Liste: Sonden, die unser Sonnensystem verlassen haben

Bisher haben zwei von Menschen geschaffene Objekte unser Sonnensystem verlassen und sind in den interstellaren Raum eingetreten:

  • Voyager 1 am 25. August 2012
  • Voyager 2 am 5. November 2018

Bild:  NASA/JPL-Caltech

Kurzkritik: Io

Io ist nach Enceladus und Titan der dritte Roman aus der Eismond Reihe von Brandon Q. Morris. Und auch wenn “Io” durchaus als eigenständiges Buch ausgelegt ist, empfehle ich, die beiden anderen Bände vorher zu lesen. Die Zusammenhänge werden einem so klarer, die Personen vertrauter und ihr Handeln nachvollziehbarer.

Das auf Enceladus entdeckte geheimnisvolle Wesen warnt vor eine Gefahr auf dem Jupitermond IO, die die gesamte Menschheit bedroht. Doch dabei gilt der Mond mit seinen Lavaströmen, Schwefelseen, Strahlungsfeldern und Vulkanausbrüchen als extrem lebensfeindlich. Die Crew der internationalen Enceladus Expedition, obgleich eigentlich auf der Heimreise zur Erde, begibt auf eine riskante Mission, um das herauszufinden. Dass ein von der Erde gesteuerter Verrat das Unternehmen sabotieren soll und nicht nur ihre Leben gefährdet, ahnen sie dabei nicht…

Wie immer: nicht mehr zum Inhalt. Und auch wie bei den beiden Vorgängerromanen gilt: hier gibt es klar geschriebene, weitgehend auf Fakten und sich an der normativen Kraft des Faktischen orientierende HardSciFi – für alle Liebhaber des Genres ein Muss.

Wie immer bei Morris rundet eine Abhandlung über den Mond das Buch ab. Und wer mehr über unser Sonnensystem erfahren will, sollte seinem Blog einen Besuch abstatten.

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2231 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 388 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3947283008
Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
Sprache: Deutsch
ASIN: B072Q5X4YN
Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
X-Ray: Nicht aktiviert
Word Wise: Nicht aktiviert
Screenreader: Unterstützt
Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert

Daneben ist eine Taschenbuch Ausgabe verfügbar.

Kurzkritik: Titan

40 Jahre nach der Landung von Huygens empfängt ein Radioteleskop Signale vom Titan, die nur von dem längst vergessenen Lander kommen können. Da ohnehin gerade eine internationale Expedition vom Nachbarmond Enceladus zurückkehren will, ist die Gelegenheit günstig, das Phänomen zu untersuchen. Ein Team der Expedition landet auf dem Mond und stößt dort auf ein gefährliches Geheimnis, das ihre Rückkehr in Frage stellt.

Wie immer bei meinen Kurzkritiken gibt es nicht mehr zum Inhalt. “Titan” ist die Fortsetzung zu Enceladus, Brandon Q. Morris erstem SciFi Roman. Und auch wenn Titan auch eigenständig gelesen werden kann, empfehle ich unbedingt die Lektüre des ersten Bandes, da man so die Zusammenhänge deutlich besser versteht und die Personen vertrauter sind.

Ansonsten liefert Morris hier wieder sehr lesenswerte HardSciFi ab:  gut geschrieben, spannend, logisch aufgebaut.

Wie auch beim ersten Band gibt es einen Anhang, der wissenschaftliche Fakten über den Mond liefert. Und wer noch mehr über Morris und unser Sonnensystem erfahren möchte, sollte auf seinem Blog vorbeischauen.

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 788 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 394 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3947283024
Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
Sprache: Deutsch
ASIN: B06XWZ36KX
Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
X-Ray: Aktiviert
Word Wise: Nicht aktiviert
Verbesserter Schriftsatz: Nicht aktiviert

Daneben ist eine Taschenbuch Ausgabe verfügbar.

Vorgänger: Enceladus
Folgebände: Io

Liste: Zwergplaneten in unserem Sonnensystem

  1. Ceres
  2. Pluto
  3. Eris
  4. Makemake
  5. Haumea

Liste: die 10 höchsten Berge im Sonnensystem

Diese Liste zeigt die 10 höchsten bekannten Berge in unserem Sonnensystem.

  1. Rheasilvia Spitze – 22km
    Eine Erhebung im Rheasilvia Krater auf dem Asteroiden Vesta.
  2. Olympus Mons – 21,9km
    Der Vulkan auf dem Mars ist die höchste Erhebung auf einem Planeten in unserem Sonnensystem.
  3. Äquatorialer Grat auf Iapetus -20km
    Der äquatoriale Grat auf dem Saturnmond Iapetus erhebt sich 20km in die Höhe.
  4. Boösaule Montes – 18,2km
    Der Berg auf dem Jupitermond Io ist durch tektonische Aktivität entstanden.
  5. Ascraeus Mons – 14,9km
    Ein weiterer hoher Vulkan auf dem Mars.
  6. Ostgrat auf Io – 12,7km
    Auch der zweithöchste Berg auf dem Iupitermond Io ist durch tektonische Aktivität entstanden.
  7. Elysium Mons – 12,6km
    Ein weiterer Mars-Vulkan.
  8. Arsia Mons – 11,7km
    Ein erloschener Schildvulkan auf dem Mars.
  9. Zentralberg des Oberon – 11km
    Die höchste Erhebung auf dem Uranus-Mond Oberon.
  10. Euboea Montes – 10,5km
    Ein weiterer Berg auf Io.

Stand: 16. März 2016. Hinsichtlich der Berge gibt es teilweise unterschiedliche Höhenangaben. Vor der Verwendung in Referaten etc. bitte ggf. durch aktuelle Quellen absichern

Bild: Vesta, Public Domain bereitgestellt von der NASA.

10 Fakten zum 13. Juni

  1. Antonius und Bernhild haben heute Namenstag.
  2. War es Mord? 1886 stirbt der bayerische König Ludwig II. im Würmsee (heute Starnberger See). Die Umstände seines Todes sind bis heute ungeklärt. Das Pastellbild zeigt ihn auf dem Totenbett.
  3. 1938 wird in Deutschland die sog. Juni Aktion durchgeführt, die erste große Festnahme von Juden.
  4. Im Jahre 1966 fällt der oberste Gerichtshof der USA die Entscheidung “Miranda vs. Arizona”. Es wird festgelegt, dass und wie Verdächtige über ihre Rechte informiert werden müssen. Folge des Urteils ist die sog. “Miranda Warnung”: “You have the right to remain silent. Anything you say can and will be used against you in a court of law. You have the right to have an attorney present during questioning. If you cannot afford an attorney, one will be appointed for you. Do you understand these rights?” – auf deutsch wohl jedem Krimi-Fan geläufig: “Sie haben das Recht zu schweigen. Alles was Sie sagen, kann und wird vor Gericht gegen Sie verwendet werden. Sie haben das Recht, zu jeder Vernehmung einen Rechtsanwalt hinzuzuziehen. Wenn Sie sich keinen Rechtsanwalt leisten können, wird Ihnen einer gestellt.
  5. Das Eröffnungsspiel der Fußball-WM 1974 in Deutschland findet statt. Brasilien spielt 0:0 gegen Jugoslawien.
  6. Die Raumsonde Pioneer 10 passiert 1983 als erstes von Menschen geschaffenes Objekt die Bahn von Neptun, des äußersten Planeten unseres Sonnensystems. Sie wird in ca. 2 Millionen Jahren im Aldebaran System eintreffen.
  7. Ebenfalls 1983 stellt Motorola mit dem DynaTAC 8000X das erste kommerzielle Mobiltelefon in  Handyform vor.
  8. Der offizielle Abriss der Berliner Mauer beginnt 1990 in der Bernauer Straße.
  9. James Clerk Maxwell wird 1831 geboren.
  10. Paavo Nurmi kommt 1897 auf die Welt.

Liste: die Planeten unseres Sonnensystems

Hier finden Sie eine Liste der Planeten unseres Sonnensystems.

  1. Merkur
  2. Venus
  3. Erde
  4. Mars
  5. Jupiter
  6. Saturn
  7. Uranus
  8. Neptun