Liste: Konzepte für überlichtschnelles Reisen in Wissenschaft und SciFi

Hier finden Sie eine Liste von Ideen und Konzepten zum überlichtschnellen Reisen, wie sie in Science Fiction verwendet und der Wissenschaft diskutiert werden.

Alcubierre Antrieb

Der Alcubierre Antrieb (Alcubierre Drive) wurde vom mexikanischen Physiker Miguel Alcubierre auf Basis des Gedankens des Warp Antriebs erdacht.

Heim Theorie

Im Rahmen der Heim Theorie soll es möglich sein, durch starke Magnetfelder in andere Dimensionen zu gelangen und durch diese dann mit Überlichtgeschwindigkeit zu reisen.

Hyperspace

Im Star Wars Universum gebräuchliche Variante für interstellare Reisen. Der Antrieb wird nie näher erläutert. Wahrscheinlich ist der Hyperspace eine oder mehrere andere Dimension(en), durch die ein Raumschiff eine Abkürzung durch den normalen Raum nehmen kann.

Koaxial-Warp-Antrieb

Der Koaxial-Warp stammt aus dem Star Trek Universum und ist deutlich schneller als Warp und Trans Warp, da er den gesamten Normalraum faltet statt ihn stückchenweise zu verzerren. Die Sternenflotte beherrscht diese Technik nicht.

Krasnikov Röhre

Von Sergej Krasnikov 1995 entwickeltes Konzept, meist als “Krasnikov Tube” bekannt. Ein nicht lichtschnelles Raumschiff baut auf dem Weg zum Ziel hinter sich eine “Warp Blase” auf, in der es sich aber eben nicht bewegt. Durch diesen Tunnel kann es dann überlichtschnell wieder zu seinem ursprünglichen Ausgangspunkt zurückkehren.

Mopsgeschwindigkeit

Mopsgeschwindigkeit ist Warp in Bully Herbigs Film (T)raumschiff Surprise. Kein ernsthafter Hintergrund vorhanden.

Quanten Antrieb

Mit dem Quantenantrieb (Quantum Drive) ist überlichtschnelles Reisen in der Serie “The Orville” möglich. Es handelt sich dabei um eine Variante eines Alcubierre Antriebs.

Raumgilde

Im Dune Universum sind es die Navigatoren der Raumgilde, die interstellare Flüge erlauben. Durch das Spice mutiert sind sie in der Lage, mit der Kraft ihrer Gedanken den Raum zu falten und Raumschiffe durch ihn zu führen.

Sporenantrieb

Der Sporenantrieb (Spore Drive) kommt im Star Trek Universum vor. Er ist ein experimentelles Antriebssystem, das um 2250 an Bord der USS Discovery und der USS Glenn erprobt wird. Mit einem Pilz der Spezies “Prototaxites stellaviatori” können Sprünge von bis zu 90 Lichtjahren absolviert werden.

Wissenschaftlich nach dem aktuellen Stand – ebenso wie die Raumgilde im Dune Universum – ein unhaltbares Konzept.

TARDIS

In der Serie Doctor Who kann man sich mittels des TARDIS (Time And Relative Dimensions In Space) durch Raum und Zeit bewegen. Der TARDIS dematerialisiert sich an einem Ort und materialisiert sich an einem

Temporaler Verschiebungsantrieb

Antriebstechnik im Star Trek Universum, die von Zeitschiffen nach dem 29. Jahrhundert genutzt wird und mittels Tachyonen einen Riss im Raum-/ Zeitkontinuum erzeugt, in den ein Schiff dann eintauchen kann.

Trans Warp Antrieb

Im Star Trek Universum Bezeichnung für Antriebssysteme, die höhere Geschwindigkeiten als der Warp Antrieb ermöglichen.

Vortex Antrieb

Antriebstechnologie im Star Trek Universum, der von den Xindi genutzt wird und bei der Subraumkorridore genutzt werden.

Warp Antrieb

Der Warp Antrieb ist bekannt aus dem Star Trek Universum und ist das wohl prominenteste Beispiel für eine Überlichtgeschwindigkeit Technologie. Basiert auf der Krümmung der Raumzeit. Vorbild für viele Theorien, wie z.B. den Alcubierre Antrieb.

Erstmals beschrieben wird das Konzept allerdings schon 1948 in dem Roman “The Flight of the Starling” von Chester S. Geier: “[The warp-generators] … create a warp in space around the ship … a moving ripple in the fabric of space.”

 

10 Fakten zum 25. Mai

  1. Traditionell wird von vielen Christen heute der Urbanstag gefeiert, der auf den enthaupteten Papst Urban I. zurückgeht. Eine besonders von Winzern beachtete Bauernregel zum Urbanstag lautet: “Die Witterung um Sankt Urban zeigt des Herbstes Wetter an”.
    In den USA ist heute der “Tag der vermissten Kinder”, der 1983 durch Ronald Reagan eingeführt wurde. Am 25.05.1979 verschwand der damals 6-jährige Etan Patz unter mysteriösen Umständen, der Fall zog eine große Suchaktion nach sich und sorgte für viel Medieninteresse. Auch das Schicksal anderer vermisster Kinder gelangte dadurch in den Focus der Öffentlichkeit. Wenn Sie bei der Suche nach vermissten Kindern in Deutschland helfen wollen, schauen sie sich die Initiative “Deutschland findet Euch” an.
    Afrika feiert heute den Afrika-Tag. Gedacht wird der Gründung der “Organisation der afrikanischen Einheit” im Jahr 1963.
    Argentinien feiert heute seinen Nationalfeiertag. Es ist der Jahrestag der Revolution von 1810, während der Argentinien seine Unabhängigkeit erkämpfte. Und Argentinien ist nicht allein: Jordanien feiert die Annahme des Königstitels durch Abdallah I. im Jahre 1946.
    Und aufgepasst: Wenn Sie im Weltraum unterwegs sind, sollten Sie ein Handtuch dabei haben. Warum? Das können Sie in Per Anhalter durch die Galaxis von Douglas Adams nachlesen. Und alle wahren Fans des Buches haben am heutigen Towel-Day (Handtuch-Tag) auch ein Handtuch dabei.
    Ach ja, Gregor und Urban haben heute Namenstag.
  2. US-Präsident John F. Kennedy kündigt 1961 im amerikanischen Kongress das Programm eines bemannten Mondflugs an, mit dem “noch vor Ende des Jahrzehnts ein Mensch zum Mond und sicher zur Erde zurück gebracht” werden soll.
  3. 1973 startet die erste Besatzung von US-Astronauten zur Raumstation Skylab (Bild).
  4. 1977 wird in den USA der ersten Star Wars Film uraufgeführt.
  5. Und zwei Jahre später – 1979 – wird in den USA “Alien” das erste mal gezeigt.
  6. Das erste Einzelteleskop des Very Large Telescope (VLT) der Europäischen Südsternwarte auf dem Cerro Paranal in Chile liefert 1998 seine ersten Bilder.
  7. Die NASA-Raumsonde Phoenix landet 2008 auf dem Planeten Mars nahe der nördlichen Polarregion.
  8. Die NASA beendet 2011 den Kontakt zu ihrem Marsrover Spirit.
  9. Ralph Waldo Emerson wird 1803 geboren.
  10. Igor Sikorsky kommt 1889 auf die Welt.

10 Fakten zum 4. Mai

  1. Heute ist der inoffizielle StarWars Tag. Das Datum wurde gewählt, da “May the force…” sich ähnlich anhört wie “May, the 4th…”.
  2. In den Niederlanden wird der Tag des “Nationalen Totengedenkens” begangen.
  3. Heute ist der internationale Tag der Feuerwehr: “Heiliger Sankt Florian, verschon mein Haus, zünd’ andere an.”
  4. Florian, Guido und Valerie feiern heute Namenstag.
  5. Im Jahre 1555 erscheint die erste Auflage der “Les Propheties de M. Michel Nostradamus” (Prophezeiungen des Nostradamus) mit den ersten 353 Versen.
  6. 1904 wird der Fußballklub “Westfalia Schalke” gegründet, der heutige FC Schalke 04.
  7. In Superga bei Turin stürzt 1949 ein Flugzeug ab. Dabei sterben fast alle Spieler der Mannschaft des AC Turin sowie wichtige Funktionäre des Vereins und drei begleitende Journalisten. Nur ein Spieler überlebt, da er verletzungsbedingt der Reise fernblieb.
  8. Al Capone wird 1932 zur Verbüßung seiner elfjährigen Haftstrafe in Alcatraz eingeliefert.
  9. Im Jahr 1998 wird § 1300 BGB abgeschafft. Dieser begründete den Anspruch auf Schadensersatz der entjungferten sitzengelassenen Verlobten. Erstsemester-Jura-Merksatz “Der heilige Geist ist sehr verwundert, Maria klagt aus dreizehnhundert.”
  10. Der Schriftsteller Florian Illies hat heute nicht nur Namenstag sondern wird auch im Jahre 1971 geboren.

10 Fakten zum 31. März

  1. Heute ist World Backup Day, an dem daran erinnert wird, regelmäßig seine Daten zu sichern. Man soll folgenden Eid  schwören:
    “Ich schwöre feierlich, am 31. März ein Backup meiner wichtigen Dokumente und wertvollen Erinnerungen zu machen. Ich werde auch meine Freunde und meine Familie über den ‘World Backup Day’ informieren – Freunde lassen Freunde nicht ohne Backup stehen.”
  2. Cornelia und Benjamin haben heute Namenstag.
  3. Der Eiffelturm in Paris wird im Jahre 1889 eingeweiht.
  4. Bei der Werft Harland & Wolff Ltd. in Belfast wird 1909 die RMS Titanic auf Kiel gelegt.
  5. 1933 wird im Reichsgesetzblatt das “Gesetz über Verhängung und Vollzug der Todesstrafe” veröffentlicht, das auch “Lex van der Lubbe” genannt wird. Es ermöglicht die Bestrafung des angeblichen Reichstagsbrandstifters Marinus van der Lubbe mit dem Tode, obgleich zum Zeitpunkt der vermeintlichen Brandstiftung dieser Tatbestand (§ 307 StGB) noch nicht mit dem Tode bestraft werden konnte. Damit bricht das deutsche Reich mit einem der wichtigsten rechtstaatlichen Grundsätze “nulla poena sine lege” (keine Strafe ohne Gesetz).
  6. Frankreich und England geben 1939 die britisch-französischen Garantieerklärung ab. Damit sichern sie Polen zu, Deutschland im Fall eines deutschen Angriffs den Krieg zu erklären.
  7. Im Iran findet heute im Jahre 1979 die Volksabstimmung über die Einführung der Islamischen Republik statt. Der deutsche Botschaftsrat Strenziok kabelt am nächsten Tag: “Wahlberechtigte 18 Mio., Wahlbeteiligung 98 Prozent, davon Ja-Stimmen 97 Proz. Alle drei Zahlen sind mit Sicherheit falsch.”
  8. 1994 wird die Britische Rheinarmee offiziell aufgelöst, einige Soldaten bleiben aber als “British Forces Germany” nach wie vor in Deutschland stationiert.
  9. Albert Arnold „Al“ Gore Jr., ehemaliger Vizepräsident der USA, kommt 1948 auf die Welt.
  10. Der schottische Schauspueler Ewan McGregor (Star Wars) wird 1971 geboren.

10 Fakten zum 9. Februar

  1. Apollonia, Katharina und Julian haben heute Namenstag.
  2. Im Jahr 1900 stiftet der amerikanische Tennisspieler Dwight Filley Davis den nach ihm benannten Davis-Cup.
  3. Die ersten Nordischen Spiele werden 1901 in Stockholm eröffnet. Aus ihnen entwickeln sich später die Olympischen Winterspiele.
  4. Im Hamburger Abendblatt erscheint heute im Jahr 1952 zum ersten mal ein “Tim und Struppi” Comic in Deutschland.
  5. Der Wiener Opernball findet heute im Jahre 1956 erstmals nach dem zweiten Weltkrieg wieder statt.
  6. 1969 hat die Boeing 747, der Jumbo Jet, ihren Jungfernflug.
  7. Die Macht ist mit diesem Tag: 1978 startet “Star Wars” in den deutschen Kinos.
  8. Über 90% der Einwohner Litauens sprechen sich im Jahr 1991 in einer Volksabstimmung für eine Unabhängigkeit des Landes von der Sowjetunion aus.
  9. Wilhelm Maybach wird 1846 geboren.
  10. Der deutsche Künstler Gerhard Richter kommt 1932 auf die Welt.

Lesenswertes 17

lesenswertes-17

Hier die 17. Ausgabe meiner lesenswerten Links.

  1. Daran wird der Euro zerbrechen
    Immer wieder lesenswert – die Kolumne von Wolfgang Münchau.
  2. VW Dieselgate
    Interessant, wenn Hacker die Software der VW Motorensteuerung genauer unter die Lupe nehmen.
  3. Science Fiction oder die dumme Seite der Macht?
    Könnten Lichtschwerter eigentlich funktionieren? Wir werden es wohl nicht mehr erleben.
  4. 2015 was the year big tech companies all started to look the same
    Interessanter Jahresrückblick bei The Verge.
  5. Telekom-Chef für bedingungsloses Grundeinkommen
    Bisher kam diese Idee meist von Sozialromantikern. Aber Timotheus Höttges hat die Zeichen der Zeit erkannt.
  6. Apple iPhone 7C
    Die wichtigsten Infos zum neuen iPhone 7C bei den Mobilegeeks.
  7. Riesling-Sauerkrautsuppe
    Zuerst dachte ich, das sei etwas deftiges für die Silvesternacht… doch lassen Sie sich überraschen. Wird in den nächsten Tagen auf jeden Fall ausprobiert.
  8. Kaczynskis langer Kampf
    Was die polnische Rechte wirklich antreibt.
  9. Elektrogeräte, die Kindern heute ein Rätsel sind
    Ich finde solche Listen ja immer sehr unterhaltsam, aber hier hat es die Post in ihrem Blog bei dem ein oder anderen Gerät ein wenig übertrieben.
  10. Bälle, Parties, Feuerwerk
    Ein Servicelink für die Bonner Leser – wo kann man in der Region Silvester feiern?

Bild: Darstellung der Zahl 17 im Vigesimalsystem der Maya. Dieses basiert auf der Zahl 20.

Meinung: Terror in Paris, Flüchtlinge und sieben Gedanken dazu

grautoene-terror-fluechtlinge

Ist es nicht zynisch, wenige Stunden nach den Anschlägen von Paris “Flüchtlinge” und “Terror” in einer Überschrift zusammenzubringen?

Nein, ein sachlicher Debattenbeitrag dazu ist notwendig, denn die reflexhaften Reaktionen von beiden extremen Polen sind schon da. Einerseits “Macht die Grenzen dicht” und andererseits “Refugees welcome – jetzt erst recht”. Dazwischen gibt es anscheinend – nichts. Und Begrenzungen auf 140 Zeichen begünstigen Vereinfachungen und Missverständnisse.

Wie immer liegt die Wahrheit aber in der Mitte. 7 Gedanken zum Thema:

  1. Die meisten Flüchtlinge fliehen gerade vor dem islamistischen Terror
    …dem ist eigentlich nicht viel hinzuzufügen. Und wahrscheinlich 97%+x der islamischen Flüchtlinge lehnen einen radikalen Islam in den Ausprägungen von Wahabismus und Salafismus ab.
  2. Kontrolle der Flüchtenden ist aber notwendig
    Matthias Matussek erhielt viel Gegenwind für einen Post, in dem er schrieb, dass ihm schlecht bei dem Gedanken wird, “dass wir rund 250 000 unregistrierte Personen im Lande haben”. Damit richtet er sich aber nicht gegen Flüchtlinge an sich, sondern weist nur auf ein tatsächliches Problem hin. Allein schon, um die Verteilung zu planen und um (möglichst) auszuschließen, dass z.B. ehemalige Syrien-Kämpfer unerkannt nach Deutschland kommen, wären Kontrollen und Registrierungen an den Grenzen notwendig. Wer jetzt sagt, das sei nicht machbar: An einem mittelgroßen Flughafen wie Köln/Bonn werden am Tag rund 12.500 abfliegende Menschen überprüft, in Frankfurt über 80.000.
    Solche Kontrollen richten sich nicht gegen die Flüchtlinge, sondern gegen das, wovor sie fliehen (siehe 1.).
    Und wie wichtig solche Kontrollen anscheinend sind, zeigt wohl die Festnahme eines Mannes mit einem Wagen voller Waffen in Bayern – möglicherweise ein Komplize der Attentäter von Paris.
  3. Gewalt ist nie eine Lösung
    Die Anschläge können nie eine Rechtfertigung dafür sein, dass es zu Übergriffen gegen Flüchtlingsunterkünfte und Menschen kommt. Punkt. Keine Diskussion.
  4. Das Problem des islamische Antisemitismus
    Islamischer Antisemitismus in Deutschland ist ein Problem, das war auch schon 2013 so (bitte lesen). Und ich befürchte, wir werden mit diesem Phänomen in Zukunft stärker konfrontiert werden. Wer das nicht glaubt, schaue nach Frankreich, wo inzwischen viele Juden auswandern, da sie sich nicht mehr sicher fühlen. Gerade wir in Deutschland sind hier aber in einer besonderen Verantwortung, Antisemitismus keinen Raum zu geben und ungehindertes jüdisches Leben zu ermöglichen. Was dieser Punkt hier zu suchen hat? Erinnern Sie sich an die Anschläge auf jüdische Einrichtungen in Frankreich.
  5. Schnell integrieren
    Fakt ist: viele derer, die jetzt zu uns kommen, werden bleiben. Und diese Gruppe müssen wir schnell identifizieren und integrieren: Deutsch Unterricht, schnelle Integration in den Arbeitsmarkt, Vermittlung unserer Werte, offene Aufnahme vor Ort. Nur so kann verhindert werden, dass es zu islamischen Parallelgesellschaften wie in den französischen Banlieues kommt, die Brutstätten für Radikalismus und damit eben auch Terror wie nun in Paris sind.
  6. Werte verteidigen
    Es gibt in Deutschland viele Werte und Errungenschaften, auf die wir stolz sein können: Gleichberechtigung, Religionsfreiheit, Meinungsfreiheit. Für diese Werte sollten wir selbstbewusst eintreten. Egal, ob Bedrohungen für diese Werte aus dem braunen Sumpf oder von radikal Religiösen kommen.
  7. Mehr Yoda wagen
    Furcht führt zu Wut, Wut führt zu Hass, Hass führt zu unermesslichem Leid.
    Sorgen wir dafür, dass auf allen Seiten weniger Furcht ist.

Ich könnte jetzt noch viel mehr schreiben, wie z.B. hier.

Außerdem empfehle ich die Lektüre meines Artikels “Der Islam und Deutschland“.

Mit dem Bild zum Artikel will ich verdeutlichen, dass eben nicht alles schwarz/weiß ist.

Lesenswertes 2

lesenswertes-2

Hier die nächsten 10 “lesenswertes” Links.

  1. Eine Nacht im Notlager
    Seltene Einblicke aus einem Notlager für Flüchtlinge bietet dieser Artikel. Must Read!
  2. Schickt VW in die Insolvenz
    Wie gemein – an einem ziemlich ähnlichem Artikel schreibe ich auch gerade.
  3. Die Züchtigung der barbusigen Sirene
    Nein, nicht was Sie wahrscheinlich denken – sondern ein Artikel über Seattle. Ich muss da jetzt unbedingt hin…
  4. Surprise new Star Wars: The Force Awakens trailer may be the most revealing yet
    Anschauen. Jetzt.
  5. Was für eine sicke Welt, die alles bewertet
    Schnell gelesen, macht nachdenklich.
  6. How Uber’s Autonomous Cars Will Destroy 10 Million Jobs and Reshape the Economy by 2025
    Gut, dass es so schnell geht mit dem autonomen Fahren glaube ich nicht, aber in die Richtung geht es.
  7. It’s time for Google to build it’s own Hardware
    Apple hat es vorgemacht, Microsoft ist nachgezogen – und das sollte auch Google tun meint Walt Mossberg: eigene Hardware bauen.
  8. Sonnenausbrüche entreißen dem Mars die Atmosphäre
    Warum es auf dem Mars (wahrscheinlich) kein Leben mehr gibt.
  9. Frau von Maus gefressen, da sie nicht sofort kreischend auf einen Stuhl gesprungen ist
    …der Postillon eben. Am Freitag muss so ein Link dabei sein.
  10. Gegen arabische Zahlen und lateinische Schrift
    Wenn es eigentlich nicht so traurig wäre…

Bild: hochskalierte “2” aus der Workbench des Amiga OS. Der Amiga 500 war der zweite Computer, den ich hatte.

Viele Wows garantiert: Nintendo 3DS

Als Gadget-Fan trieb es mich heute zum Verkaufstarte der Nintendo 3DS – Konsole gleich zum nächsten Händler, um einen Blick auf Nintendos neue mobile 3D Konsole zu bekommen.

Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow …

Das 3D Bild im oberen Bildschirm ist verblüffend scharf und der 3D Effekt wirkt sehr realistisch – beim vorgeführten Lego Star Wars III: The Clone Wars springen die imperialen Truppen förmlich aus dem Display. Und auch die 3D Fotos von der eingebauten Kamera wirken sehr realistisch.

Der Blickwinkel, aus dem der 3D Effekt sichtbar ist, ist verblüffend hoch – dennoch sollte man beim Spielen nicht zu sehr wackeln.

Ansonsten macht die in blau oder schwarz erhältliche Konsole haptisch und optisch einen hervorragenden Eindruck – besonders überzeugt auch die neue analoge Steuerung am Rand.

Ich weiß also schon jetzt, was die Kinder zu Weihnachten bekommen…

nintendo-3ds