10 Fakten zum 7. Dezember

  1. Heute ist der Internationale Tag der Zivilluftfahrt, der in dieser Form von 1996 von der UN-Vollversammlung ins Leben gerufen wurde. Erinnert wird an die Gründung der ICAO (Internationale Zivilluftfahrt-Organisation) am 7. Dezember 1944 sowie generell die Bedeutung der zivilen Luftfahrt für die soziale und ökonomische Entwicklung.
    Ambros hat heute Namenstag.
  2. 43 v. Chr. lässt Marcus Antonius Cicero töten, da sich dieser in vielen Reden massiv gegen dessen Herrschaft ausgesprochen hatte.
  3. Die erste deutsche Eisenbahnstrecke nimmt heute im Jahre 1853 ihren Betrieb auf. Sie verläuft zwischen Nürnberg und Fürth und ist rund 6km lang. Auf ihr verkehrt die „Adler“ die von dem Briten George Stephenson konstruiert wurde. Die Fahrzeit beträgt neun Minuten.
  4. John Boyd Dunlop meldet 1888 den Luftreifen zum Patent an.
  5. Im Jahre 1941 greifen die Japaner den amerikanischen Pazifikflottenstützpunkt Pearl Harbor überraschend an. Über 2.400 Amerikaner werden getötet und mehr als 1.100 verletzt. 21 Schiffe und über 300 Flugzeuge werden zerstört oder zumindest schwer beschädigt. Der Angriff führt dazu, dass die bislang eher neutral eingestellte Bevölkerung der USA sich für einen Eintritt in den zweiten Weltkrieg ausspricht.
  6. In Warschau wird 1970 der „Warschauer Vertrag über die Grundlagen der Normalisierung zwischen Deutschland und Polen“ unterzeichnet. Am gleichen Tag macht Willy Brandt seinen berühmten Kniefall von Warschau vor dem Mahnmal des Warschauer Ghettos.
  7. In Ost-Berlin einigen sich 1989 Vertreter von Regierung und Opposition am „runden Tisch“ u. a. auf die Auflösung der Stasi und auf freie Kommunalwahlen in der DDR am 6. Mai 1990. Ohne den Kniefall von Brandt 19 Jahre zuvor wäre das wohl nicht möglich gewesen.
  8. Mit den Worten „A sleeping giant has awakened.“ kündigt Bill Gates 1995 an, dass sich Microsoft ab sofort im Internet engagieren wird. Eine der ersten Folgen ist der „Browserkrieg“, bei dem Microsoft den Internet Explorer gegen den Netscape Navigator ins Rennen schickt. Die Rede ist als Pearl Harbor Speech bekannt.
  9. Anders Celsius wird 1701 geboren. Nach ihm ist die gebräuchliche Temperatur-Skala benannt.
  10. Johanna Theodolinde Erika Petri, bekannt als Erika Fuchs, wird 1906 geboren. Sie ist die legendäre Übersetzerin der ersten Micky Maus und insbesondere Donald Duck Comics.

Bild: By Pan_Am_Boeing_747-121_Clipper_Unity_Marmet.jpg: Eduard Marmetderivative work: Altair78 (talk) – Pan_Am_Boeing_747-121_Clipper_Unity_Marmet.jpg, CC BY-SA 3.0, Link

Happy Birthday, Donald – und 10 Fakten über ihn

donald-duck

  1. Seinen ersten Auftritt hat Donald Duck, der mit vollem Namen Donald Fauntleroy Duck heißt, in dem Film „Die kluge kleine Henne“, der am 9. Juni 1934 erschien – in vielen späteren Comics wird dieses Datum später als sein Geburtstag genannt. Walt Disney wollte eigentlich, dass Donald an einem 13. März (1920) Geburtstag hat – auch dieses Datum taucht daher gelegentlich auf. Durchgesetzt hat sich aber der 9. Juni 1934; so ist auch zu seinem 75. Geburtstag im Jahr 2009 ein Buch erschienen.
  2. Erwähnt wird er übrigens schon einmal im Jahr 1931 in dem Bilderbuch The „Adventures of Mickey Mouse“, ohne dort allerdings gezeigt zu werden.
  3. Überhaupt ist Donald Duck anfangs nur in Nebenrollen zu finden. Der erste Kurzfilm, in dem er die Hauptrolle spielt – Don Donald – erscheint am 9. Januar 1937, erste Comicstrips in Tageszeitungen rund um Donald gibt es in den USA ab 1936.
  4. Im deutschsprachigen Raum erscheinen anfangs nur vereinzelt Comics rund um die bekannteste Ente der Welt. In Deutschland hieß Donald Duck in den 1930er Jahren zunächst „Hans, der Enterich“, in Österreich „Emmerich“ und in der Schweiz „Schnatterich“.
  5. Seit 1951 erscheinen in Deutschland die „Mickey Mouse“ Hefte, in denen Donald Duck von Anfang an eine größere Rolle spielte als die Maus – die geniale Erika Fuchs ist Übersetzerin und Herausgeberin und prägt die Sprache der Hefte mit vielen klassischen Zitaten und intellektuellen Anspielungen. Ohne sie hätte es den Donaldismus wohl nie gegeben.
  6. Eigentlich ist Donald Duck ein cholerischer Pechvogel, er hat aber mehrere andere Identitäten, in denen er erfolgreich ist. So ist er der Superheld Phantomias (USA: Super Duck), Agent Doppel Duck und Agent Donald O.M.A. (Organisation zur Abwehr von Monstern aller Art).
  7. Seine Eltern sind Dortel und Degenhard Duck. Er ist dauerverlobt mit Daisy Duck, der auch sein Cousin Gustav Gans Avancen macht. Er sorgt für seine Neffen Tick, Trick und Track, die bei ihm Leben. Sein reicher Onkel Dagobert nutzt ihn regelmäßig aus. Einen Überblick der Verwandtschaftsverhältnisse gibt es hier.
  8. Donald ist weltweit eine der beliebtesten Figuren aus dem Disney Universum. Kein Wunder, dass auch ein Asteroid (Asteroid 12410) nach ihm benannt wurde.
  9. Seit 2004 hat Donald Duck einen Stern auf dem „Hollywood Walk of Fame“ (Adresse: 6840 Hollywood Blvd.).
  10. 1943 erhielt der Zeichentrickfilm „Der Fuehrer’s Face“ einen Oscar in der Kategorie „Bester Kurzfilm (Cartoon)“. In dem Film ist Donald ein Fließbandarbeiter in einer deutschen Munitionsfabrik und verzweifelt am NS-Regime. Der Film ist in Deutschland nie erschienen.

Bild (c) Allposters.de