10 Fakten zum 24. April

  1. Heute ist der Gedenktag für die Opfer des türkischen Völkermordes an den Armenieren von 1915, bei dem 1,5 Millionen Angehörige des Volkes getötet wurden. Am 24. April 1915 begann in Konstantinopel die Verhaftung armenischer Intellektueller. Der heutige Tag ist einer der wichtigsten staatlichen Feiertage Armeniens, an dem die Armenier zum 1967 errichteten Völkermordmahnmal Jerern (Bild) auf dem Jerewaner Hügel Zizernakaberd pilgern.
  2. Helmut, Wilfried und Marian haben heute Namenstag.
  3. Der österreichische Kaiser Franz Joseph I. und Elisabeth Amalie Eugenie Herzogin in Bayern, genannt Sisi, heiraten am 24. April 1854 in Wien.
  4. Der persönliche Referent Willy Brandts, Günther Guillaume, und dessen Ehefrau werden 1974 wegen Spionageverdachts in Bonn festgenommen.
  5. Das RAF-Kommando “Holger Meins”, bestehend aus Hanna Krabbe, Karl-Heinz Dellwo, Lutz Taufer, Bernhard Rössner, Ulrich Wessel und Siegfried Hausner, überfällt 1975 die deutsche Botschaft in Stockholm und nimmt dabei zwölf Geiseln, um Mitglieder der RAF aus dem Gefängnis freizupressen.
  6. Im Iran scheitert 1980 die Militäroperation “Operation Eagle Claw” der USA zur Befreiung der 53 Geiseln in der US-Botschaft in Teheran.
  7. Nicole gewinnt 1982 mit “Ein bisschen Frieden” den Eurovision Song Contest.
  8. Das Hubble-Weltraumteleskop wird 1990 in den Orbit gebracht.
  9. Schauspielerin Shirley MacLaine wird 1934 geboren.
  10. Jean-Paul Gaultier kommt 1952. auf die Welt.

Bild: Hanay – Own work, CC BY-SA 3.0, Link

10 Fakten zum 7. Februar

  1. Ava und Richard haben heute Namenstag.
  2. Berlin frohlockt: 1882 nimmt die Stadtbahn ihren Betrieb auf.
  3. Im Kohlebergwerk Luisenthal (Völklingen, Saarland) ereignet sich 1962 ein schweres Grubenunglück mit 299 Toten. Wahrscheinlich durch eine Zigarette kommt es zu einer Methangasexplosion.
  4. Die Schweizer sprechen sich 1971 in einer Volksabstimmung für die Einführung des Frauenwahlrechts auf Bundesebene aus. Zwar gibt es bundesweit 66% Zustimmung, in einzelnen Kantonen der Deutschschweiz sprechen sich jedoch über 70% der stimmberechtigten Männer gegen das Frauenstimmrecht aus.
  5. Der Astronaut Bruce McCandless führt 1984 bei der Space Shuttle Columbia Mission STS-41-B erstmals einen Außenbordeinsatz mit einem Düsenrucksack aus.
  6. Betty Mahmoody erreicht zusammen mit ihrer Tochter an diesem Tag im Jahr 1986 Michigan. Vorher wurden sie 1 1/2 Jahre von ihrem Mann in Teheran festgehalten. Mahmoodys Buch über die Flucht “Nicht ohne meine Tochter” wird weltberühmt und auch verfilmt.
  7. 1992 wird der Vertrag von Maastricht unterzeichnet, der die Europäische Union in ihrer heutigen Form begründet.
  8. Der japanische Kaiser Akihito eröffnet 1998 Jahren die XVIII. Olympischen Winterspiele in Nagano.
  9. Thomas Morus wird 1478 geboren.
  10. Charles Dickens kommt 1812 auf die Welt.

10 Fakten zum 20. Januar

roosevelt-inauguration

  1. An einem 20. Januar um 12h Mittags werden traditionell die US-Präsidenten vereidigt. So 1937 erstmals Franklin D. Roosevelt, der auch noch 1941 und 1945 vereidigt wird, dann Harry S. Truman (1949), Dwight D. Eisenhower (1953, 1957), John F. Kennedy (1961), Lyndon B. Johnson (1965), Richard Nixon (1969, 1973), Jimmy Carter (1977), Ronald Reagan (1981, 1985), George Bush (1989), Bill Clinton (1993, 1997), George W. Bush (2001, 2005) und Barack Obama (2009, 2013). Ausnahmen gab es 1945, wo Harry S. Truman nach Roosevelts Tod am 12. April vereidigt wird, 1963, als Lyndon B. Johnson am 22. November nach Kennedys Ermordung und Gerald Ford am 9. August 1974 nach Nixons Rücktritt.
  2. Fabian und Sebastian haben heute Namenstag.
  3. 1885 wird die erste Achterbahn patentiert.
  4. Das Hoftheater in Stuttgart brennt 1902 nieder.
  5. 1942 beginnt die Wannsee Konferenz, bei der die Organisation der “Endlösung der Judenfrage” besprochen wird. Einberufen wird sie von Reinhard Heydrich, Protokoll führt Adolf Eichmann.
  6. Der SC Lokomotive Leipzig wird 1966 Jahren gegründet.
  7. An diesem Tag im Jahr 1969 kommt es zum Soldatenmord von Lebach. Dabei werden vier der fünf wachhabenden Soldaten des Munitionsdepots Landsweiler getötet, einer schwer verletzt, Waffen und Munition werden erbeutet. Der Tat werden schließlich drei junge homosexuelle Männer überführt, nachdem nach einem Aufruf in “Aktenzeichen-XY” die Wahrsagerin Buchela den entscheidenden Hinweis gibt – zwei der Täter hatten sich im Vorfeld der Tat von ihr beraten lassen. Die Tat führt zu einer neuen Diskussion über die Todesstrafe und später zum Lebach Urteil des Bundesverfassungsgerichts, das dem ZDF das Senden einer Dokumentation zu dem Fall wegen der Persönlichkeitsrechte der Täter untersagt.
  8. Die Geiselnahme in der US-Botschaft im iranischen Teheran endet 1981, nachdem die Geiseln 444 Tage festgehalten wurden. Die Botschaft wurde am 4. November 1979 von angeblichen iranischen Studenten besetzt, die damit die Auslieferung des abgesetzten Schah von den USA erzwingen wollen. Am 25. April 1980 scheitert die Operation Eagle Claw zur Befreiung der Geiseln. Zur Freilassung führen schließlich lange Verhandlungen.
  9. Buzz Aldrin, der zweite Mann auf dem Mond, wird an diesem Tag im Jahr 1930 geboren.
  10. Regisseur David Lynch (Blue Velvet) kommt 1956 auf die Welt.

Bild: Public Domain