Akku laden im Hotel

Wer kennt das Problem nicht – in den meisten Hotels gehen auf dem Zimmer Steckdosen nur dann, wenn auch die Karte eingesteckt ist, die das Licht aktiviert. Ärgerlich, wenn man nicht auf dem Zimmer ist, aber Handy, Notebook oder Tablet aufladen will.

Dafür gibt es aber eine ganz einfache Lösung: In fast allen Hotels reicht es, wenn eine x-beliebige Karte eingesteckt wird. Sie können also einen Apotheken-Kalender im Kreditkartenformat, eine Kundenkarte, eine alte nicht mehr gültige Kreditkarte oder im Extremfall sogar einfach ein entsprechend gefaltetes Stück Papier nehmen. Denn der Stromschalter funktioniert fast immer ganz einfach mechanisch und prüft nicht, ob die richtige Karte eingesteckt ist. Somit funktioniert das Aufladen auch dann, wenn Sie nicht auf dem Zimmer sind.

Übrigens, bei einigen Hotels ist das nicht notwendig, denn oft sind einzelne Steckdosen nicht abgeschaltet, auch wenn niemand auf dem Zimmer ist.

Also, keine Sorgen mehr um leere Akkus von iPhone, Surface, iPad und Co.

Bonner, klickt auf diesen Hashtag: #BonnMarriott

Nachdem es ein sog. “Soft Opening” hat gestern das Bonner Marriott Hotel beim World Conference Center feierlich und offiziell eröffnet. Und wie es bei einem ordentlichen Fest der Fall ist, dauert es nicht einen Tag, sondern gleich drei…

Am 2. und 3. Oktober 2016 können alle Bonner (Kölner und Siegburger natürlich auch…) einen Blick in das Hotel werfen. Oder sollte ich lieber sagen “vom Hotel”? Denn der Blick vom “Konrads” auf dem Dach ist wirklich fantastisch:

marriot-konrads-bonn-blick

Und nicht nur den können Sie genießen, sondern auch etwas essen und trinken: vor dem Marriott ist eine Foodmeile aufgebaut. Auch Einblicke ins Hotel, das GOP Variete Theater und den Visio Life Wellness Bereich werden geboten. Gewinnspiele, Social Media Schnitzeljagd, besondere Angebote und viele andere Aktivitäten auch für Kinder runden das Programm ab.

Ich hatte das Vergnügen, in der Soft-Opening Phase schon einmal das Konrads besucht zu haben, was gleich dazu führte, dass ich es zu den 10 Dingen, die man in Bonn gemacht haben muss, aufgenommen habe. Und vor der offiziellen Eröffnung durfte ich zusammen mit anderen Bonner Bloggern einen Rundgang durch das neue Hotel machen.

Als Bonner freue ich mich, dass neues Leben ins Bundesviertel kommt und bin mir sicher, dass das WCC und die darum entstehende Infrastruktur ein Gewinn für unsere Stadt sein werden.

Daher mein Tipp für das lange Wochenende rund um den Tag der deutschen Einheit 2016: Schauen Sie beim Tag der offenen Tür beim Bonner Marriot rein. Und nicht nur heute, sondern auch für die Zukunft sollten Sie sich den Hashtag #BonnMarriott merken.

Das wird jedenfalls nicht mein letzter Eintrag dazu gewesen sein…

10 Dinge die man in Dili (Ost-Timor, Timor Lorosae) gemacht haben sollte – Vorschläge von Oliver

10-dinge-in-dili

  1. Das Museum und die Archive des Unabhängigkeitskampfes besuchen.
  2. Einen Ausflug nach Atauro-Island zum Tauchen, Schnorcheln oder Sonnenbaden machen.
  3. Zur Kristu Rei Statue fahren und die Aussicht genießen (siehe Bild).
  4. Im Tais Market nach allem, was man brauchen kann shoppen, z.B. Plastikblumen.
  5. Den Santa Cruz Friedhof besuchen.
  6. An der Waterfront frischen Fisch (und/oder BBQ) in allen Variationen genießen, dazu ein Glas portugiesischen Vino Verde trinken
  7. Die koloniale Altstadt besuchen und sich vom alten Flair verzaubern lassen.
  8. Im Hotel Timor frühstücken – mit Generälen, Ministern, internationalen Politikern, Botschaftern. Vom Bademantel bis Uniform ist alles dabei.
  9. Cocktails im Panorama Restaurant trinken und dem Sonnenuntergang zusehen.
  10. Kaffee in allen Variationen aus den Plantagen der Umgebung probieren, neue Sorten und Aromen kennenlernen.

Oliver C. Thornton ist Produktmanager und Geschäftsführer des auf Indonesien, Malaysia und Timor-Leste (Ost-Timor) spezialisieren Individualreiseveranstalters sunda-islands.com OHG.

In der Reihe “10 Dinge, die man in … gemacht haben sollte” werden Orte, Dinge, Veranstaltungen und anderes vorgestellt, die man in bestimmten Städten, Dörfern, Ländern, Regionen… gemacht haben sollte. Sie richtet sich in erster Linie an Menschen, die in dort wohnen – aber auch Touristen und Besucher finden in diesen Listen Geheimtipps. Sie wollen auch eine Liste erstellen? Schreiben Sie uns!

Spam: Hotel Reservation

Zum Glück bin ich kein Hotel – so komme ich auch nicht in Versuchung, den sicherlich schädlichen Anhang dieser Spam E-Mail zu öffnen.

Dear Hotel Manager,

I would like to reserve accommodation for 5 single rooms in your hotel for 7 nights for 5 guests.

Arrival date will be on 6 Jule.

List any special requirements attached to letter.

Thank you for your prompt attention to the above, I look forward to receiving a letter confirming my reservation.

 

Kind Regards

Gasthäuser an der A12

Hier finden Sie Gasthäuser entlang der A12.

Ausfahrt Müllrose

Kaisermühle – Hotel und Restaurant mit saisonaler Küche.
Forststraße 13, 15299 Müllrose, Tel. 033606/880 Fax: 033606/88100

Ausgefallener Job: Hofnarr

Das ist eine Stellenanzeige, wie man sie nicht alle Tage sieht – das Hotel Rogner im österreichischen Bad Blumau sucht einen Hofnarrn. Seine Aufgaben sollen das Begrüßen, das Informieren und das Verwöhnen der Hotelgäste sein.

Der Hoffnar soll eine kommunikative Ader haben, gerne auf Menschen zugehen, musikalisch talentiert sein, viele Ideen haben und offen für Neues sein, zudem redegewandt, kreativ und ein Instrument spielen können.

Geboten wird eine Vollzeitbeschäftigung, die allerdings nur mit einem Bruttomonatsgehalt iHv 1.400,00 EUR vergütet wird. Dafür soll es aber viele MitarbeiterInnen-Benefits geben, darunter ein Lern- und Weiterbildungsprogramm sowie geregelte Arbeitszeiten.

Für Musiker und andere kreative Menschen sicher ein nicht unattraktives Angebot.

Übrigens, Spiegel Online hat ein interessantes Interview mit der Hotelchefin geführt, in dem auch herauskommt, dass der Hotelnarr ein Kostüm tragen soll.

Rheinkilometer 655

rheinkilometer-655-bonn-beuel

Rheinkilometer 655 auf der Bonner Sonnenseite (Beuel) mit Polizeiboot…

rheinkilometer-655-bonn

…und linksrheinisch mit dem Bonner Hilton – von dieser Tafel hier noch eine größere Ansicht:

Bilder oben: (c) Monika Troll
Bild unten: (c) Bernd Börnsen (Medienzigarre)