Mein Abendessen: Nudelsalat mit Pinienkernen

Farfalle, Pinienkerne, getrocknete Tomaten (in Öl), Basilikum, Pfeffer, Salz, Olivenöl und Balsamico – fertig ist dieser italienische Nudelsalat.

Perfekt geeignet für den Sommer, ist sogar vegan und eine tolle Beilage zum Grillen.

Mein Abendessen: Streifen vom Flanksteak mit Grillgemüse

Flanksteak aus dem Kühlschrank nehmen und offen auf Zimmertemperatur kommen lassen. Bei hoher Hitze von beiden Seiten kurz grillen, dann im indirekten Bereich des Grills kurz ruhen lassen und dann in Streifen schneiden.

Mit persischem Blausalz und Pfeffer würzen.

Dazu passt Grillgemüse mit Pilzen.

Rezept: Grillgemüse mit Pilzen

Als Beilage zu Grillfleisch aller Art:

Zucchini würfeln, Pilze putzen und die Stiele entfernen (die dann z.B. für eine Gemüsesuppe verwenden), Tomaten halbieren oder vierteln, Minipaprika waschen.

Alles in eine Grillschale geben, mit Zitronensaft beträufeln und mit Salz, Pfeffer und getrockneten Kräutern würzen. Unter gelegentlichem Wenden grillen.

Mein Abendessen: Rumpsteak mit Bohnen und Speck

Ein schönes Low-Carb Abendessen: Rumpsteak am großen Stück gegrillt und dazu Speckbohnen.

Das Rumpsteak – ca. 1,5 kg für vier Personen – habe ich vorher zwei Tage mit Senf und Kräutern mariniert, dann auf dem Grill in der indirekten Zone auf die gewünschte Kerntemperatur von etwas über 60° gebracht und danach noch scharf angegrillt.

Die Bohnen einfach mit etwas ausgelassenen Speckwürfeln in der Pfanne erwärmt.

Mein Abendessen: Nackensteak, Grillpaprika und Eisbergsalat

Nackensteak vom Grill, gegrillte Paprika und Eisbergsalat mit Ceasar-Dressing.

Den Eisberg-Salat habe ich einfach geviertelt und dann das Dressing über die Viertel gegeben – die schnellste Möglichkeit, zu einer Salatbeilage zu kommen.

Rezept: Pesto-Schweinebraten vom Grill

Mal wieder ein ganz einfaches Schweinebratenrezept vom Grill. Für vier hungrige Personen:

  • Magerer Schweinebraten (ca. 1,2kg)
  • Pesto nach Wahl
  • Knoblauch

Dem Schweinebraten mit einem Pesto nach Wahl und einigen Knoblauchzehen für 24 Stunden marinieren.

Grill so vorheizen, dass in der indirekten Zone ca. 160° bis 180° herrschen.

Braten grob vom Pesto befreien und in der indirekten Zone garen, bis eine Kerntemperatur von ca. 85° erreicht ist – das sollte je nach genauer Temperatur und Größe des Fleischstücks ca. 90 Minuten dauern.

Dann nochmals bei höchster Hitze rundum grillen, kurz ruhen lassen und aufschneiden.

 

Rezept: Pesto Kartoffeln vom Grill

Eine Beilage zu Grillgerichten aller Art. Man braucht:

  • Kartoffeln, möglichst mittelgroß und gleichgroß
  • Pesto nach Wahl
  • Knoblauch
  • Rosmarin
  • Olivenöl
  • Grobes Meersalz

Kartoffeln waschen und halbieren.

Eine Aluschale mit grobem Meersalz bedecken, damit die Kartoffeln halt haben und mit der Schale nach unten hineinlegen. Etwas Olivenöl über die Kartoffeln geben.

Knoblauchzehen schälen und grob zerkleinern, auf und zwischen den Kartoffeln verteilen. Dann nach Geschmack Pesto darüber verteilen und Rosmarin Zweige darüber geben.

Im zugedeckten Grill bei indirekter Hitze ca. 180° für ca. 45 Minuten garen, dann sollten sie noch schönen Biss haben – zwischendrin ggf. die Gabelprobe machen.

Wenn Sie keinen Grill haben klappt die Zubereitung auch im Backofen bei 180° bis 200°.

Tipp: probieren Sie es mit verschiedenen Pesto-Sorten aus: normales grünes, Pesto Rosso, Olivenpesto, Bärlauchpesto…

Rezept: Rosmarin-Kartoffeln vom Grill

Eine schöne Beilage zu Grillgerichten aller Art:

  • Kartoffeln, möglichst festkochend, mittelgroß und gleich groß
  • Knoblauch
  • Rosmarin
  • Olivenöl
  • Salz
  • Grobes Meersalz

Kartoffeln waschen und halbieren.

Eine Aluschale mit grobem Meersalz bedecken, damit die Kartoffeln halt haben und mit der Schale nach unten hineinlegen. Etwas Olivenöl über die Kartoffeln geben.

Knoblauchzehen schälen und grob zerkleinern, auf und zwischen den Kartoffeln verteilen. Dann Rosmarin Zweige darüber verteilen.

Im zugedeckten Grill bei indirekter Hitze ca. 180° für ca. 45 Minuten garen, dann sollten sie noch schönen Biss haben – zwischendrin ggf. die Gabelprobe machen.

Wenn Sie keinen Grill haben klappt die Zubereitung auch im Backofen bei 180° bis 200°.

Mein Abendessen: Schweinesteak vom Grill mit Salat

Gepfeffertes Schweinenackensteak vom Grill, dazu ein halbiertes Salatherz mit dem einfachsten Dressing der Welt: einfach nur Sojasauce.

Mein Abendessen: Rippchen vom Grill

Selbst eingelegte Spare-Ribs vom Grill. Dazu passt ein Krautsalat.