Mein Abendessen: Spaghetti Carbonara mit Petersilie

Zum Abendessen gab es heute Spaghetti Carbonara, nach meinem persönlichen Basisrezept zubereitet, bestreut mit viel Petersilie und Pfeffer.

Mein Abendessen: Hühnchenbrust und Erbsen in Sahnesauce auf Reis

Reis nach Packungsanleitung kochen.

In der Zwischenzeit Hühnerbrustfilet in Stücke schneiden und eine Schalotte sehr fein hacken.

Beides in einer beschichteten Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten. Dann etwas Brühe und/oder Weißwein angießen, einkochen lassen und mit etwas Sahne angießen.

TK Erbsen zugeben und in der Sahne garen lassen, bis sie noch knackig sind.

Auf dem Reis anrühren.

Tipp: feingehackte Minze in die Sauce geben, das gibt einen interessanten Touch.

Mein Abendessen: Italienisches Backofengemüse mit Zitronenschnitzel

Diesmal gab es zum Abendessen italienisches Backofengemüse und dazu kleine Schweineschnitzel in Salbei-Zitronensauce.

Das Gericht ist für Low-Carb und Sirtfood Ernährung geeignet.

Wer was stärkehaltiges dazu mag, kann z.B. Ciabatta oder Gnocchi in Butter dazu essen.

Mein Abendessen: Sirtfood Hackbällchen mit Avocado und Salat

Ein schnelles, gesundes Abendessen, das für Low-Carb und Sirtfood-Ernährung geeignet ist.

Sirtfood Hackbällchen, Rezept hier.

Dazu eine Avocado in Scheiben geschnitten, etwas grünen Salat und beides mit Zitronensaft mariniert sowie Ajvar.

 

Mein Abendessen: Blau-grüner Salat

Salat mal anders:

eine Handvoll Rucola grob verrupfen, Avocado in Scheiben schneiden und auf dem Rucola verteilen.

Blattpetersilie und Koriander – je einen halben kleinen Bund – fein zerpflücken und darüber geben. Dann noch eine halbe Handvoll Blaubeeren dazu und mit etwas Zitronensaft und Olivenöl marinieren, alles grob durchmischen.

Dieser Salat ist ein leichtes Abendessen und passt perfekt in die Sirtfood Ernährung.

Mein Abendessen: Falafel-Wrap

Auf dem Bild oben ist der Falafel Wrap fast fertiggestellt – es muss nur noch die Joghurtsauce drauf und er dann gerollt werden.

Sie brauchen: je Wrap 2-3 Falafelbällchen (selbstgemacht oder gekaufte), je Person 2 -3 Wraps und zur weiteren Füllung, was Sie sonst so gerne mögen, z.B. feingeschnittenen Salat, Blattpetersilie, Frühlingszwiebeln, Gurken, Koriander, Tomaten, Zwiebeln, Minze… Dann noch für mehr Geschmack Joghurt oder Joghurtsauce (einfach 10% Joghurt mit etwas Olivenöl, Zitronensaft, Salz mischen), Hummus, Tabasco, Zitronensaft…

Auf einem aufgewärmten Wrap zwei bis drei Falafelbällchen zerdrücken, weitere gewünschte Zutaten zugeben und den Wrap rollen.

Lohnt sich besonders, wenn viele mitessen, da man dann viele verschiedene Zutaten auf den Tisch bringen kann.

Mein Abendessen: Spaghetti Bolognese

Spaghetti Bolognese gehören zu meinen Lieblingsgerichten. Und wenn ich an sich Abends auch keine Kohlenhydrate esse, hin und wieder müssen Sie sein…

Für vier Personen habe ich sie heute so gemacht:

Knoblauchzehen nach Geschmack und eine Zwiebel grob hacken, mit rund 700g Rinderhackfleisch in einem Topf mit etwas Raps- und Olivenöl anbraten. 500ml Rinderfond dazu, alles gut umrühren und etwas einkochen lassen. Dann Dosentomaten (ca. 800g) zugeben und diese grob zerteilen. Statt der ganzen Dosentomaten kann  man auch passierte Tomaten nehmen. Fein gehackte Kräuter nach Geschmack dazu, Pfeffern und einen Schuss Sekt oder Wein dazu, Sekt passt aber ideal.

Dann noch alles unter gelegentlichem Rühren weitergaren und zwischendrin ggf. mit Tomatenmark weiter ausbauen.

Nudeln nach Packungsanleitung kochen, abtropfen lassen und in einer großen Pastaschüssel mit der Sauce vermischen und mit etwas Basilikum garnieren.

Am Tisch sollte es noch Pfeffer, Parmesan und Wein geben.

Und noch zwei Hinweise: Ich salze nie. Und natürlich kann man diese Sauce auch zu Gemüse essen, z.B. Blumenkohl. Dann ist man auch wieder bei LowCarb.

Mein Abendessen: Überbackene Tortilla Wraps

Für vier Personen nehme ich gut 650g Hackfleisch, das ich mit einer feingehackten Schalotte und fein gehacktem Knoblauch anbrate. Sobald es gebräunt ist, gebe ich 500ml Tomatenmark dazu und würze mit Kreuzkümmel, Koriander, Pfeffer, Chiliflocken und wenig Salz. Alternativ kann man eine fertige Chili-Con-Carne oder Taco Gewürzmischung nehmen.

Den Ofen auf 200° Oberhitze oder Umluft vorheizen, derweil unter gelegentlichem Rühren das Fleisch weiter garen.

Acht Wraps dann mit dem Fleisch füllen und rollen oder zu Päckchen formen und in eine Auflaufform geben. Dick Streukäse – z-B. 200g Emmentaler und 200g Mozzarella – drüber geben und nach Wunsch überbacken.

Dazu gibt es Sauerrahm, frischen Koriander in dünne Ringe geschnittene und mit Zitronensaft marinierte Lauchzwiebeln und was man sonst noch so mag – z.B. Eisbergsalatblätter und Tomaten.

Mein Abendessen: Gemüse-Bockwurst-Pfanne mit Speck

Wenn es mal schnell gehen soll, für eine Person (ansonsten Menge einfach vervielfachen):

Eine Bockwurst in Scheiben schneiden, Rapsöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, 50g Speckwürfel darin anbraten, Bockwurst und eine Packung TK Gemüse (400g, hier Iglo Kohlrabi und Pastinaken) zugeben und unter Rühren erwärmen. Nach Geschmack noch Kräuter, Pfeffer und ggf. etwas Salz dazu.

Mein Abendessen: Low-Carb-Burger mit Spiegelei

Ein überaus schmackhafter Low-Carb-Burger, in dieser Reihenfolge:

Salat, ein Burger-Pattie, Bacon, Pattie, Roquefort, Spiegelei, Sriracha-Sauce.