10 Fakten über Abraham Lincoln

  1. Abraham Lincoln war der 16. Präsident der USA.
  2. Abraham Lincoln wurde am 12. Februar 1809 in einer Blockhütte in Kentucky geboren. Seine Familie lebte in Armut, und er hatte eine sehr begrenzte formale Bildung in seiner Jugend.
  3. : Vor seiner Wahl zum Präsidenten im Jahr 1860 war Lincoln Ladenbesitzer, Vermesser, Postmeister und Anwalt. Er diente auch im Illinois State Legislature und im US-Kongress.
  4. Seine Amtszeit dauerte von 1861-1865.
  5. Bei seiner Amtseinführung war er 52 Jahre alt.
  6. Er war Mitglied der Republikaner.
  7. 863 erließ Lincoln die Emancipation Proclamation, die alle Sklaven in den konföderierten Staaten für frei erklärte, ein entscheidender Schritt in der Abschaffung der Sklaverei in den Vereinigten Staaten.
  8. Lincolns berühmteste Rede, die Gettysburg Address, dauerte nur etwa zwei Minuten, aber sie definierte den Bürgerkrieg als einen Kampf nicht nur für die Union, sondern auch für das Prinzip der menschlichen Gleichheit.
  9. Lincoln wurde am 14. April 1865, nur fünf Tage nach dem Ende des Bürgerkriegs, von John Wilkes Booth, einem bekannten Schauspieler und Sympathisanten der Konföderation, im Ford’s Theatre in Washington, D.C. erschossen. Er starb am folgenden Morgen.
  10. Er gehört zu den beim Mount Rushmore Denkmal verewigten US-Präsidenten. Auch die Lincoln Logs sind nach ihm benannt. Es handelt sich dabei um Bauklötze, aus denen sich einfach Spielzeugholzhütten etc. herstellen lassen.

Bild: Midjourney AI

Wetterregel zum 14. April – St. Tiburtius

Hier finden Sie eine Bauernregel bzw. Wetterregel zum 14. April:

Wenn der Tiburtius schellt, grünt der Garten und das Feld.

Der 14. April ist übrigens St. Tiburtius.

Mehr bei unserer Übersicht der Wetterregeln. Vielleicht interessieren Sie sich auch für die 10 Fakten zum 14. April.