Video: Kahrs und die “steht mir bis hier” Geste im Bundestag

In sozialen Netzen und in Medien sorgt ein Video für Aufsehen, in dem Beatrix von Storch (AfD) die “Es steht mir bis hier Geste” macht, verschiedentlich auch als “Kopf Ab Geste” bezeichnet. Was in der Berichterstattung untergeht: Johannes Kahrs von der SPD liefert dazu die Steilvorlage…

“Video: Kahrs und die “steht mir bis hier” Geste im Bundestag” weiterlesen

Dokumentiert: Der tweet mit dem Dauerkopfschütteln, wenn Lindner spricht

Momentan ist ein tweet sehr beliebt, der die Dauerkopfschüttlerin – und den Kopfschüttler zeigt, die Herrn Lindner von der FDP bei Anne Will noch nicht so prickelnd fanden. Und da @Mrs_Marley sehr viele geblockt hat, hier auf vielfachen Wunsch der Screenshot und das Video:

ddd

Spam: Nimm meine Spende an!

Klassischer Spam-Move: eine Lotteriegewinnerin, die es wirklich gibt, hat angeblich etwas zu verschenken…

Guten Morgen;

Ich bin Lerynne West, ich bin 51 Jahre alt. Von Redfield Iowa,
einer alleinerziehenden Mutter von drei Kindern und der jüngsten
Gewinnerin von rund 350 Millionen US-Dollar in der Powerball-
Lotterie, habe ich diese Lotterie am 5. November 2018 gewonnen
und schreibe, um Sie darüber zu informieren Dass Google in
Zusammenarbeit mit Microsoft und GMX Ihre “E-Mail” gesendet hat,
auf meine Bitte, einen Spendenbetrag von 1,7 Millionen Dollar zu
erhalten. Da ich einen Teil meines Jackpots an Menschen auf der
ganzen Welt und auch an Veteranen spenden möchte, danke ich Gott
für alles, was er bisher in meinem Leben getan hat. Ich hoffe,
dass meine Spenden an diejenigen gehen können, die viel
finanziell durchgemacht haben.

https://edition.cnn.com/2018/11/15/us/powerball-winner-donation-veterans-group-trnd/index.html

Bitte geben Sie mir Ihren vollständigen Namen, Ihr Alter, Ihre
Adresse (Stadt, Bundesland und Land) und Ihr Telefon an.
Dann veranlasst mein Team die Ausstellung eines Schecks über 1,7
Millionen US-Dollar.

Herzlichen Glückwunsch noch einmal.

Mit freundlichen Grüßen,
Lerynne West.

Dokumentiert: “Wir sind die Menschen” von Heinz-Rudolf Kunze

Heinz-Rudolf Kunze hat bei einem Auftritt in Teltow passende Worte zur politischen Lage in Deutschland Ende 2019 gefunden. Gerne dokumentiere ich diese, sind sie doch ein wohltuender Kontrast zu Grönemeyer.

Wir sind die Menschen, denen beim Wort “Volk” eher das das Wort “Pack” einfällt als das Wort Volksgemeinschaft.

Wir sind die Menschen die mit Jimi Hendrix und David Bowie aufgewachsen sind und nicht mit den Finstertaler Zipfellutschern und DJ Hirni.

Wir sind die Menschen die offen sind für die Welt, nicht offen wie ein Scheunentor, das wäre unklug und würde hier zu einem Bürgerkrieg führen. Sondern offen in einem Sinne von neugierig und gastfreundlich. Weil auch wir überall, wo wir nicht zu Hause sind, Gäste sind und uns dementsprechend zu benehmen haben.

Wir sind die Menschen, die nicht verbockt und miefig unter sich bleiben wollen und weder etwas gegen Fremde haben die bei uns zu Gast sein wollen noch gegen Fremde, die zu uns kommen, um irgendwann nicht mehr Fremde zu sein, sondern zu uns gehören wollen, indem sie alle Spielregeln akzeptieren, die hier bei uns gelten. Weil solche Menschen unser Gemeinwesen bereichern, ob es sich rechnet oder nicht, und uns nebenbei vor dem Aussterben retten.

Wir sind die Menschen, die zutiefst davon überzeugt sind, dass das beste Heilmittel gegen Engstirnigkeit, Dummheit, Angst und Hass Bildung ist. Und wir sind entsetzt über die fast schon systematische Verblödung unserer Kinder in den öffentlichen Schulen, bei denen leistungsfeindliche kindungerechte sogenannte Pädagogen den Ton angeben und nicht Lehrer, die diesen Namen verdienen.

Wir sind die Menschen, die sich Sorgen machen um die Zukunft, aber auch um die Gegenwart, denn wir haben schon genug Hysterien, Panikmachen und Aufregungsmoden miterlebt, die 68er, Nachrüstung, Waldsterben, Atomfurcht… Wir halten nichts von vorwiegend jugendlichen durchgeknallten Sekten, die sich aufführen wie im finsteren Mittelalter und mit veganem Schaum vor dem Mund am liebsten alle SUV-Fahrer kreuzigen möchten.

Zukunft ja, aber nicht mit tollwütigen Verboten, Reglementierungen und Zwängen, sondern mit kreativen Innovationen und Initiativen. Wir sind weder Moralpächter und Correctness Klugscheißer noch rechtsdrehende Ratten für die diesbezüglichen Fänger, wir sind die Bewohner dieses schönen Gegend.

Wir sind die Bürger.

Wir sind die Menschen.

Überblick – was gab es neues auf dem Micrsoft Surface Event am 2. Oktober 2019

Am 2. Oktober 2019 stellte Microsoft in New York sein aktuelles Surface Lineup vor. Und ich würde behaupten, dass dies das wichtigste Surface Event seit dem Start der Surface Familie im Jahr 2012 war. An dieser Stelle möchte ich kurz zusammenfassen, was es neues gab.

Surface Laptop 3

Das Surface Laptop ist an sich das unspektakulärste Surface Device, kommt es doch in Gestalt eines klassischen Laptop daher. Auch dieser Text wurde übrigens auf einem Surface Laptop, allerdings der 1. Generation, geschrieben, hier mein Erfahrungsbericht.

Gab es bisher nur 13,5″ Modelle des Surface Laptop werden diese jetzt auch von 15″ Geräten ergänzt.

Alle sind sie schneller geworden, bei den 13,5″ Modellen setzt Microsoft auf Intel Core Prozessoren der 10. Generation ( i5-1035G7 und i7-1065G7 Processor), bei den 15″ Modellen kommen zusammen mit AMD enwtickelte CPUs zum Einsatz, AMD Ryzen 5 3580U Mobile Processor mit Radeon Vega 9 Graphik Microsoft Surface Edition und AMD Ryzen 7 3780U Mobile Processor mit Radeon RX Vega 11 Graphics Microsoft Surface Edition. i3 Einstiegsmodelle gibt es nicht mehr, außerdem geht es jetzt sinvollerweise erst mit 8 GB RAM los. Außerdem laden sie jetzt schneller auf und bringen bessere Mikrofone mit sich, Microsoft setzt zusehends auf Sprache bei der Eingabe. Positiv ebenfalls: die Laptops können jetzt einfacher geöffnet werden und die SSDs sind austauschbar. Ach ja, ein USB C Port ist jetzt auch an Bord, mit dem man u.a. auch sein Smartphone aufladen kann.

Neben dem bisher nur verfügbaren Alcantara Bezug gibt es jetzt auch reine Aluminium Geräte:

13,5″ Modelle gibt es in Aluminium mit den Farben Sandstein oder Schwarz, mit Alcantara in Platin, und Kobaltblau. Das 15″ Modell kommt in Aluminium und entweder Schwarz oder Platin.

Was Microsoft ganz klar zeigt: Surface ist inzwischen mehr als nur ein Showcase Gerät sondern soll auch Stückzahlen generieren – für Unternehmenskunden ist eben eine austauschbare SSD interessant sowie ein reines Aluminiumgehäuse.

Auf jeden Fall dürfte das Surface Laptop nach wie vor das beste Laptop für normale Anwendungen auf dem Markt sein.

Surface Pro (7)

Vergleichsweise recht wenig getan hat sich beim Surface Pro, dem erfolgreichsten 2-in-1 der Welt. Auch hier kommen jetzt Intel Prozessoren der 10. i Generation zum Einsatz, allerdings geht es schon mit dem i3 los. Die Schnelladefunktion ist auch an Bord, ebenso wie die besseren Mikros und USB-C sowie die austauschbaren SSDs.

Wir sehen hier also eine grundsolide Modellpflege, auf zu drastische Änderungen hat man wohl im Sinne der Firmenkunden verzichtet.

Surface Pro X

Hätte man das normale Surface Pro umgestaltet, würde es aussehen wie das neue Surface Pro X, das dem gleichen Bauprinzip wie das Surface Pro folgt. Allerdings ist es dünner, hat mehr Displayfläche, ein neues Type-Cover und einen neuen dünneren Stift, der im Cover Platz findet. Die größte Änderung ist aber unter der Haube, es kommt ein zusammen mit Qualcomm entwickelter ARM Prozessor zum Einsatz, der Microsoft SQ1. Dementsprechend läuft hier Windows 10 ARM. Man hat die Wahl zwischen 8 oder 16 GB RAM und 128 GB, 256 GB oder 512 GB SSD. Und wie bei ARM Prozessoren üblich ist LTE Conncetivity on Board.

Das Surface Pro X ist das perfekte Surface für alle, die sehr mobil arbeiten wollen – auf die ersten Praxiserfahrungen bin ich schon sehr gespannt.

Surface Earbuds

Nach den Surface Headphones – hier mein Testbericht dazu – geht Microsoft weiter in Sachen Audio und bietet jetzt auch hochwertige In-Ear Kopfhörer an. Hervorgehoben wird dabei, dass diese auch mit anderen Plattformen gut zusammenarbeiten… warum wohl!?

Spannend finde ich an diesen, dass sie recht gute Interaktionsmöglichkeiten bieten, z.B. das Aufrufen von Spotify mit dreifachem Antippen der großen Touchfläche.

Weiteres Zubehör

Nicht auf die Bühne hat es weitere Hardware, z.B. Tastaturen. Bemerkenswert ist, dass es auf der Neuauflage des Microsoft Bluetooth Keyboard und des Microsoft Ergonomic Keyboard jetzt auch eine Office und eine Emoji Taste gibt.

Surface Neo

Über das Surface Neo gab es schon lange Gerüchte, geleaked war es unter dem Namen Centaurus. Es handelt sich hier um ein Dual Screen Device, das mit dem speziell für Dual-Screen Devices entwickelten Windows 10X – aka Lite – laufen wird. Auf den Markt kommen wird es Ende 2020.

Surface Duo

Dass das Surface Duo vorgestellt würde, hatte keiner auf dem Schirm. Ich meine, ein – wenn auch stark microsoftisiertes – Android Dual Screen Telefon unter dem Surface Label…? Ja, das wird wohl kommen.

Wobei – letztlich handelt es sich dabei um das schon fast seit Jahren durch die Leakgeschichte wabernde Andromeda Device. Nur dass es jetzt eben mit Android läuft und nicht mit Windows. Aus einer Vielzahl von Gründen glaube ich nicht, dass das Duo am Ende so aussehen wird, wie wir es hier im Video sehen…

Aber zu Surface Neo und Surface Duo werde ich in Zukunft noch einiges zu schreiben haben…

Fazit

Mit dem Surface Event 2019 hat Microsoft gezeigt, dass man den Spruch von Nadella, dass der, der es mit Software ernst meint, auch Hardware bauen muss, nicht aufgibt, ganz im Gegenteil. Surface Laptop und Surface Pro sind inzwischen mehr als reine Flaggschiffe für Windows, sie sind Geräte, die Stückzahlen liefern. Surface Pro X ist ein erster konreter Schritt in die Zukunft von Windows, das Surface Neo ist eine Vision und das Duo ein Aluminium- und Silizium gewordener Paradigmenwechsel.

Um die Zukunft von Microsoft muss man sich nach dem Stand der Dinge wenig Sorgen machen…

Video: Staplerfahrer Klaus

Ein echter Youtube Klassiker und wohl das eindrucksvollste Sicherheitsvideo aller Zeiten – Staplerfahrer Klaus.

Viel Spaß bei der Eskalation.

Video: Luke Mockridge im Fernsehgarten

Luke Mockridge hat einen denkwürdigen Auftritt im Fernsehgarten hingelegt – und ich vermute mal, dass es noch nie so viele Abrufe der Show in der ZDF Mediathek oder auf Youtube gegeben haben wird…

Ich bin gespannt, wie Luke das erklären wird.

Doch sehen Sie selbst… Und das Witz-Highlight möchte ich Ihnen auch nicht vorenthalten…

Fritzchen, äh ich, geht mit seiner Oma spazieren. Da liegt ein 20-Euro-Schein auf dem Boden. Fritzchen, äh Luke also , möchte das Geld aufhaben, doch die Oma sagt: “Was auf dem Boden liegt, hebt man nicht auf!” Auch bei einem 50-Euro-Schein sagt sie: “Was auf dem Boden liegt, hebt man nicht auf!” Ein paar Meter weiter rutscht sie aus und fällt hin: “Fritzchen, äh Luke, Hilf mir mal hoch!” Fritzchen, äh, Luke antwortet: “Was auf dem Boden liegt, hebt man nicht auf.”

Köpfe: Elfriede Handrick

Elfriede Handrick, oft auch einfach nur Elfie Handrick genann, ist Schatzmeisterin der SPD Wustermark (Stand August 2019).

Eine gewisse Berühmtheit erlangte sie in sozialen Netzen durch ihre Aussage im ZDF Morgenmagazin, dass man die Sorgen und Nöte der Bevölkerung nicht ernst nehmen müsse.

Wortwörtlich sagt sie im oben eingebunden Youtube Video:

…Ich finde es auch nicht richtig, dass man die immer die Sorgen und Nöte der Bevölkerung Ernst nehmen muss. Was haben die denn für Sorgen und Nöte? Ich versteh das nicht. Ich kann das nicht verstehen. Und ich denke mir auch, auch wenn sie Sorgen und Nöte haben, dann haben sie auch noch lange nicht das Recht, hier mit “Heil Hitler!” durch die Straßen zu laufen….

Diese wohl von nicht wenigen Genossen geteilte Einstellung dürfte aktuell eines der größten Probleme der SPD sein.

Dokumentiert: Das Walther Lübcke Zitat, das zu seiner Ermordung führte

Dieses Zitat Walther Lübckes anlässlich einer Bürgerversammlung in Kassel am 14. Oktober 2015 wurde von seinem späteren Mörder Stephan Ernst als Motiv für die Tat angegeben:

Ich würde sagen, es lohnt sich, in unserem Land zu leben. Da muss man für Werte eintreten… Und wer diese Werte nicht vertritt, der kann jederzeit dieses Land verlassen, wenn er nicht einverstanden ist.

Frans Timmermans und 2000 Jahre Islam in Europa

Im TV Duell von Frans Timmermans und Manfred Weber – beides mögliche Nachfolger Jean-Claude Junckers als Präsidenten der EU Kommission – wurde auch gefragt, ob der Islam zu Europa gehört.

Frans Timmermans antwortet

Seit 2000 Jahren schon, ja.

Unabhängig davon wie man zu dieser Frage steht – hier einige Gedanken dazu – den Islam gibt es erst seit rund 1.400 Jahren.

Um so erschreckender, dass es für diese falsche Antwort Applaus gibt.