Liste: Die Serienmörder in Mindhunter

Hier finden Sie eine Liste der Serienmörder, die in der Netflix Serie Mindhunter vorkommen.

Paul Bateson

Darrell Gene Devier*

William Henry Hance

Elmer Wayne Henley

Edmund “Ed” Kemper

Charles Manson**

William Pierce Jr.

Dennis Rader

Montie Rissell

Richard Speck

Tex Watson

Wayne Williams

* Nur ein Mord.
** Nicht selbst gemordet

Liste: Globuli und andere homöopathische Mittel, die in jede Hausapotheke gehören

Hier finden Sie eine Liste mit Globuli und anderen homöopathischen Medikamenten wie Salben und Tropfen, die unbedingt in jede Hausapotheke gehören.

Liste unverzichtbarer Globuli

keine

Begründung

Homöopathie wirkt nach dem faktisch einhelligen Stand der Wissenschaft nicht über den Placebo-Effekt hinaus. Sie sollten daher Ihr Geld nicht für teure Zuckerkügelchen ausgeben.

Liste: Prim-Palindrome

Hier finden Sie eine Liste der Prim-Palindrome bis 18181:

2

3

5

7

11

101

131

151

181

191

313

353

373

383

727

757

787

797

919

929

10301

10501

10601

11311

11411

12421

12721

12821

13331

13831

13931

14341

14741

15451

15551

16061

16361

16561

16661

17471

17971

18181

Liste: Mirp-Zahlen

Hier finden Sie eine Liste mit den ersten Mirpzahlen bis 1193.

Bei Mirp handelt es sich um ein Palindrom von Prim – Mirp-Zahlen sind solche, die wenn sie wie eine Palindrom Zahl von hinten gelesen werden, eine andere Primzahl ergeben sind. Dementsprechend werden sie im Englischen Emirp genannt.

Keine Mirpzahlen sind z.B. 11 oder 191, die sie von Hinten gelesen ja keine andere Primzahl ergeben,

13

17

31

37

71

73

79

97

107

113

149 “Liste: Mirp-Zahlen” weiterlesen

Liste: Merkwürdige Zahlen

Hier finden Sie eine Liste der merkwürdigen Zahlen.

Eine natürliche Zahl n ist eine merkwürdige Zahl, wenn sie folgende beiden Eigenschaften erfüllt:

  • Sie ist eine abundante Zahl. Die Summe ihrer echten Teiler (aller Teiler außer der Zahl n selbst) ist also größer als die Zahl n selbst.
  • Sie ist keine pseudovollkommene Zahl, das heißt, sie lässt sich nicht als Summe einiger verschiedener echter Teiler darstellen.

70

836

4030

5830

7192

7912

9272

10430

10570

10792

10990

11410

11690

12110

12530

12670

13370

13510

13790

13930

14770

15610

15890,

16030

16310

16730

16870

17272

17570

17990

18410

18830

18970

19390

19670

Liste: Die Literatur-Nobelpreisträgerinnen

Der Nobelpreis für Literatur wurde zwischen 1901 und 2019 bislang an 15 Frauen vergeben:

1909: Selma Lagerlöf

1926: Grazia Deledda

1928: Sigrid Undset

1938: Pearl S. Buck

1945: Gabriela Mistral

1966: Nelly Sachs

1991: Nadine Gordimer

1993: Toni Morrison

1996: Wisława Szymborska

2004: Elfriede Jelinek

2007: Doris Lessing

2009: Herta Müller

2013: Alice Munro

2015: Swetlana Alexijewitsch

2018: Olga Tokarczuk

 

Chemie-Nobelpreisträger nach Nationen:

Hier ist die Auswertung der Nationalitäten der Physiknobelpreis von 1901 bis 2019.

  • Rot ganz oder überwiegend Europäisch
  • Blau ganz oder überwiegend Amerikanisch.
  • Gelb: ganz oder überwiegend Asien
  • Grün: Gleicher Anteil Europa/USA oder auch Asien.
  • Weiß: nicht vergeben.

Liste: Chemie-Nobelpreisträgerinnen

In der obigen Grafik finden Sie die Geschlechter der Chemie-Nobelpreisträger visualisiert.

  • blauen Balken, wenn der Nobelpreis für Chemie in einem Jahr nur an einen oder mehrere Männer vergeben wurde
  • hellblauen Balken, wenn der Nobelpreis für Chemie in einem Jahr auch an eine Frau, aber mehrheitlich Männer vergeben wurde
  • rosa Balken, wenn der Nobelpreis Chemie an gleichviele Männer wie Frauen oder mehrheitlich Frauen vergeben wurde
  • roten Balken, wenn der Nobelpreis für Chemie in einem Jahr nur an eine oder mehrere Frauen vergeben wurde
  • weißen Balken, wenn in dieen Mahr kein Nobelpreis für Chemie vergeben wurde.

Es gab zwischen 1901 und 2019 insgesamt 181 Preisträger, davon 5 Frauen (2,76%).

Folgende Forscherinnen erhielten die Auszeichnung bislang:

1911: Marie Curie (ebenfalls Physik-Nobelpreisträgerin 1903)

1935: Irène Joliot-Curie (Tochter von Marie Curie)

1964: Dorothy Crowfoot Hodgkin

2009: Ada Yonath

2018: Frances H. Arnold

 

Liste: Physik-Nobelpreisträgerinnen

Zwischen 1901 und 2019 haben erst drei mal Frauen den Nobelpreis für Physik erhalten, was bei 212 Preisträgern 1,42% entspricht. Nie erhielt eine Frau den Preis allein.

1903: Marie Curie

1963: Maria Goeppert-Mayer

2018: Donna Strickland

In der Grafik oben wird dies sehr deutlich:

  • blauen Balken, wenn der Nobelpreis für Physik in einem Jahr nur an einen oder mehrere Männer vergeben wurde
  • hellblauen Balken, wenn der Nobelpreis für Physik in einem Jahr auch an eine Frau, aber mehrheitlich Männer vergeben wurde
  • weißen Balken, wenn in diesem Jahr kein Nobelpreis für Physik vergeben wurde.

Andere Konstellationen gibt es für diesen Nobelpreis nicht.

Etwas Internationaler: Die Physik-Nobelpreisträger nach Nationen

Hier ist die Auswertung der Nationalitäten der Physiknobelpreis von 1901 bis 2019.

  • Rot ganz oder überwiegend Europäisch
  • Blau ganz oder überwiegend Amerikanisch.
  • Gelb: ganz oder überwiegend Asien
  • Grün: Gleicher Anteil Europa/USA.
  • Weiß: nicht vergeben.