Johnny Appleseed Tag gefeiert. Der am 26. September 1744 als John Chapman geborene Appleseed (Bild) zog nach dem Tod seiner Verlobten als Missionar durch Nordamerika und pflanzte überall Apfelbäume. Er setzte sich für ein Leben im Einklang mit der Natur und mit den indianischen Ureinwohnern ein. Viele Amerikaner pflanzen an seinem heutigen Todestag (11. März 1847) daher auch einen Apfelbaum.
    Rosina hat heute Namenstag.
  2. 1941 geben die USA ihre Neutralität im zweiten Weltkrieg auf und ermöglichen mit dem „Lend-Lease-Act“ die Unterstützung Großbritanniens mit Kriegsmaterial.
  3. Der Oberste Sowjet Litauens erklärt 1990 die Unabhängigkeit von der Sowjetunion.
  4. 2004 werden durch Islamisten in Madrid drei Anschläge auf Züge verübt, bei denen 191 Menschen sterben und 1.500 verletzt werden.
  5. König Juan Carlos weiht in Madrid 2005 den „Wald der Abwesenden“ ein, dessen 191 Zypressen- und Olivenbäume an die Toten der Anschläge vom 11. März 2004 erinnern.
  6. Der 17 Jahre alte Tim Kretschmer erschießt 2009 in seiner Schule in Winnenden 12 Menschen und tötet auf seiner folgenden Flucht 3 weitere Menschen. Anschließend richtet er sich selbst.
  7. 2011 erschüttert das Tōhoku-Erdbeben die japanische Küste und löst einen Tsunami aus. Rund 16.000 Menschen sterben, 6.000 werden verletzt, über 2.500 werden vermisst. Der Tsunami beschädigt auch das Atomkraftwerk Fukushima. Der Rest ist Geschichte.
  8. Die WHO erklärt den Ausbruch von COVID-19 an diesem Tag im Jahr 2020 zur Pandemie.
  9. Henry Tate kommt 1819 auf die Welt.
  10. Helmuth James Graf von Moltke wird 1907 geboren.