Bild Verkaufsautomaten verschwinden in Köln, Bonn und anderen Städten

Sie gehörten für viele seit der frühesten Kindheit zum Stadtbild – Verkaufsautomaten der Bild Zeitung. In Köln und Bonn kann man seit dem 1. November 2019 die Bild dort nicht mehr kaufen.

Eine Anfrage beim Springer Verlag ergab, dass die Sondernutzungsgebühren der Städte für Aufstellung der Automaten erhöht wurde. So lohnen sich diese nicht mehr.

Ich gehe davon aus, dass Verkaufsautomaten in dieser Form in mehr und mehr Städten verschwinden werden – denn in München ist man auch gerade dran, die Automaten verschwinden zu lassen.

Bild: Schnittzeichnung einer Bernal Sphäre

Dieses Bild zeigt die Vision einer Bernal Sphäre von Innen.

Übrigens, auch die Raumstation, die am Ende des Films „Interstellar“ vorkommt, ist eine Bernal-Sphäre.

Bild: Wohnen in einer Bernal Sphäre

Dieses Bild der NASA aus den 1970er Jahren zeigt, wie das Leben in einer Bernal Sphäre aussehen könnte.

Bildquelle: NASA

Links, Download und anderes rund um das ARD Framing Manual

Hier finden Sie Links, Downloadmöglichkeiten und weitere Ressourcen rund um das Framingmanual der ARD.

Originaltext

Beiträge

Framing Allgemein

 

Meinung: Unwissenheit hoch sechs – eine Talk-Kritik

Talkshows habe ich mir schon lange nicht mehr angesehen. Zu sehr stört mich die dort zur Schau getragene Unwissenheit. Am 28. November machte ich anlässlich der „Maischberger“ Ausgabe zum Migrationspakt einmal eine Ausnahme, da mich einfach zu sehr interessierte, wie dieses mich besonders interessierende behandelt würde.

Spoiler: Ich werde mir so bald keine Talkshow mehr antun, jedenfalls keine, bei der es um Politik geht.

Das fängt schon mit der bemühten, aber schlampigen Arbeit der Maischberger Redaktion an. Immer wieder wird seitens der Moderatorin und in Einspielern behauptet, der Migrationspakt sei im Sommer verabschiedet worden. Dass derzeit lediglich ein „Entwurf des Ergebnisdokuments der Zwischenstaatlichen Konferenz zur Annahme des Globalen Paktes für eine sichere, geordnete und reguläre Migration in Marrakesch“ vorliegt, geht da leider unter.

Und so verwundert es nicht, dass auch das Wissen der Teilnehmer über den Pakt nur begrenzt ist.

So scheint an Claus Strunz vorbeigegangen zu sein, dass der Pakt nicht unterzeichnet wird. Gesine Schwan kann – oder will – nicht erklären, wie ein rechtlich unverbindlicher Pakt doch eine gewisse Wirkung entfalten kann. Alexander Gauland behauptet mehrfach fälschlich, Estland würde nach dem Stand der Dinge den Pakt nicht unterstützen. Cem Özdemir hat offensichtlich allenfalls eine vage Ahnung über das deutsche Staatsbürgerschaftsrecht. Und Manfred Weber ärgert sich allen Ernstes darüber, dass über völkerrechtliche Aspekte geredet wird – das war für mich der erschreckendste Moment.

Mehr muss man dazu eigentlich nicht sagen.

Mehr Infos

Wer mehr zum Migrationspakt wissen will, findet hier mehr Infos.

Und mehr zur besprochenen Maischberger Sendung gibt es unter den folgenden Links:

Der Lappen von Bettina Wulff

Der Lappen von Bettina Wulff ist weg.

Da fragt man sich, wer  – Christian oder der neue Freund. Ach  nein, es ist nur der Führerschein. Oder doch Christian?

Man weiß es nicht genau…

Bildquelle: Bild

Historische Ansicht: Beethoven Statue in Bonn

Ansicht der Beethovenstatue auf dem Münsterplatz in Bonn.

Stahlstich von C. Strunz.

Historische Ansicht: Heisterbach

Auf diesem Stich von L. Collard ist der Chor der Klosterruine Heisterbach in Königswinter bei Bonn zu sehen. Er entstand ca. 1850. Auch heute noch ist die Ruine ein lohnendes Ausflugsziel und hat sich auch seitdem nicht sehr verändert.

Um das Kloster ranken sich Legenden und Sagen, auch ist es Gegenstand von Gedichten.

Schlimm!

„schlimm“ Aufkleber auf BILD Automat.

10 Fakten zum 24. Juni

  1. Johannes hat heute Namenstag. Dementsprechend ist heute Johannistag, ein Hochfest der katholischen Kirche, um das sich viele Bräuche entwickelt haben. So z.B. die vielerorts angezündeten Johannisfeuer und Feste. Auch viele bäuerliche Termine richten sich nach diesem Tag, z.B. endet heute die Spargelsaison.
  2. 1535 nehmen Truppen des Bischofs von Waldeck nach gut 1 1/2-jähriger Belagerung Münster ein und beenden das dort errichtete Täuferreich, das „neue Jerusalem“. Drei der Anführer – Jan van Leiden, Bernd Krechting und Bernd Knipperdolling – wurden später auf dem Prinzipalmarkt mit glühenden Zangen gerissen und erdolcht und ihre Leichen in eisernen Körben an den Turm der Lambertikirche gehängt, wo sie noch heute sind – oben gut im Bild erkennbar. Die Geschehnisse rund um das Täuferreich zählen zum interessantesten, was die deutsche Geschichte zu bieten hat. Im Roman Kristus von Robert Schneider wird das Thema literarisch aufbereitet.
  3. In der Schlacht von Solferino besiegt Napoleon III. im Jahr 1859 Österreich. Unter dem Eindruck des Leidens der Soldaten gründet Henri Dunant das „Internationale Komitee der Hilfsgesellschaften für die Verwundetenpflege“, das später zum Roten Kreuz wird.
  4. 1922 wird der Reichsaußenminister Walther Rathenau von rechtsgerichteten Attentätern, der Organisation Consul, ermordet.
  5. Der US-amerikanische Pilot Kenneth Arnold beobachtet 1947 neun seltsame rasende Flugobjekte, für die dann erstmals der Begriff „Fliegende Untertasse“ benutzt wird.
  6. Die Blockade Berlins startet im Jahr 1948. Die Stadt kann nur noch über die „Luftbrücke“ versorgt werden.
  7. Herzlichen Glückwunsch „Bild“: 1952 erscheint die erste Ausgabe der Zeitung mit einer Auflage von 250.000 Exemplaren.
  8. Christo und Jeanne-Claude stellen 1995 in Berlin ihr Kunstprojekt „Verhüllter Reichstag“ fertig.
  9. Albrecht Ludwig Berblinger – der Schneider von Ulm – wird 1770 geboren.
  10. Victor Franz Hess kommt 1883 auf die Welt.