10 Fakten über Stephen Hawking

  1. Stephen William Hawking wurde am 8. Januar 1942 in Oxford geboren. Sein Vater war der Tropenmediziners Frank Hawking, seine Mutter die Wirtschaftswissenschaftlerin Isobel Hawking.
  2. Noch vor dem Schulabschluss an der renommierten St. Albans School in London nahm er probeweise an einer Aufnahmeprüfung für die Universität Oxford teil, die er mit Auszeichnung bestand und die ihm dann ein Stipendium gewährte.
  3. Seinen Bachelor Abschluss in Oxford legte er 1962 ab und wechselte zur Trinity Hall in Cambridge, wo er 1966 in Astronomie und Kosmologie promovierte.
  4. 1963 wurde bei Hawking die Krankheit ALS diagnostiziert, die ihn ab 1968 an den Rollstuhl fesselte. 1985 verlor er die Fähigkeit zu sprechen und war auf seitdem auf einen Sprachcomputer angewiesen.
  5. Von 1979 bis 2009 war er der Inhaber des Lucasischen Lehrstuhls für Mathematik an der Universität Cambridge, den schon Isaac Newton besetzte.
  6. Während seiner wissenschaftlichen Laufbahn lieferte er bedeutende Arbeiten zur Kosmologie, Allgemeinen Relativitätstheorie und der Physik der Schwarzen Löcher.
  7. Daneben wurde er der Öffentlichkeit durch populärwissenschaftliche Veröffentlichungen wie „Eine kurze Geschichte der Zeit“ und zahlreiche teils provokante Zitate bekannt.
  8. Auch sonst suchte er die Öffentlichkeit: So spielte er sich in der Folge „Angriff der Borg – Teil 1“ bei „Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert“. Auch bei den Simpsons, Futurama, Cosmo und Wanda, Dilbert, The Big Bang Theory sowie bei der Show Monty Python Live hatte er Gastauftritte bzw. wurde in diesen dargestellt.
  9. In den Hyperion Büchern von Dan Simmons werden Raumschiffe mit einem Hawking-Antrieb auf Überlichtgeschwindigkeit beschleunigt und eines der Schiffe trägt den Namen „HS Stephen Hawking“. In der Start Trek TNG Episode „Odan, der Sonderbotschafter“ trägt eine Transportfähre der Enterprise den Namen Hawking.
  10. Am 14. März 2018 verstarb Hawking in Cambridge.

Bild: CC2.0 Lizenz, LWP Kommunicacio (Flickr)

Zitate: Stephen Hawking

Look up at the stars and not down at your feet. Try to make sense of what you see, and wonder about what makes the universe exist. Be curious.

Schau hoch zum Himmel und nicht runter zu Deinen Füßen. Versuche zu verstehen und frage Dich, was das Universum hervorgebracht hat. Sei neugierig.

Intelligence is the ability to adapt to change.

Intelligenz ist die Fähigkeit, sich an Veränderungen anzupassen.

People won’t have time for you if you are always angry or complaining.

Leute werden keine Zeit für Dich haben, wenn Du immer schlecht gelaunt bist und Dich beschwerst.

No one undertakes research in physics with the intention of winning a prize. It is the joy of discovering something no one knew before.

Niemand betreibt physikalische Forschung mit dem Ziel, einen Preis zu gewinnen. Es ist die Freude, etwas zu entdecken, dass niemand vorher wusste.

We are just an advanced breed of monkeys on a minor planet of a very average star. But we can understand the Universe. That makes us something very special.

Wir sind nur eine fortgeschrittene Affenart auf einem kleinen Planeten eines ziemlich durchschnittlichen Sterns. Aber wir verstehen das Universum. Das macht uns etwas sehr besonderes.

Quiet people have the loudest minds.

Leise Menschen haben die lautesten Gedanken.

Primitive life is very common and intelligent life is fairly rare. Some would say it has yet to occur on Earth.

Primitives Leben ist ziemlich häufig und intelligentes Leben ist sehr selten. Manche sagen, es muss sich noch auf der Erde entwickeln.

I’m not afraid of death, but I’m in no hurry to die.

Ich habe keine Angst vor dem Tod, aber ich habe keine Eile zu sterben.

The thing about smart people is that they seem like crazy people to dumb people

Die Sache mit smarten Menschen ist, dass sie auf dumme Menschen wie Verrückte wirken,

10 Fakten zum 8. Januar

sesamstrasse

  1. Gudrun, Gudula, Erhard, Heinrich, Thorsten und Severin haben heute Namenstag.
  2. Der französische Komponist Jean-Baptiste Lully rammt sich heute im Jahr 1687  Jahren beim Dirigieren einer Motette den Taktstock in den Fuß. An den Folgen der Verletzung stirbt er einige Wochen später.
  3. 1889 meldet Herman Hollerith das Patent für ein System zur Verarbeitung von Lochkarten an. Die maschinelle Datenverarbeitung beginnt.
  4. Der österreichische Fußballverein Rapid Wien wird heute im Jahr 1899 gegründet.
  5. 1959 wird Charles de Gaulle erster Präsident der fünften Republik in Frankreich.
  6. Das Bundesurlaubsgesetz wird 1963 verabschiedet. Es gewährt grundsätzlich jedem Arbeitnehmer mindestens 24 Tage Jahresurlaub.
  7. Das erste Programm der ARD beginnt heute im Jahr 1973 mit der Ausstrahlung der „Sesamstraße“.
  8. 2011 wird beim Attentat von Tucson die Kongressabgeordnete Gabrielle Giffords schwer am Kopf verletzt, 13 weitere Menschen werden ebenfalls verletzt, sechs getötet. Wie durch ein Wunder stirbt Giffords nicht, sondern kann inzwischen sogar wieder sprechen.
  9. Fanny Bullock Workman kommt 1859 auf die Welt. Sie ist amerikanische Bergsteigerin, Geografin, Kartografin und Frauenrechtlerin.
  10. Der Physiker Stephen Hawking (Der große Entwurf: Eine neue Erklärung des Universums) wird 1942 geboren. 1962 wurde bei ihm die Nervenerkrankung ALS festgestellt und ihm prophezeit, dass er nur noch wenige Jahre zu leben habe – er starb erst 2018.