Mein Abendessen: Pide mit Petersilie und mehr

Perfekt für heiße Sommertage: Pide, dazu viel Petersilie mit etwas Zitronensaft, Zwiebeln, Chiliflocken und noch mehr Zitrone zum beträufeln.

Dazu schmeckt ein Ayran.

Liste: Lebensmittel, die gegen Körpergeruch helfen

Hier finden Sie eine Liste mit Lebensmitteln, die gegen Körpergeruch helfen:

  • Aktivkohle
    Als Kompretten.
  • Basilikum
  • Grüner Tee
  • Limette
  • Petersilie
    Petersilie enthält viel Chlorophyll, das wiederum gegen Körpergerüche hilft, insbesondere gegen Knoblauchgeruch und Zwiebelgeruch.
  • Salbei
    Salbei hat viele ätherische Öle.
  • Wasser
    Sie sollten auf jeden Fall genug Wasser trinken. Gerade wenn Ihr Körper dehydriert ist, riecht er intensiver. Außerdem hilft hinreichender Wasserkonsum ihren Nieren, übelriechende Stoffe auszuscheiden.
  • Zimt
  • Zitrone

 

Mein Abendessen: Pizza mit Petersilie

Hin und wieder mag ich ganz gerne eine Pizza – hier die “Ofenfrische” von Dr. Oetker mit Pancetta. Aufgepeppt mit Petersilie, Pfeffer und Tabasco.

Und – wie ich es am liebsten mag – schön dunkel gebacken.

Mein Abendessen: Risotto mit Petersilie

Diesmal vegetarisch und italienisch in einem: Risotto mit Gemüsebrühe zubereitet – hier das Grundrezept – dann noch zusätzlich etwas Parmesan unterheben, pfeffern und mit viel gehackter Petersilie servieren.

Guten Appetit!

Mein Abendessen: Spaghetti Carbonara mit Petersilie

Zum Abendessen gab es heute Spaghetti Carbonara, nach meinem persönlichen Basisrezept zubereitet, bestreut mit viel Petersilie und Pfeffer.

Mein Frühstück: Spiegelei mit Dosenchampignons

Ein schnelles Low-Carb Frühstück – das man natürlich aber auch als Mittag- oder Abendessen zu sich nehmen kann.

In einer Pfanne etwas Rapsöl erhitzen, 200g gut abgetropfte Dosenchampignons (oder auch frische zugeben), zwei bis drei Eier dazu geben und als Spiegeleier stocken lassen.

Salzen, pfeffern und mit Petersilie bestreut servieren.

Rezept: Tracy Andersons Petersiliensalat

Das dürfte einer der einfachsten Salate der Welt sein, den wirklich jeder hinkriegt. Das Rezept haben wir bei Tracy Anderson gefunden.

Je Portion braucht man

  • zwei große Bund Blattpetersilie
  • ein Esslöffel Zitronensaft (am besten frisch gepresst)

Einfach die Blätter der Petersilie abzupfen, grob hacken und mit dem Zitronensaft marinieren.

Diesen Salat können Sie sich jeden Tag zubereiten – und er ist ein guter Ausgleich, wenn Sie sich sonst gerade ungesund ernährt haben.

Dieser Salat passt in viele weitere Ernährungskonzepte: so ist er auch für die Steinzeiternährung geeignet oder auch in der Dukan Diät ab Phase 2, also an den Tagen, an denen auch Gemüse gegessen werden darf.

Mein Abendessen: Tiefkühlpizza Turkish Lahmacun Style mit Petersilie und mehr

oetker-tieffkuehlpizza-aufgepeppt-sirtfood

Ich gebe zu, auch bei mir kommt manchmal Tiefkühlpizza auf den Tisch.

Und ich stehe dazu.

In dem Fall hier war es eine Dr. Oetker Turkish Lahmacun Style, die ich allerdings noch etwas verbessere:

  • Blätter von einem Bund Petersilie
  • eine Chilischote (lege ich in die Mitte der Pizza, ca. 3 Minuten bevor diese fertig ist)
  • einige Spritzer Zitronensaft
  • etwas Pfeffer

Schon schmeckt das ganze nicht nur deutlich besser und frischer, sondern ist auch gleich etwas gesünder – zählen doch Petersilie und Chili zu den sogenannten Sirtfoods, also Lebensmitteln die die Aktivität der Sirtuine ankurbeln.

Und schon ist das Gewissen nicht mehr ganz so schlecht…

Lebensmittel: Petersilie

Petersilie gehört sicher zu den an meisten verwendeten Küchenkräutern in Deutschland. Es gibt sie kraus und glatt, wobei ich die glatte Version (Bild) bevorzuge, die inzwischen auch verbreiteter ist.

Verwendung der Petersilie

Grundsätzlich ist Petersilie ein echter Allrounder – und Sie können viele Rezepte und Gerichte damit verfeinern. Geben Sie einfach eine Handvoll (glatte) Petersilie z.B. auf eine Pizza.

Rezepte, bei denen Petersilie eine wichtige Rolle spielt, finden Sie unter dem Stichwort “Rezept Petersilie“.

Übrigens, bei den meisten Rezepten verwenden Sie ja nur die Blätter. Die Stängel müssen Sie aber nicht wegwerfen. Sie können diese z.B.:

  • entsaften
  • in Suppen oder Eintöpfen (als Suppengrün) mitkochen – und wenn sie fein gehackt sind, müssen sie sie nicht einmal entfernen, sondern können sie mitessen
  • für Pestos etc.verwenden. Hier finden Sie ein Rezept für ein Petersilienpesto.

Inhaltsstoffe der Petersilie

Petersilie enthält viele gesunde Inhaltsstoffe. So ist der Vitamin C Gehalt mit 160mg je 100g sehr hoch. Daneben finden sich viele weitere sekundäre Pflanzenstoffe, die z.B. antibakteriell wirken.

Kaufen und Lagern

Petersilie erhalten Sie das ganze Jahr im Handel. Meist wird sie in einem Bund verkauft, den sie am besten in einem kleinen Glas mit Wasser auf dem Fensterbrett lagern. Da sie aber sehr viel Petersilie essen sollten, empfiehlt es sich, diese selbst anzubauen – das geht im eigenen Garten, oder auch in Töpfen auf dem Fensterbrett oder dem Balkon.

Petersilie als Heilkraut

Traditionell wird Petersilie bei Verdauungsbeschwerden angewendet.

Außerdem hilft Petersilie gut gegen Mundgeruch – einfach einige Blätter gründlich zerkauen.

Petersilie bei bestimmten Ernährungskonzepte und Diäten

Sirtfood Diet

Petersilie gehört zu den 20 Lebensmitteln, die Aidan Goggins und Glen Matten in ihrer Sirt Food Diet als besonders wirkungsvollen Sirtuin Aktivator empfehlen. Sie machen dafür die Inhaltsstoffe Myristicin und Apigenin verantwortlich.

Übrigens, wenn wir hier von Petersilie sprechen, ist die glatte und nicht die krause Variante gemeint.