10 Fakten zum Dienstag

  1. Der Dienstag ist nach ISO 8601/DIN 1355 der zweite Tag der Woche; bis 1976 war er der dritte Wochentag, wie es nach wie vor in einigen Kulturen der Fall ist.
  2. Der Name rührt vom lateinischen “Dies Martis”, also dem Tag des Mars her. Dieser entspricht auch dem “Mars Thincsus”, der wiederum dem Tyr (Bild) entspricht.
  3. Ursprünglich waren im deutschen Sprachraum die Bezeichnungen “Ziestag” und “Ziostag” gebräuchlich. Dies ist der Tag des Gottes Ziu, der auch dem Tyr entspricht. Erkennbar ist dies noch in der alemannischen Bezeichnung “Zischtig” oder “Zischdi”. In Bayern ist auch der Name Ertag (Erchtag, Irda) gebräuchlich, was von Tag des Ares – entsprechend Mars – kommt. In einigen schwäbischen Gegend ist auch die Bezeichnung “Aftermontag” verbreitet, was der Tag nach dem Montag heißt.
  4. Das Zeichen für den Dienstag ist ♂, das unter anderem für den Mann und auch den Planeten Mars steht.
  5. Als “Schwarzer Dienstag” (“Black Tuesday”) bezeichnet den 29. Oktober 1929, fünf Tage nach der US-Börsenkrise am “Schwarzen Donnerstag”. Dieser Tag und die darauffolgende Woche waren der Beginn der sogenannten Großen Depression in den USA und der Weltwirtschaftskrise.
  6. In Griechenland bezeichnet man als “Schwarzen Dienstag” den 29. Mai 1453. An diesem Tag wurde Konstantinopel, die Hauptstadt des byzantinischen Reiches, von osmanischen Truppen. Das byzantinische Reich ging unter und die türkischen Fremdherrschaft in Griechenland und auf dem Balkan brach an. Seitdem gilt der Dienstag in Griechenland bis heute als Unglückstag.
  7. Der Dienstag gilt in der Arbeitswelt als der produktivste Tag.
  8. In einigen Regionen ist der Karnevalsdienstag der Höhepunkt der Session, so z.B. in München (Faschingsdienstag) oder New-Orleans (Mardi-Gras).
  9. In Frankfurt am Main wird am Dienstag nach Pfingsten der Wäldchestag gefeiert, der als Frankfurter Nationalfeiertag gilt und an dem ein traditionelles Volksfest am Oberforsthaus im Frankfurter Stadtwald stattfindet. Die Ursprünge gehen auf alte Pfingstfeste im Mittelalter zurück, als oft noch Pfingstdiensttag gefeiert wurde.
  10. In den USA finden Präsidentschaftswahlen immer am Dienstag statt. Und am “Supertuesday” finden in zahlreichen US-Bundesstaaten die Vorwahlen statt.

Liste: Mars Missionen

Hier finden Sie eine Liste aller gestarteten Marsmissionen in chronologischer Reihenfolge:

  • Marsnik 1 (Mars 1960A)
  • Marsnik 2 (Mars 1960B)
  • Sputnik 22 (Mars 1962A)
  • Mars 1
  • Sputnik 24 (Mars 1962B)
  • Mariner 3
  • Mariner 4
  • Zond 2
  • Zond 3
  • Mariner 6
  • Mars 1969A
  • Mariner 7
  • Mars 1969B
  • Mariner 8
  • Kosmos 419
  • Mars 2
  • Mars 3
  • Mariner 9
  • Mars 4
  • Mars 5
  • Mars 6
  • Mars 7
  • Viking 1
  • Viking 2
  • Fobos 1
  • Fobos 2
  • Mars Observer
  • Mars Global Surveyor
  • Mars 96
  • Mars Pathfinder
  • Nozomi (Planet-B)
  • Mars Climate Orbiter
  • Mars Polar Lander
  • Deep Space 2
  • 2001 Mars Odyssey
  • Mars Express
  • Beagle 2
  • MER-A Spirit
  • MER-B Opportunity
  • Rosetta
  • Mars Reconnaissance Orbiter
  • Phoenix
  • Dawn
  • Fobos-Grunt
  • Yinghuo-1
  • Curiosity
  • Mars Orbiter Mission
  • MAVEN
  • ExoMars Trace Gas Orbiter
  • Schiaparelli
  • InSight
  • Mars Cube One

Bild: Viking 1 (NASA)

10 Fakten über den Mars

  1. Der Mars ist der vierte Planet unseres Sonnensystems.
  2. Mit einem Durchmesser von rund 6.792 km ist er der zweitkleinste Planet im Sonnensystem.
  3. Die mittlere Entfernung von der Sonne beträgt 227,9 Millionen Kilometer, das Licht von der Sonne zum Mars benötigt damit etwas über 12 Minuten.
  4. Ein Marsjahr dauert 687 Erdentage, ein Marstag, Sol genannt, 24 Stunden, 39 Minuten und 35,244 Sekunden..
  5. Der Mars ist ein Gesteinsplanet, der von vielen Kratern und Vulkanbergen, aber auch ausgedehnten Ebenden geprägt ist. Die höchste Erhebung ist der Olympus Mons (21,3 km über mittlerem Null; 26,4km oberhalb der Ebene), die höchste Erhebung auf einem Planeten im Sonnensystem. Die Oberfläche erscheint durch Eisenoxyd rötlich, so dass der Mars auch der “Rote Planet” genannt wird.
  6. Der Mars hat eine sehr dünne Atmosphäre, die fast ausschließlich aus Kohlenstoffdioxid  (95,97%) besteht. Es gibt Jahreszeiten und gelegentlich sogar noch in geringen Mengen flüssiges Wasser. Die Temperaturen betragen zwischen -133° und 27° Celsius, im Mittel -55° Celsius. Die Umwelt ist damit alles in allem eher lebensfeindlich. Es wird aber nicht ausgeschlossen, dass die Bedingungen früher besser waren und sich auch noch jetzt in wenigen Gebieten oder unter der Oberfläche einfache Mikroben erhalten haben.
  7. Der Mars hat zwei Monde, Phobos und Deimos.
  8. Als zweithellstes Objekt des Nachthimmels ist der Mars seit jeher bekannt; er lässt sich mit Teleskopen sehr gut beobachten. Er wurde bislang von zahlreichen Raumsonden besucht, insbesondere den USA gelangen seit den zahlreiche erfolgreiche Landungen und Missionen. So ist der Mars außer der Erde der am besten erforschte Planet des Sonnensystems.
  9. Benannt ist er Mars , dem römischen Kriegsgott. In der nordischen Mytologie ist ihm Tyr, der Gott des Rechts und des Krieges zugeschrieben. Mars hatte in den meisten Kulturen eine große Bedeutung.
  10. Der Mars beflügelte schon immer die Phantasie der Menschen, was sich in zahlreicher Science-Fiction Literatur auch schon aus dem 19. Jahrhundert widerspiegelt. Immer noch lesenswert ist “Auf zwei Planeten” aus dem Jahr 1897. Aktuell ist z.B. “Der Marsianer“. Hier haben wir eine Liste mit weiteren interessanten Büchern und Links rund um den Mars.

Bild: NASA/JPL/Malin Space Science Systems (Mars at Ls 211°: Tharsis)

Liste: die 10 höchsten Berge im Sonnensystem

Diese Liste zeigt die 10 höchsten bekannten Berge in unserem Sonnensystem.

  1. Rheasilvia Spitze – 22km
    Eine Erhebung im Rheasilvia Krater auf dem Asteroiden Vesta.
  2. Olympus Mons – 21,9km
    Der Vulkan auf dem Mars ist die höchste Erhebung auf einem Planeten in unserem Sonnensystem.
  3. Äquatorialer Grat auf Iapetus -20km
    Der äquatoriale Grat auf dem Saturnmond Iapetus erhebt sich 20km in die Höhe.
  4. Boösaule Montes – 18,2km
    Der Berg auf dem Jupitermond Io ist durch tektonische Aktivität entstanden.
  5. Ascraeus Mons – 14,9km
    Ein weiterer hoher Vulkan auf dem Mars.
  6. Ostgrat auf Io – 12,7km
    Auch der zweithöchste Berg auf dem Iupitermond Io ist durch tektonische Aktivität entstanden.
  7. Elysium Mons – 12,6km
    Ein weiterer Mars-Vulkan.
  8. Arsia Mons – 11,7km
    Ein erloschener Schildvulkan auf dem Mars.
  9. Zentralberg des Oberon – 11km
    Die höchste Erhebung auf dem Uranus-Mond Oberon.
  10. Euboea Montes – 10,5km
    Ein weiterer Berg auf Io.

Stand: 16. März 2016. Hinsichtlich der Berge gibt es teilweise unterschiedliche Höhenangaben. Vor der Verwendung in Referaten etc. bitte ggf. durch aktuelle Quellen absichern

Bild: Vesta, Public Domain bereitgestellt von der NASA.

10 Fakten zum 27. November

  1. Oda hat heute Namenstag.
  2. Im Jahre 1895 unterzeichnet Alfred Nobel sein Testament und vermacht sein Vermögen einer Stiftung. Diese vergibt heute die Nobelpreise.
  3. Zorro kommt ins Kino: “Das Zeichen des Zorro” erscheint 1920 als erster Film von “United Artists” und macht Douglas Fairbanks berühmt.
  4. Die Grünenthal GmbH nimmt 1961 das thalidomidhaltige Arzneimittel Contergan vom Markt, nachdem es zu schweren Mißbildungen bei Neugeborenen gekommen ist.
  5. Die sowjetische Raumsonde Mars 2 erreicht am 27. November 1971 als erste Sonde einen Marsorbit, kann aber keine Daten zur Erde übermitteln.
  6. 1978 wird die PKK gegründet, die Arbeiterpartei Kurdistans.
  7. Appenzell-Innerrhoden führt als letzter Schweizer Kanton im Jahre 1990 das Frauenstimmrecht ein.
  8. Das Bundesverfassungsgericht stellt 1990 in der sog. Mutzenbacher-Entscheidung fest, dass auch Pornographie Kunst sein kann.
  9. Chaim Weizmann wird 1874 geboren.
  10. Jimi Hendrix kommt 1942 auf die Welt.

Bild: By I, the copyright holder of this work, hereby publish it under the following license:derivative work LämpelI, the copyright holder of this work, hereby publish it under the following license:, CC BY-SA 3.0, Link

10 Fakten zum 14. November

  1. Heute ist Weltdiabetestag, der von der WHO ins Leben gerufen wurde. Weltweit leiden rund 400 Millionen Menschen an der “Zuckerkrankheit” – eine Zahl, die sich bis 2030 verdoppeln wird, wenn der aktuelle Trend nicht gestoppt wird. Dabei kann man selbst viel vorbeugend tun, zum Beispiel durch den Abbau von Übergewicht und eine gesunde Ernährung.
  2. Sidonia hat heute Namenstag.
  3. Im Jahre 1889 beginnt die Reporterin Nellie Bly den Versuch, die Welt in 80 Tagen zu umrunden. Sie startet von New York aus mit der Augusta Victoria (Hamburg Amerika Linie) Richtung Europa.
  4. Reichserziehungsminister Bernhard Rust ordnet 1938 die sofortige Entfernung aller jüdischen Kindern aus den Schulen an.
  5. Im Jahre 1961 wird zum ersten mal in der Bundesrepublik eine Frau Ministerin. Die CDU-Abgeordnete Elisabeth Schwarzhaupt (Bild) wird Gesundheitsministerin im Kabinett Adenauer.
  6. Die Geburt einer Insel beginnt heute im Jahre 1963: 30km vor der Küste Islands beginnen Unterwasservulkane auszubrechen und bilden so eine Insel, die heute noch 1,4km² groß ist und den Namen Surtsey trägt. Die neue Insel, die nur von wenigen Wissenschaftlern betreten werden darf,  bringt viele neue Erkenntnisse über die Ansiedlungsvorgänge von Tieren und Pflanzen.
  7. 1971 erreicht die amerikanische Sonde Mariner 9 den Mars und schwenkt als erstes von Menschen gebaute Objekt in die Umlaufbahn eines anderen Planeten ein.
  8. Sebastian Vettel wird 2010 durch seinen Sieg beim Großen Preis von Abu Dhabi neuer Formel 1 Weltmeister. Er ist damit der jüngste Formel 1 Weltmeister bislang.
  9. Astrid Lindgren wird 1907 geboren.
  10. Charles Philip Arthur George Mountbatten-Windsor, Prince of Wales und Duke of Cornwall kommt 1948 auf die Welt.

Bild: By Smithsonian Institution from United States – Elisabeth Schwarzhaupt (1901-1986), No restrictions, Link

10 Tipps, was man rund um den Mars lesen und anschauen sollte

mars-hubble

  1. Um in Stimmung zu kommen, liest man am besten den “Marsianer” – hier meine Kurzkritik. Bis darauf, dass die kosmische Strahlung nicht problematisiert wird, eine sehr realistische Darstellung. Wer keine Zeit zum lesen hat, kann sich den Film anschauen.
  2. Vor drei Jahren habe ich schon drüber gebloggt, dass es sinnvoll wäre, zum Mars zu fliegen. Hier mein damaliges Plädoyer.
  3. Und was wäre diese Blog ohne 10 Fakten über den Mars?
  4. “Auf zwei Planeten” ist ein alter Science-Fiction Roman, der thematisiert, was passieren würde, wenn eine überlegene Mars-Zivilisation und die Menschen aufeinanderstoßen würden. Nicht nur spannend, sondern auch zum Denken anregend. Meine Kurzkritik hier. Ist übrigens kostenlos für den Kindle.
  5. Was macht eigentlich die NASA in Sachen Mars? Kann man alles auf Ihrer Sonderseite zum Thema nachlesen.
  6. Sie mögen gerne opulente Bildbände? Gibt es natürlich auch über den Mars!
  7. Ist der Mars gerade am Himmel zu sehen? Und wenn ja, wo? Das erfährt man z.B. hier (Link für den Monat September, sonst einfach auf der Seite suchen).
  8. Infos rund um den Mars speziell für Kinder gibt es bei der ESA.
  9. Elon Musk hat Pläne vorgestellt, den Mars zu kolonisieren. Und das kann man sich am besten bei SpaceX direkt durchlesen.
  10. Und zum Schluss Spaß pur: “Mars Attacks” ist wohl einer der lustigsten und abgedrehtesten SciFi Filme. Viel Spaß!

Bild: NASA (Hubble Teleskop).

Warum die Marspläne von Elon Musk die Erde zu einem besseren Ort machen können – und ein paar andere Gedanken dazu

auf-zum-mars-mit-elon-musk

Er hat es getan: Elon Musk hat seine Pläne vorgestellt, eine Kolonie auf dem Mars zu gründen. Wie diese im Detail aussehen, können Sie momentan fast überall nachlesen, am besten bei SpaceX selbst.

Ich muss wohl keinem erzählen, dass ich diese Idee großartig finde – schon vor über drei Jahren habe ich hier ein Plädoyer dafür gehalten, bemannte Marsmissionen zum planetaren Ziel zu erklären.

Die drei großen Fragezeichen

Allerdings: Musks Pläne für eine riesige Marskolonie sind aus einer Vielzahl von Gründen schwierig, von denen ich drei besonders herausgreifen möchte:

Kosmische Strahlung – Der Mars hat nur ein schwaches Magnetfeld, so dass die Menschen auf dem Planeten deutlich höherer Strahlung ausgesetzt sind, als auf der Erde.
Keine Atmosphäre – Auf dem Mars gibt es nur eine sehr dünne Atmosphäre, die zudem zu viel Kohlendioxid enthält. Ohne Druckanzüge ist an ein Überleben nicht zu denken.

Diese beiden ersten Punkte könnten durch Kuppelkonstruktionen gelöst werden. Diese wären allerdings einem gewissen Risiko durch Meteroiten ausgesetzt, da es ja keine Atmosphäre gibt. Untirirdische Konstruktionen könnten helfen.

Langfristig führt aber an einem Terraforming, die auch die Schaffung einer Atmosphäre beinhaltet, kein Weg vorbei.

Und spätestens hier kommt das dritte Problem ins Spiel: ist der Marsboden überhaupt geeignet dafür, irdische Pflanzen wachsen zu lassen? Terraforming und die Versorgung der Kolinisten wären sonst schwierig…

Just do it – oder “Think big, start small, grow fast”…

Anstatt zu sagen: alles viel zu kompliziert, das funktioniert eh nicht sollten wir es aber ausprobieren. Und damit meine ich nicht, von Robotersonden nur ein paar Bodenproben vom Mars zur Erde zu tranportieren. Besser sollte man gleich einen Trupp an Wissenschaftlern hochzuschicken, der in einer ersten kleinen Marssiedlung Grundlagenforschung betreiben kann.

Wie verhält sich das Magnetfeld? Gibt es noch Spuren von Leben auf dem Mars? Vielleicht finden sich sogar noch Flechten o.ä. in tieferen Bodenschichten, die uns beim Terraforming helfen können. Und kann man irdische Moose, Flechten, Farne, Apfelbäume, Kartoffeln und Rasen auf dem Mars wachsen lassen.

…damit die Erde ein besserer Ort wird

Klar, das wird alles teuer und auch viele Todesopfer fordern. Und manche mögen jetzt sagen, dass wir doch erst mal unsere Probleme auf der Erde lösen sollte – das wissen wir alle, kriegen wir aber trotzdem irgendwie aus vielen Gründen nicht hin.

Ganz im Gegenteil: ich bin davon überzeugt, dass die ungeheuren Anstrengungen, die ein großes Marsprojekt fordert, uns helfen wird, auch unseren Heimatplaneten zu einem besseren Ort zu machen.

Bild: SpaceX

10 Fakten zum 20. Juli

  1. In Deutschland wird heute der Attentäter vom 20. Juli 1944 gedacht, die versuchten, Adolf Hitler zu töten. Die von Claus Schenk Graf von Stauffenberg in einer Aktentasche unter dem Lagetisch in der Wolfsschanze platzierte Sprengladung tötete den Diktator jedoch nicht, der Umsturzversuch scheiterte. Wie die Geschichte sonst vielleicht verlaufen wäre, kann man im Buch “Der 21. Juli” nachlesen.
    Heute ist aus Anlass der ersten bemannten Mondlandung und der Viking-Marslandung (s.u.) Weltraumforschungstag.
    Elias und Margarete haben heute Namenstag.
    Kolumbien feiert heute seine 1831 erlangte Unabhängigkeit von Spanien.
  2. Karl der Große erhält 802 als Geschenk des Kalifen Hārūn ar-Raschīd in Aachen den Elefanten Abul Abbas.
  3. Finnland führt 1906 als erstes europäisches Land das aktive und passive Frauenwahlrecht ein.
  4. Der jordanische König Abdallah ibn Husain I. wird 1951 in Jerusalem von einem palästinensischen Fanatiker ermordet.
  5. 1954 taucht Otto John, der damalige Präsident des Verfassungsschutzes, nach den Gedenkfeiern zum 20. Juli in der “DDR” auf. Es ist bis heute nicht abschließend geklärt, ob er freiwillig ging oder entführt wurde. Die “Affäre John” ist einer der ersten großen Skandale der Bundesrepublik.
  6. 1969 findet im Rahmen der Apollo 11 Mission die erste bemannte Mondlandung statt. Die Astronauten verlassen die Landefähre aber erst am nächsten Tag.
  7. 1976 landet die amerikanische Sonde Viking 1 auf dem Mars und macht dort die erste Nahaufnahme des Marsbodens.
  8. Der BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland) wird 1976 gegründet.
  9. Alexander der Große kommt 356 v.Chr. auf die Welt.
  10. Edmund Hillary wird 1919 geboren.

10 Fakten zum 15. Juli

margarine

  1. Heute ist Zwölfbotentag, an dem nach alter christlicher Vorstellung die 12 Apostel ausströmten, um den christlichen Glauben zu verbreiten. Traditionell wurden in der bäuerlichen Welt des Mittelalters an diesem Tag die Schnitter ausgeschickt, um die Ernte einzuholen.
    Bernhard, Donald und Egon haben heute Namenstag.
  2. 1099 erobern die Ritter des ersten Kreuzzuges Jerusalem nach einmonatiger Belagerung und töten fast alle Einwohner.
  3. Der Stein von Rosetta wird 1799 im Niltal von Pierre François Xavier Bouchard, einem Offizier Napoleons, entdeckt. Der Stein enthält ein Priesterdekret in Altgriechisch, Demotisch und in Hieroglyphen-Schrift. Damit ist er ein Schlüssel zum Verstehen der ägyptischen Hieroglyphen.
  4. 1869 erhält der französische Chemiker Hippolyte Mège-Mouriés ein Patent für einen Butterersatz, Margarine genannt. Gesundheitlich ist Margarine nach wie vor umstritten, da sie Transfettsäuren enthalten kann.
  5. Der berühmte Goldrausch am Klondike River beginnt 1897.
  6. Es ist 1965, als die Raumsonde Mariner 4 im Vorbeiflug die erste Nahaufnahme von einem Planeten unseres Sonnensystems macht – dem Mars.
  7. 1997 wird Modedesigner Gianni Versace an seinem Haus in Miami Beach von dem gesuchten Serienmörder Andrew Phillip Cunanan erschossen.
  8. Teile des türkischen Militärs beginnen 2016 einen Putsch gegen die türkische Regierung mit Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan und dem Kabinett Yıldırım. Der Versuch scheitert am folgenden Tag. Nach offiziellen Angaben sterben dabei 249 Menschen ums Leben, über 2000 werden verletzt.
  9. Rembrandt van Rijn kommt 1606 auf die Welt.
  10. Walter Bendix Schoenflies Benjamin wird 1892 geboren.

Bild: Pixabay