Mein Abendessen: Bratwurst mit Gurkensalat

Ganz einfach: Bratwurst vom Grill (notfalls aus der Pfanne) und dazu ein frischer Gurkensalat.

Mein Abendessen: Avocado mit Ei

Avocado (am besten Sorte Hass) halbieren, Kern vorsichtig herauslösen und in die Kuhle jeweils ein Eigelb (vorher trennen) und Eiweiß geben, bis sie voll ist.

Pfeffern und mit grobem Meersalz würzen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech in den auf 180° vorgeheizten Ofen geben und auf oberster Schiene ca. 7 Minuten garen, bis das Eigelb gestockt, aber innen noch leicht flüssig ist.

Als Beilage z.B. zu Hühnerfiletstreifen oder als Hauptmahlzeit mit etwas Salat als Beilage.

Für Low-Carb Ernährung geeignet.

Tipp: aus übrig gebliebenem Eiweiß ein Eiweiß-Omelette machen oder zu Rührei geben.

Mein Abendessen: Entenbrust mit Rotkohl, Klössen und Orangensauce

Ein schönes Herbst- und Winteressen:

  • gegrillte Entenbrust,
  • Rotkohl
  • Kartoffelklösse
  • Orangensauce.

Die entsprechenden Rezepte sind verlinkt (noch nicht alle).

Mein Abendessen: Iberico Schwein mit gegrillten Paprika und Lauchzwiebeln

Pro Person nehme ich ein eher dicker geschnittenes Stück Iberico-Schwein (French Rack), das kommt auf den Grill und wird am Ende nur mit etwas Rauchsalz gewürzt.

Als Beilage gibt es gegrillte Paprika und Lauchzwiebeln. Paprika (rot) schneiden, vorher mit etwas Kräutersalz und Zitronensaft würzen. Dann in eine Gemüsepfanne für den Grill geben und so lange grillen, bis erste braune Stellen da sind. Geputze und klein geschnittene Lauchzwiebeln dazugeben, gut vermischen und noch kurz an der Hitze lassen.

Zusammen mit dem Fleisch servieren, ggf. noch pfeffern.

Das Rezept ist für Low-Carb und Sirtfood Ernährung geeignet.

Mein Abendessen: Scharfe asiatische Hackfleischpfanne

Für eine gute Portion dieser scharfen asiatischen Hackfleischpfanne erhitze ich etwas Rapsöl in einer beschichteten Pfanne und gebe eine grob gehackte Zwiebel, eine in dünne Ringe geschnittene Chilischote und fein gehackten Ingwer (nach Belieben – ich viel) zu.

Kurz umrühren und andünsten lassen und dann ca. 200g Hackfleisch oder Tatar zugeben und unter Umrühren kurz anbraten. Dann einem Schuss Sojasauce zugeben und eine in nicht zu feine Würfel geschnittene Aubergine. Unter Rühren auch diese kurz anbraten. ca. 0,15l Gemüse- oder Rinderbrühe zugeben sowie eine Handvoll Mungo- oder Sojasprossen. Wieder gut umrühren und einköcheln lassen, mit etwas Pfeffer und Sojasauce abschmecken.

Auf einen Teller geben und nach Geschmack mit viel Koriandergrün servieren.

Dieses Rezept passt gut in die Sirtfood Ernährung und ist zudem Low-Carb.

Mein Abendessen: Sirtfood LowCarb Burger

Sirtfoods sind Lebensmittel, die die Produktion des Hormons Sirtuin anregen, das beim Abnehmen helfen soll – und auch sonst positive Auswirkungen auf den Körper haben soll. Die wichtigsten Sirtfoods habe ich übrigens hier zusammengestellt.

Auch Burger kann man recht leicht sirtfoodgerecht zubereiten – und hier dann auch gleich noch LowCarb.

Einfach etwas Radicchio auf einen Teller legen, dann etwas Gorgonzola darauf, pfeffern, Burger Pattie, Rucola, Gorgonzola, Burger Pattie, pfeffern und zum Schluss nochmals Radiccio.

 

Mein Abendessen: Richtig Low-Carb-Tatar

Tatar ist ja ohnehin Low-Carb – bei dieser Variante hier kommt man aber auch ohne Brot aus.

Für zwei Personen mache ich ca. 500g Rindertatar mit etwas Sojasauce, einem Eigelb, Olivenöl, Pfeffer und einigen Spritzern Tabasco an. Dann je die Hälfte auf einem Teller anrichten und eine Mulde für ein weiteres Eigelb formen – siehe Bild. Auf das Eigelb gebe ich dann noch etwas Pfeffer und Tabasco sowie etwas Olivenöl.

Auf den Teller kommen dann noch Rucola, Schnittlauch, Kapern und Senf.

Statt Brot gibt es in Scheiben geschnittene Avocados.

Tipp: Eiweiß aufbewahren und am nächsten Tag daraus ein Eiweiß-Rührei oder Omelette machen.

Mein Abendessen: Rinderbraten mit Tessiner Kartoffeln

Rinderbraten, dazu Tessiner Kartoffeln. Nicht im Bild: frischer Apfelmeerrettich.

Als Getränk ein trockenes Lager, ein nicht zu schwerer Rotwein oder ein klarer Weißwein.

Mein Abendessen: Spargel mit Zitronenbutter, Pinienkernen und Pesto

Am 24. Juni endet wie jedes Jahr die Spargelzeit – und da ich dieses Jahr nicht noch nicht dazu kam, welchen zuzubereiten, wurde es wieder einmal Zeit.

Als Bonner kaufe ich meinen Spargel übrigens in Bornheim (Rheinland) direkt beim Bauern – jedem, der in oder zumindest in der Nähe einer Spargelregion wohnt, sollte den Spargel direkt vor Ort kaufen – frisch gestochen schmeckt er besser, als wenn er schon einige Tage im Supermarkt liegt. Ansonsten bevorzuge ich auch Anbieter, die den Spargel direkt schälen. Kauft man den frisch geschälten Spargel am morgen, wickelt man ihn einfach in ein feuchtes Tuch ein und lagert ihn bis zum Abend im Kühlschrank. “Mein Abendessen: Spargel mit Zitronenbutter, Pinienkernen und Pesto” weiterlesen

Mein Abendessen: Pulled Porked Sandwich

Dieses Abendessen ist sehr schnell zubereitet und schmeckt besonders an Sommerabenden: Pulled Porked Sandwiches.

Für vier Personen braucht man ca. 800g Pulled Pork, das es inzwischen in besseren Supermärkten fertig vorbereitet gibt und nur noch erwärmt werden muss. Dann zusammen mit weiteren Zutaten nach Belieben zwischen zwei Sandwichtoasts geben – ich nehme immer etwas Mayonnaise, Sriracha Sauce (sehr scharfe Variante), viel Petersilie und Eisbergsalat.