Dokumentiert: Deutsche Post AG stellt Post ID ein

Die Deutsche Post AG stellt Ihre Dienst PostID ein und informiert darüber Ihre Kunden per E-Mail. Die E-Mail haben wir hier dokumentiert. Bitte beachten Sie, dass Sie zu keiner Aktion etc. aufgefordert werden. Sollten Sie aufgefordert werden, etwas zu bestätigen o.ä. handelt es sich dabei wahrscheinlich um Trittbrettfahrer!  Achten Sie darauf, dass die E-Mail wirklich von Postid@info.deutschepost.de (oben grau hinterlegt) kommt und steuern Sie die Seiten der Post lieber direkt und nicht über einen Link in einer E-Mail an.

Bitte beachten Sie weiter: Es geht hier um den Login-Service PostID – nicht um den Postident Service, der weiter angeboten wir!

Bitte beachten Sie folgende Information zu Ihrem Vertrag, 07.10.2019

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

heute möchten wir Sie über eine Änderung zu dem von Ihnen genutzten POSTID Service der Deutsche Post AG informieren:

Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass sich die Deutsche Post dazu entschlossen hat, den Service POSTID einzustellen. Daher kündigen wir den mit Ihnen geschlossenen Vertrag mit der E-Mail-Adresse postid@xyz.de über den Service POSTID zum 30.11.2019 und löschen das damit verbundene Benutzerkonto am 01. Dezember 2019. Von Ihrer Seite ist keine weitere Aktion erforderlich. Ihre Daten werden vollständig und datenschutzkonform gelöscht.

Andere Legitimierungen von Ihnen mit POSTIDENT werden von der Einstellung des POSTID Services nicht beeinflusst.
Weitere Fragen beantworten wir Ihnen gerne unter postid.de/info.

Wir danken für Ihr Vertrauen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr POSTID Team

Was bedeutet Internetextual?

Internetextual steht für jegliche Textkommunikation über das Internet, also z.B. E-Mai, Chat, Kommentare, Instant-Messaging…

Manchmal impliziert es eine erotische Komponente, aber nicht zwingend.

 

Was bedeutet SYVA?

SYVA steht für “Secure Your Viewing Area” (Sichere Dein Umfeld) und wird im Betreff von E-Mails oder in Chats verwendet, um anzukündigen, dass eine Nachricht folgt, bei der man sicherstellen sollte, dass einem niemand über die Schulter schaut.

10 Apps, die aufs Smartphone gehören – die Auswahl von Tamás

  1. Telegram
    weil ich damit mit meiner Familie vertraulich Informationen austauschen kann und weil es auch gut auf dem PC funktioniert, wenn man Nachrichten mit der Tastatur tippen will.
  2. Samsung Notes
    damit ich überall Screen Off Memos auf den Bildschirm schreiben kann, wie auf Papier, sobald ich den Stift herausziehe, ohne irgendeine Taste zu drücken und diese automatisch gespeichert werden.
  3. E-Mail
    für mich immer noch die praktischste App für Mails, ohne den Google-Ballast.
  4. Spotify
    jederzeit und überall Musik, weil “Music was my first love!” und weil die Auswahl richtig gut ist, auch bei ausgefallenem Musikgeschmack, wie meinem.
  5. Facebook
    weil ich damit gut mit meinen internationalen Freunden in Verbindung bleiben kann, auch wenn ich so manches fragwürdig an Facebook finde.
  6. Whatsapp
    weil man es leider immer noch braucht, obwohl man sich immer abgehört vorkommt.
  7. Signal
    weil man sich auch mal was schreiben möchte, ohne das Gefühl zu haben, dauernd abgehört zu werden.
  8. Leo
    um Vokabeln in Englisch, Italienisch, Französisch, Portugiesisch und Spanisch nachzuschlagen.
  9. DS Cloud/Synology Drive
    weil ich damit meine Dateien aus der private Cloud meiner eigenen Synology-NAS immer parat habe und keine Dropbox oder OneDrive, also anderer Leute Computer brauche.
  10. TuneIn Radio
    weil ich damit überall Radio von überall aus der ganzen Welt hören kann, besonders auch aus Ungarn und siehe 4.

Diese Liste mit 10 Apps hat Tamás Lányi erstellt. Er nutzt ein Samsung Galaxy Note 8 und ist Geschäftsführer von tops.net in Bonn.

Liste: E-Mail-Adressen der Bewerber bei der Landtagswahl NRW 2017

In dieser Liste finden Sie die E-Mail Adressen (fast) aller Bewerber bei der Landtagswahl 2017 in Nordrhein-Westfalen.

A

a Campo, Frank (FDP)
acampo@fdp-stadt-viersen.de

Abel, Martin-Sebastian (GRÜNE)
martin-sebastian.abel@landtag.nrw.de

Achenbach, Ulrich (MLPD)
achenbach_ulrich@freenet.de

Achtermeyer, Tim (GRÜNE)
timachtermeyer@live.de

Aggelidis, Michael Georg (DIE LINKE)
Michael.aggelidis@dielinke-nrw.de

Agir, Cemal (DIE LINKE)
cemal.agir@dielinke-wuppertal.de

Akdemir, Can Mehmet (AD-Demokraten NRW)
mc.akdemir@web.de

Akkaya, Gürel (BIG)
gurel_akkaya@hotmail.de

Al Basri, Saif (Gesundheitsforschung)
saif.albasri@uni-wh.de

Alda, Ernst-Ulrich (FDP)
ulrich.alda@landtag.nrw.de

“Liste: E-Mail-Adressen der Bewerber bei der Landtagswahl NRW 2017” weiterlesen

Verlinkungsgenehmigungsanfrage an das LG Hamburg

Wer sich ein bißchen mit dem Internet befasst, wird von dem neuen Linkhaftungsurteil des LG Hamburg mitbekommen haben, ausführlich dazu hier bei heise. Denkt man es in aller Konsequenz durch, wird das Verlinken eine sehr gefährliche Sache, wenn man auf Urheberrechtsverletzungen verlinkt – da sollte man sich vorher absichern.

Das hat sich auch der Justiziar von heise online gedacht und an Poststelle@lg.justiz.hamburg.de geschrieben, ob heise auf die Seiten des Gerichts verlinken darf. Auch hier nachzulesen.

Ich habe mich von heise inspirieren lassen, den Text minimal abgewandelt und soeben folgendes an das Hamburger Gericht geschrieben:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich beabsichtige, im Rahmen meines Blogs [BLOGNAME] Hyperlinks auf Ihre Online-Präsenz zu setzen.

Ihr Haus hat jüngst entschieden, dass sich der Linksetzer vorab durch Nachforschungen zu vergewissern hat, ob der verlinkte Inhalt rechtmäßig zugänglich gemacht wurde.

Ich darf Sie daher bitten, mir verbindlich zu bestätigen, dass sämtliche der im Rahmen Ihrer Webpräsenz verwendeten urheberrechtlich geschützten Inhalte in keiner Form und an keiner Stelle gegen die Vorgaben des Urheberrechts oder verwandter Gesetze verstoßen.

Bitte lassen Sie mir diese verbindliche Erklärung schriftlich zukommen.

Dies gilt insbesondere für das Angebot unter http://justiz.hamburg.de/gerichte/landgericht-hamburg/ sowie sämtlichen Unterseiten.

Für eventuelle Rückfragen stehe ich Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,

[NAME]
[STRASSE]
[PLZ] [ORT]

…und Du kannst das auch!

Spam: Sehr wichtig

Der Klassiker…

Ich vermute das diese E-Mail eine Uberraschung fur Sie sein wird, aber es ist wahr. Ich bin bei einer routinen uberprufung in meiner Bank (Standard Chartered Bank von Sud Afrika) wo ich arbeite, auf einem Konto gestolen, was nicht in anspruch genommen worden ist, wo derzeit $14.300,000 gutgeschrieben sind.
Dieses Konto geh?rte Herrn Christian Eich, der ein Kunde in unsere Bank war,der leider verstorben ist.

Damit es mir moglich ist dieses Geld $14.300,000 inanspruch zunehmen,benotige ich die zusammenarbeit eines Auslandischen Partner wie Sie, der mir die erforderliche Hilfe geben kann fur diese In anspruchnahme.

Bitte Lesen: http://news.bbc.co.uk/1/hi/world/europe/859479.stm
Ihr Anteil ware 30% von der totalen Gange, wahrend die restlichen 70% ist fur mich und meine Kollegen. Wenn Sie interessiert sind, konnen Sie mir bitte eine E-Mail schicken, damit ich Ihnen mehr Details zukommen lassen kann. Bitte, Sie mussen diese Transaktion sehr vertraulich behandeln weil die Transaktion einer DEAL ist.

Falls Sie mein Angebot akzeptieren und mit mir zusammenarbeiten, wurde mich das sehr freuen. Sobald ich Ihre Antwort (Adresse,email adresse und
Telefonnummer) erhalten habe, werde ich Sie mit den Details vertraut machen und unser Treffen in Europa arrangieren.

Mit freundlichen Grussen
Mayo Ajibade

Ihr Netflix-Passwort muss zurückgesetzt werden‏ – Passwort Hacks bei Netflix?

netflix-hack

In den letzten Tagen sind anscheinend einige Versuche unternommen worden, Netflix Konten zu hacken. Jedenfalls haben einige – darunter auch ich – eine E-Mail mit folgendem Wortlaut erhalten:

Hallo …,

wir haben ein verdächtiges Einloggen in Ihrem Netflix-Konto festgestellt. Es könnte sein, dass Ihr Netflix-Konto über eine Website oder einen Dienst, der nicht mit Netflix in Verbindung steht, kompromittiert wurde. Wir gehen in solchen Fällen auf Nummer sicher und haben daher Ihr Passwort zurückgesetzt, um einen weiteren unautorisierten Zugriff auf Ihr Konto zu verhindern.

Bitte rufen Sie die Login Seite https://www.netflix.com/LoginHelp auf oder tippen Sie www.netflix.com von Hand in die Adresszeile Ihres Browsers ein. Klicken Sie dann bitte auf „Einloggen“ und anschließend auf „Passwort oder E-Mail-Adresse vergessen“. Folgen Sie den Anweisungen zum Zurücksetzen Ihres Passworts. Wenn Sie sich danach auf Ihren Geräten in Ihr Netflix-Konto einloggen, müssen Sie Ihr neues Passwort eingeben.

Wir empfehlen Ihnen außerdem, Ihr Passwort auf jeglichen anderen Websites zu ändern, für die sie dasselbe Passwort verwenden. Sie können jedoch versichert sein, dass Ihre Zahlungsinformationen sicher sind und nicht geändert werden müssen. Weitere Informationen zur Absicherung Ihres Netflix-Kontos finden Sie in unserem Hilfe-Center.
Falls Sie Fragen haben oder weitere Unterstützung benötigen, besuchen Sie bitte unser Hilfe-Center unter https://help.netflix.com/help oder rufen Sie uns an: 0800-724-0963.

– Das Netflix-Team

Über die Hintergründe ist noch nichts weiter bekannt; die E-Mail scheint aber authentisch zu sein.

Auf jeden Fall sollten Sie Ihr Netflix Passwort jetzt ändern und wie in den obigen Hinweisen empfohlen vorgehen.

Übrigens – um ganz auf Nummer Sicher zu gehen sollten Sie netflix.de direkt aufrufen und nicht Links in E-Mails folgen: hier könnten Trittbrettfahrer falsche Mails verschickt haben.

Spam: Grüße Dich

Was Mr. Mr.Lee Hwang-Chan genau will, bleibt bei dieser E-Mail im Dunkeln…

GrьЯe dich.

Dies ist eine Partnerschaft, Investitionsangebot und dringend zu SOS-Nachricht.

Mein Name ist Mr.Lee Hwang-Chan ein sьdkoreanischer und die persцnliche Schatzmeister an Herrn Kim Woo-Choong der Grьnder der insolventen Daewoo Konglomerate in South Korea.I haben eine profitable und dennoch private / vertrauliche Business-Angebot fьr Sie, die es wert ist mehrere Millionen US-Dollar.

Ich werde Sie alle Einzelheiten dieses Geschдfts Angebot auf Ihre positive Antwort verpflichten, aber sind Sie verpflichtet, dieses Angebot vertraulich und TOP SECRET fьr unsere persцnliche Sicherheit zu halten, obwohl dieses Angebot legal ist.

Ich danke dir.(mrleehwangchan@gmail.com)

Mr.Lee Hwang-Chan

10 Fakten zum 2. August

  1. Nord-Mazedonien feiert heute seinen Nationalfeiertag. Gedacht wird des Ilinden-Aufstands von 1903, bei dem die Bevölkerung gegen die osmanische Herrschaft aufbegehrte.
  2. Die berühmte Schlacht von Cannae fand am heutigen Tag im Jahr 216 v.C. statt. Hannibal besiegt dabei ein überlegenes römisches Heer (Bild). Sie gilt als Paradebeispiel einer Umfassungsschlacht und die Taktik wird heute noch an Militärakademien gelehrt. “Ein Cannae erleiden” ist ein geflügeltes Wort für eine vernichtende Niederlage.
  3. Noch eine berühmte Schlacht: 47 v.C, besiegt Julius Caesar in der Schlacht von Zela den König Pharnakes II. Er kommentiert seinen Sieg mit “Veni, vidi, vici” (Ich kam, sah, siegte).
  4. 1914 besetzt das Deutsche Reich Luxemburg. Es sind Deutschlands erste Kampfhandlungen im Ersten Weltkrieg.
  5. Reichspräsident Paul von Hindenburg stirbt 1934. Adolf Hitler nimmt den Titel “Führer und Reichskanzler” an.
  6. Albert Einstein unterschreibt 1939 einen Brief an US-Präsident an Franklin D. Roosevelt, in dem vor dem NS-Regime in Deutschland gewarnt und die Entwicklung von Kernwaffen angeregt wird.
  7. 1953 findet auf dem Nürburgring der “Große Preis von Deutschland” statt. Es ist das einzige Formel 1 Rennen, an dem auch ein Fahrer aus der “DDR” teilnimmt: Edgar Barth fährt mit einen EMW (Automobilwerke Eisenach).
  8. Die erste E-Mail Deutschlands wird 1984 an der Universität Karlsruhe empfangen.
  9. Karl Otto Koch kommt 1897 auf die Welt.
  10. Schimon Peres wird 1923 geboren.