10 Dinge, die man in Bonn mit Kindern gemacht haben sollte – Vorschläge von Severin

waldau-felix-waldlehrpfad-bonn

  1. Der Klassiker in Bonn ist die Waldau, die für Kinder aller Altersklassen etwas bietet: den großen Spielplatz, das Wildgehege, Haus der Natur und den Felix Waldlehrpfad (Foto). Gut erreichbar mit der Buslinie 602 (Haltestelle Waldau).
  2. Das Rheinische Landesmuseum ist auch für Kinder interessant: Ferien im Museum, Familientag oder eigene Themenführungen, bei denen man z.B. aus Feuersteinen Messer wie in der Steinzeit bastelt. Aber auch sonst perfekt an Regentagen. Alle Infos gibt es hier.
  3. Ein weiterer Klassiker ist die Rheinaue: Spielplätze, der japanische Garten, Picknick auf der Wiese. Bei gutem Wetter wird einem hier nicht langweilig.
  4. Sport in Bonn: Mal zu einem Spiel der Telekom Baskets, des Bonner SC  (Fußball) oder der Bonn Capitals (Baseball). Ein Besuch bei einem Heimspiel dieser Vereine ist ein echtes Erlebnis und meist günstiger, als man denkt.
  5. Das Deutsche Museum in Bonn bietet Technik zum Anfassen und Staunen. Unbedingt besuchen und unterstützen, denn es ist von der Schließung bedroht.
  6. Der Bonner Kreuzberg ist immer einen Ausflug wert. Hier kann man den Kindern einen grandiosen Blick auf die Stadt zeigen, im Frühling rund um die Barockkirche spazieren, im Sommer picknicken, im Herbst Esskastanien sammeln und im Winter mit dem Schlitten die Hänge herunterfahren. Erreichbar mit den Buslinien 602 und 603 (Kreuzberg).
  7. Auch ein Tipp an Regentagen ist das Junge Theater in Beuel, das mit Aufführungen wie Pippi-Langstrumpf, der Zauberer von Oz oder den “Drei ???” überzeugt.
  8. Klettern macht fit und stark: bei gutem Wetter im Kletterwald am Hardtbergbad und sonst in der Halle “Boulders Habitat“.
  9. Essen gehen im La Vita in Bonn Dottendorf. Hier werden Kinder besonders freundlich bedient. Außerdem gibt es einen Spielplatz und eine Lese- und Malecke. Und für angehende Pizzabäcker zwischen 4 und 12 gibt es einen Pizza-Backkurs – auch ein Tipp für Kindergeburtstage.
  10. Eine Schifffahrt auf dem Rhein – entspannt das Siebengebirge an sich vorbeiziehen lassen und dann in Grafenwerth aussteigen, den großen Spielplatz und danach den Biergarten besuchen. Zurück wieder auf dem Wasser oder mit der Stadtbahn. Fahrpläne z.B. bei der BPS.

Diese Liste hat Severin Tatarczyk erstellt, der seit 1973 in Bonn lebt und auch seine Kindheit dort verbracht hat – so war er auch regelmäßiger Teilnehmer an “Ferien im Museum”. In Bonn lebt er immer noch und hat inzwischen selber zwei Kinder.

In der Reihe “10 Dinge, die man in … gemacht haben sollte” werden Orte, Dinge, Veranstaltungen und anderes vorgestellt, die man in bestimmten Städten, Dörfern, Ländern, Regionen… gemacht haben sollte. Sie wollen auch eine Liste veröffentlichen? Machen Sie mit!

Birkenweg

birkenweg-bonn

Den Birkenweg in Bonn Röttgen gibt es seit 1961, dementsprechend stammen auch die meisten Häuser dort aus den 1960er Jahren. Während es am Anfang zur Reichsstraße hin einige Mehrfamilienhäuser gibt, sind zur Wehrhecke hin hauptsächlich Einfamilienhäuser mit für heutige Verhältnisse großen Gärten.

Als Bonn noch Hauptstadt war, wohnten in dieser Gegend von Bonn Röttgen viele höhere Beamte – das Viertel wurde daher auch Beamtenviertel oder Diplomatenviertel genannt. Die Gartenpartys damals sollen legendär gewesen sein. Heutzutage geht es dort etwas ruhiger zu.

Immerhin geht vom Birkenweg ein großer Spielplatz ab, der ein beliebter Treffpunkt junger Familien ist.

Hervorzuheben ist noch das Gästehaus Iris, das gerne von Handwerkern oder Wanderern genutzt wird – der Kottenforst ist schließlich nah.

Tatsächlich stehen im Birkenweg auch einige Birken, allerdings auch nicht viel mehr als in den angrenzenden Straßen, von denen viele nach Bäumen benannt sind.

Postleitzahl: 53125 Bonn
Straßenschlüssel: 4009
Bushaltestelle: Merler Allee
Kartenlink: Bing Maps

Abenteuerweg

Von dieser Bonner Straße fehlt mir noch ein Bild. Sie haben es? Schicken Sie es mir und machen so beim Bonner Straßenprojekt mit!

Der Abenteuerweg ist eine Stichstraße des Brüser Damms auf dem Brüser Berg, die zum Abenteuerspielplatz und der Freizeiteinrichtung “Brüser Dorf” führt. Über den Namen haben im Jahr 2004 Kinder in einer Abstimmung entschieden, die dann vom Hauptausschuss der Stadt Bonn umgesetzt wurde.

Stadtbezirk: Hardtberg
Postleitzahl: 53125
Straßenschlüssel: 4463

 

Heute ist der Tag des Friedens

Der internationale Tag des Friedens ist am 21. September.

Rheinkilometer 660

rheinkilometer-660-hersel

Dies ist die Rheinkilometerhinweistafel 660 in Mondorf. Hier legt die Autofähre Mondorf-Hersel an. Zudem befindet sich an diesem Rheinkilometer ein schöner Spielplatz und ein sehr gutes asiatisches Restaurant.

rheinkilometer-660-hinweise

Und so sieht es auf der Herseler (linken) Rheinseite aus.

rheinkilometer-660-4

rheinkilometer-660-3

Bilder oben: alle (c) von Monika Troll.

Und hier noch eine Impression von Rheinpegel:

rheinkilometer-660-rechtsrheinisch

Weitere Impressionen hat nun im Juli 2017 Bernd Börnsen zusammengetragen. Zunächst die beiden linksrheinischen Ansichten:

Und hier die rechtsrheinischen:

Das Fähnchen befindet sich an der Mondorfer Fähre.