10 Fakten über den Dreikönigstag

  1. Der umgangssprachlich Dreikönig, Dreikönigstag oder “Heilige Drei Könige” genannte Feiertag ist am 6. Januar. Im Mittelpunkt der Wahrnehmung stehen dementsprechend die heiligen drei Könige: die Krippe wird um die entsprechenden Figuren ergänzt (Bild) und die Sternsinger ziehen aus.
  2. Aus kirchlicher Sicht ist heute “Erscheinung des Herrn”, auch Epiphanias oder Epiphanie.
  3. Weitere Bezeichnungen für den Tag sind auch Großneujahr, Hoh-Neujahr oder Weihnachtszwölfter und sind regional auch noch üblich.
  4. Der Tag hat eine alte Tradition als Feiertag: in Ägypten wurde die Geburt des Sonnengottes Aion aus der Jungfrau Kore gefeiert, die Römer begingen ihn als Erscheinungstag des Herrschers als lebender Gott.
  5. Zum Brauchtum zählt auch der Dreikönigskuchen, ein Hefegebäck, in das eine Bohne eingebacken ist – wer sie erwischt, hat Glück im Jahr. In einigen Regionen trinkt man sich heute (vereinzelt auch am Vorabend) Stärke für das gesamte Jahr an, wofür Brauereien insbesondere in Süddeutschland spezielle Starkbiere brauen.
  6. Zum Brauchtum kann man inzwischen auch das alljährliche Dreikönigsspringen im Rahmen der Internationalen Vierschanzentournee zählen.
  7. Zudem ist die letzte der Rauhnächte, in der sich die Wilde Jagd zurückzieht und die Welt wieder sicher ist.
  8. Auch die alemannische Fasnacht beginnt heute.
  9. Viele Länder haben heute Feiertag, so z.B. Österreich, Liechtenstein, Spanien, Finnland, Italien, Polen und Griechenland. In Deutschland ist in Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt heute arbeitsfrei, in der Schweiz in den Kantonen Schwyz, Tessin, Uri und Teilen Graubündens. In den anderen deutschen Bundesländern ist heute im Regelfall noch schulfrei (Weihnachtsferien).
  10. Rund um Dreikönig gibt es viele Wetterregeln, darunter: “Dreikönigsabend hell und klar, verspricht ein gutes Weinjahr.” oder “Ist bis Dreikönig kein Winter, folgt keiner dahinter.”

10 Fakten zum 23. Juli

  1. Heute beginnen die Hundstage, die vom 23. Juli bis zum 23. August dauern. Der Name rührt daher, dass in der Antike in dieser Zeit das Sternbild des großen Hundes zu sehen war; die Sichtbarkeit des Sternbilds hat sich verschoben, die heißesten Wochen des Jahres werden aber nach wie vor als Hundstage bezeichnet.
    Ägypten feiert an seinem heutigen Nationalfeiertag den Sturz der Monarchie 1952.
    Berit, Birgit und Brigitte haben heute Namenstag.
  2. Heute im Jahr 1164 kommen die Gebeine der Heiligen Drei Könige in Köln an, wo sie noch heute im Kölner Dom ruhen.
  3. Rastatt wird 1849 von preußischen Truppen eingenommen, womit wiederum ein Versuch im Großherzogtum Baden eine Republik zu errichten, gescheitert ist.
  4. 1851 bewilligt der österreichische Kaiser Franz Joseph das Errichten der “Centralanstalt für meteorologische und magnetische Beobachtungen”. Die heutige Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) ist damit der erste staatliche Wetterdienst der Welt.
  5. Ford bringt 1903 mit dem Modell A sein erstes Fahrzeug auf den Markt.
  6. 1914 stellt Österreich-Ungarn drei Wochen nach dem Attentat von Sarajevo ein Ultimatum an Serbien, das unter anderem Einschränkungen der serbischen Souveränität verlangt.
  7. Commodore stellt 1985 den Amiga 1000 unter Teilnahme von viel Prominenz, u.a. Andy Warhol, in New York vor. Der Computer hat für seine Zeit revolutionäre Grafikleistungen. Andy Warhol setzte den Amiga sogar als Werkzeug ein (siehe Bild).
  8. 2006 sterben bei Anschlägen in Scharm-El-Scheich (Ägypten) 88 Menschen. Al Qaida übernimmt die Verantwortung.
  9. Raymond Thornton Chandler kommt 1888 auf die Welt.
  10. Gustav Heinemann wird 1899 geboren.