10 Fakten zum 15. November

  1. Heute ist “Writers in Prison Day”, auch “Day of the Imprisoned Writer”. Auf deutsch etwas flapsig “Tag der Autoren hinter Gittern” oder auch “Tag der verfolgten, inhaftierten und ermordeten Schriftsteller und Journalisten” genannt. Das 1960 gegründete “Writers in Prison Committee” des PEN erinnert seit 1981 an diesem Tag an entsprechende Schicksale von Autoren, Journalisten und auch Bloggern. Mehr Informartionen gibt es vom PEN direkt.
  2. Helena und Albert haben heute Namenstag.
  3. Im Jahre 1889 putscht Marschall da Fonseca in Brasilien gegen Kaiser Pedro II. und ruft die Republik aus. Der Stand der Sterne über Rio de Janeiro zu diesem Zeitpunkt ist seitdem in der brasilianischen Nationalflagge abgebildet.
  4. Die Nazis riegeln 1940 das Warschauer Ghetto strikt ab, die jüdischen Bewohner dürfen es nicht mehr verlassen.
  5. Das Deutsche Patentamt erteilt 1953 das Patent auf den klassischen Zuckerdosierer.
  6. Die SPD verabschiedet 1959 ihr “Godesberger Programm” und wandelt sich damit von einer sozialistisch ausgerichteten Arbeiterpartei für lange Jahre zu einer Volkspartei.
  7. Intel bringt 1971 den 4004 auf den Markt (Bild), den ersten in Serie gefertigten Mikroprozessor. Er hat eine Taktfrequenz von bis zu 740kHz und 2.300 Transistoren. Zum Vergleich: eine aktueller Intel 22-core Xeon Broadwell-E5 CPU vereint 7.200.000.000 Transistoren, also rund 3.130.435 mal so viele. Ähnlich viele hat der Hauptprozessor der Xbox One X, die Sie vielleicht sogar in Ihrem Wohnzimmer stehen haben. Intel Wettbewerber AMD kommt beim 32-core AMD Epyc auf 19.200.000.000 Transistoren, was 8.347.826 mal so viele wie beim 4004 sind.
  8. 1980 besucht Papst Johannes Paul II. Deutschland. Der davor letzte Papstbesuch war von Pius VI. im Jahre 1782.
  9. Gerhart Hauptmann wird 1862 geboren.
  10. Claus Schenk Graf von Stauffenberg kommt 1907 auf die Welt.

Foto: By Thomas NguyenOwn work, CC BY-SA 4.0, Link

10 Fakten über die polnische Fußballnationalmannschaft

polnische-nationalmannschaft

  1. Der offizielle Name der Mannschaft lautet “Reprezentacja Polski w piłce nożnej”. Der polnische Verband ist der “Polski Związek Piłki Nożnej” (PZPN), der Mitglied der UEFA ist. Der FIFA Code lautet POL.
  2. Der Spitzname der Mannschaft lautet “Biało-Czerwoni” (die Weiß-Roten); ein beliebtes Fanlied ist Polska – Bialo czerwoni.
  3. Die klassischen Farben der Mannschaft sind weiß und rot.
  4. Heimstadion ist das Stadion Narodowy in Warschau, das über 58.000 Zuschauern Platz bietet.
  5. Das erste Spiel absolvierte sie am 18. Dezember 1921 in Budapest gegen Ungarn, wo sie 1:0 unterlag.
  6. Der höchste Sieg war ein 10:0 gegen (in Kielce am 1. April 2009).
  7. Die höchste Niederlage war ein 8:0 gegen Dänemark (in Kopenhagen, am 26. Juni 1948).
  8. Die Mannschaft nahm sieben mal an der Fußball-Weltmeisterschaft teil, das erste mal 1938 in Frankreich, wo sie gegen Brasilien ausschied. Die größten Erfolge erzielte sie 1974 in Deutschland und 1982 in Spanien, wo jeweils der dritte Platz erreicht wurde.
  9. An der Europameisterschaft nahm sie bislang drei mal teil (2008 Österreich und Schweiz, 2012 Polen und Ukraine sowie 2016 Frankreich).
  10. Die meisten Tore für die Mannschaft erreichte Włodzimierz Lubański, der von 1963–1980 aktiv war. In 75 Spielen traf er 48 mal. Die meisten Spiele absolvierte Michał_Żewłakow: 102 in der Zeit von 1999 bis 2011. Als bester Trainer gilt Kazimierz Górski (1971–1976), der die Mannschaft zum Olympiasieg 1972 und zum dritten Platz bei der WM 1974 brachte.

Fanartikel rund um die polnische Nationalmannschaft gibt es hier.

Stand: 12.06.2016

Bild: Pixabay

10 Fakten zum 22. Januar

  1. Am 22. Januar 1963 unterzeichnen Konrad Adenauer und Charles de Gaulle in Paris den Élysée-Vertrag. Der Vertrag sollte die “Erbfeindschaft” zwischen Deutschland und Frankreich beenden. Beide Staaten verpflichten sich darin zur Abstimmung in wichtigen Fragen z.B. der Außen- und Sicherheitspolitik. In Folge des Vertrages entstanden zahlreiche Deutsch-Französische Städtepartnerschaften, Kulturprogramme und viele weitere politische Vereinbarungen. Der heutige Tag wird daher auch als deutsch-französischer Tag bezeichnet und gefeiert.
  2. Dietlinde, Irene und Anastasius haben heute Namenstag.
  3. An diesem Tag im Jahr 1536 werden auf dem Prinzipalmarkt in Münster die Wiedertäufer Jan van Leyden, Bernd Krechting und Bernd Knipperdolling öffentlich gefoltert und hingerichtet. Sie sind die Anführer des “Täuferreichs von Münster” und haben am Ende eine Schreckensherrschaft errichtet. Ihre Leichen werden in eisernen Körben an den Turm der Lamberti-Kirche gehängt, wo sich die Körbe auch heute noch befinden. Robert Schneider verarbeitet die Ereignisse sehr lesenswert in seinem Roman “Kristus“.
  4. 1901 endet in Großbritannien mit dem Tod der 81-jährigen Königin Victoria das viktorianische Zeitalter. Sie regierte 63 Jahre und sieben Monate, beherrschte ein fünftel der Fläche der Erde und ein Drittel der Weltbevölkerung. Während ihrer Herrschaft ist das britische Empire auf dem Höhepunkt seiner Macht.
  5. 1924 wird Ramsay MacDonald Premierminister Großbritanniens. Es ist das erste mal, dass ein Mitglied der Labour Party dieses Amt hat.
  6. Die jüdischen Kämpfer unter Mordechaj Anielewicz im Warschauer Ghetto leisten 1943 so erbitterten Widerstand gegen die vor vier Tagen dort eingedrungenen deutschen SS-Truppen und Soldaten, dass diese sich vorerst zurückziehen.
  7. 1973 fällt der Oberste Gerichtshof der USA das Urteil in dem Fall “Roe vs. Wade” und lässt darin die Abtreibung auf Grundlage des Rechts der Privatsphäre zu. Die Entscheidung wird in den USA nach wie vor sehr kontrovers diskutiert.
  8. Der amerikanische Politiker Budd Dwyer tötet sich 1987 auf einer Pressekonferenz vor laufender Kamera mit einem Schuss in den Mund. Am nächsten Tag erwartet er ein Urteil u.a. wegen Korruption, bei dem ihm eine langjährige Haftstrafe droht. Wie sich später herausstellt ist er unschuldig und Opfer einer Intrige.
  9. Tim Mälzer wird 1971 geboren.
  10. Michael Hutchence (INXS) kommt 1960 auf die Welt.