Liste: Schlossbauten von Clemens August

Folgende Schlossbauten wurden vom Kölner Kurfürsten Clemens August I. fertiggestellt:

Bild: Augustusburg

 

Liste: Planhauptstädte

Planhauptstädte von Staaten

  • Abuja (Nigeria)
  • Belmopan (Belize)
  • Brasília (Brasilien)
  • Canberra (Australien)
  • Islamabad (Pakistan)
  • Naypyidaw (Myanmar)
  • Neu-Delhi (Indien)
  • Valletta (Malta)
  • Washington D. C. (USA)

Historische Planhauptstädte

Diese Planhauptstädte sind heute keine Hauptstädte mehr.

  • Karlsruhe (Markgrafschaft Baden-Durlach)
  • Konstantinopel (Oströmisches Reich, heute Istanbul)
  • Mandalay (Myanmar)
  • Sankt Petersburg (Russland)

Historische japanische Planhauptstädte

  • Fujiwara-kyō (694–710)
  • Heijō-kyō (710–741, 745–784),
  • Kuni-kyō (741–744)
  • Nagaoka-kyō (784–794)
  • Heian-kyō (794–1180, 1180–1868)

Unechte Planhauptstädte

Bei “unechten Planhauptstädten” handelt es sich um Städte, die es zwar schon vorher gab, die aber im Zuge ihrer Bestimmung zur Hauptstadt deutlich ausgebaut und verändert wurden.

  • Ankara (Türkei)
  • Dodoma (Tansania)
  • Helsinki (Finnland)
  • Ngerulmud (Palau)
  • Nursultan (Kasachstan)
  • Ottawa (Kanada)
  • Yamoussoukro (Elfenbeinkünste)

Frühere unechte Planhauptstädte

  • Bonn (Bundesrepublik Deutschland)

Geplante Planhauptstädte

  • Ciudad de la Paz (Äquatorialguinea)
  • Little Bay (Montserrat)
  • The Capital Cairo (Ägypten)
  • Viedma/Carmen de Patagones (Argentinien; hier wird der Plan derzeit nicht weiter verfolgt)

Geplante historische unechte Planhauptstädte

  • Reichshauptstadt Germania (Deutsches Reich)

Bild: Brasilia

Wahlplakat 2019: Neuer Kalter Krieg (Die Linke)

Die Linke in Bonn befürchtet einen neuen kalten Krieg.

Liste: Burgen auf dem Stadtgebiet von Bonn

Hier finden Sie eine Liste mit Burgen und ehemaligen Burgen auf dem Stadtgebiet von Bonn.

Burg Buschdorf

Burganlage in Buschdorf, seit 1217 dokumentiert. Umfangreich umgebaut und heute in Privatbesitz.

Burg Dottendorf

Ehemalige Burg in Bonn-Dottendorf. Wurde 1895 abgerissen.

Burg Dransdorf

Burg in Dransdorf, bekannt seit dem 12. Jahrhundert. Ab 1742 zu einem kleinen Barockschloss umgebaut.

Burg Endenich

Wasserburg gegründet im 13. Jahrhundert, wurde 1689 zerstört und Teile (Vorburg) neu aufgebaut. Sie beherbergen heute eine Außenstelle der Stadtbibliothek.

Burg Friesdorf

Alter Adelssitz. Der alte Wohnturm ist gut erhalten.

Godesburg

Die wahrscheinlich bekannteste Bonner Burg ist die Godesburg (siehe Bild oben) – und daher haben wir auch 10 Fakten zu ihr.

Burg Gracht

Ehemalige Burg auf dem Gebiet des heutigen Lengsdorf, am Anfang der Duisdorfer Straße. Vollständig zerstört, keine Reste vorhanden. Sitz der Herren von Gracht.

Kastilberg

Untergegangene Burg in Ramersdorf. Die genaue Stelle ist nicht mehr nachvollziehbar.

Burg Lede

Wasserburg aus dem 14. Jahrhundert in Villich. Wurde 1910 verfälschend restauriert. Kann meist am Tag des offenen Denkmals besichtigt werden.

Medinghoven

Burg aus dem 14. Jahrhundert. Wurde so stark verändernd renoviert, dass von der alten Form nicht mehr viel erkennbar ist. Privatbesitz.

Burg Muffendorf

Kommende aus dem 14. Jahrhundert in Muffendorf. Wurde im 19. Jahrhundert überbaut.

Nesselburg

In einer Bachniederung zwischen Mehlem und Niederbachem gelegen. Keine Reste mehr vorhanden.

Plittersdorf Steinenhaus

In Bonn Plittersdorf. An die Stelle der Burgreste wurde im 19. Jahrhundert eine Villa gebaut.

Plittersdorf Turmhof

In Bonn Plittersdorf. An die Stelle der Burgreste wurde wie bei Steinenhaus im 19. Jahrhundert eine Villa gebaut.

Burg Poppelsdorf

Alte gotische Wasserburg, die im Truchsesschen Krieg 1583 zerstört wurde. An der Stelle befindet sich heute das Poppelsdorfer Schloss.

Ringwall Venne

Alte Fluchtburg im Kottenforst aus der Zeit der Ungarneinfälle. Mehr Informationen sind hier.

Steiner Häuschen

Auch Hastilberg genannt. Östlich Oberkassel oberhalb des Oberkasseler Ortsteils Büchel, etwa 400 m südlich der Rabenley. Ein kleiner Teil der Burgruine ist erhalten.

Mehr Infos

Hier finden Sie eine Liste mit sehenswerten Burgen und Schlössern in der Region Bonn.

Bürgerbund Bonn stellt sich gegen möglichen Turmbau in der Rheinaue

Bekanntermaßen gibt es seitens des Unternehmers Horst Burbulla Pläne, einen Veranstaltungsturm in der Rheinaue zu errichten, hierzu soll es zunächst ein Bürgerbegehren geben, wie der GA Bonn berichtete.

Der Bürgerbund Bonn (BBB) stellt sich nun in einem am 14. Juni 2019 eingereichten Antrag (Drucksache 1911871) gegen den Turmbau zu Bonn:

Inhalt des Antrages

Der Rat möge Folgendes beschließen:

Das beiderseits der Charles-de-Gaulle-Straße gelegene Areal der Gronau als auch der gesamten Bereich des Freizeitparks Rheinaue ist von Hochhäusern oder Turmbauten freizuhalten. Anträge auf Änderungen des Ortsrechtes in den zuvor genannten Flächen zugunsten der Errichtung von Hochhäusern oder Turmbauten sind abschlägig zu bescheiden.

Begründung

Laut Presseberichten beabsichtigt ein Bonner Unternehmer, am Rande der Rheinaue einen 160 Meter hohen Turm für Veranstaltungen durch die Stadt Bonn errichten zu lassen und den Bau nach Fertigstellung zu pachten. Abgesehen davon, dass die Stadt Bonn angesichts ihrer desolaten Haushaltslage und den anstehenden Herausforderungen einer sozialgerechten und ökologischen Gestaltung der Zukunft dafür keine Mittel hat, sollten die Gronau als auch der Freizeitpark Rheinaue nach Meinung der Antragsteller aus Gründen des Natur- und Denkmalschutzes von Hochhausbauten gleich welcher Art freigehalten werden. Die landschaftliche Schönheit des links- und rechtsrheinischen Bereichs des Rheinufers im o.g. Abschnitt sollte nicht durch Turmbauten oder ähnlichen Gewerke beeinträchtigt werden.

Schnelle Meinung dazu

Wie oben im Bild ersichtlich, gibt es ohnehin schon Hochhäuser am Rande der Rheinaue – gegen ein weiteres sollte also eigentlich nichts sprechen.

Historische Karte von Bonn

Diese Ansicht und historische Karte zeigen Bonn um 1646.

Foto: Robert Schumanns früherer Grabstein in Bonn

Dieser Grabstein zeigt Robert Schumanns früheren Grabstein in Bonn.

Tipp: Besuchen Sie mal das Schumann-Haus in Bonn Endenich.

Bonn um 1643

Bonn um 1643.

Radierung von Wenzel Hollar.

Wahlplakat 2019: Tierschutz in Bonn

Die Linke will mit Bonnern am 25. Juni 2019 über Tierschutz in Bonn diskutieren.

Wahlplakate Europawahl 2019: Europas Chancen nutzen – Stamp, Körner und Lambsdorff in Bonn (FDP)

Die FDP wirbt zur Europawahl 2019 damit, Europas Chancen zu nutzen – und wie erklären Moritz Körner, Joachim Stamp und Alexander Graf Lambsdorff einen Tag vor der Europawahl 2019 um 12h auf dem Münsterplatz in Bonn.