Was bedeutet der ICD-10 Code Q85.1?

Hier erfahren Sie, wofür der ICD-Code Q85.1 steht, wie man ihn z.B. auf dem gelben Schein, Arztbriefen und anderen medizinischen Dokumenten findet.

  • Adenoma sebaceum Pringle
  • Bourneville-Krankheit
  • Bourneville-Phakomatose
  • Bourneville-Pringle-Syndrom
  • Bourneville-Syndrom
  • Epiloia
  • Pringle-Krankheit
  • Pringle-Syndrom
  • Spongioblastosis centralis circumscripta
  • Tuberöse Gehirnsklerose
  • Tuberöse Hirnsklerose
  • Tuberöse Sklerose
  • Tuberöse Sklerose-Komplex

Mehr Informationen finden Sie hier bald.

Was bedeutet der ICD-10 Code Q33.0?

Hier erfahren Sie, wofür der ICD-Code Q33.0 steht, wie man ihn z.B. auf dem gelben Schein, Arztbriefen und anderen medizinischen Dokumenten findet.

  • Angeborene polyzystische Lunge
  • Angeborene polyzystische Lungenkrankheit
  • Angeborene Wabenlunge
  • Angeborene Zystenlunge
  • Angeborene zystische Lungenkrankheit
  • CCAM [Kongenitale zystische adenomatoide Fehlbildung der Lunge]
  • Kongenitale bronchogene Zyste
  • Kongenitale Wabenlunge
  • Kongenitale zystische adenomatoide Fehlbildung der Lunge
  • Kongenitale zystische adenomatoide Fehlbildung der Lunge Typ 0
  • Kongenitale zystische adenomatoide Fehlbildung der Lunge Typ 1
  • Kongenitale zystische adenomatoide Fehlbildung der Lunge Typ 2
  • Kongenitale zystische adenomatoide Fehlbildung der Lunge Typ 3
  • Kongenitale zystische adenomatoide Fehlbildung der Lunge Typ 4
  • Kongenitale zystische Krankheit der Lunge

Mehr Informationen finden Sie hier bald.

Was bedeutet der ICD-10 Code N85.1?

Hier erfahren Sie, wofür der ICD-Code N85.1 steht, wie man ihn z.B. auf dem gelben Schein, Arztbriefen und anderen medizinischen Dokumenten findet.

  • Adenomatöse Endometriumhyperplasie
  • Adenomatöse Uterushyperplasie
  • Atypische Endometriumhyperplasie
  • Atypische Endometriumhypertrophie

Mehr Informationen finden Sie hier bald.

Was bedeutet der ICD-10 Code N80.0?

Hier erfahren Sie, wofür der ICD-Code N80.0 steht, wie man ihn z.B. auf dem gelben Schein, Arztbriefen und anderen medizinischen Dokumenten findet.

  • Adenomyomatose des Uterus
  • Adenomyose
  • Adenomyosis
  • Adenomyosis uteri
  • Endometriosis uteri
  • Endometriosis uteri externa
  • Endometriosis uteri interna
  • Fibroadenomatosis uteri
  • Portioendometriose
  • Uterusendometriose

Mehr Informationen finden Sie hier bald.

Was bedeutet der ICD-10 Code E05.2?

Hier erfahren Sie, wofür der ICD-Code E05.2 steht, wie man ihn z.B. auf dem gelben Schein, Arztbriefen und anderen medizinischen Dokumenten findet.

  • Adenomatöse Struma mit Hyperthyreose
  • Adenomatöser Kropf mit Hyperthyreose
  • Adenomatöser Kropf mit Thyreotoxikose
  • Hyperthyreose bei Struma mit multifokaler Autonomie
  • Hyperthyreose mit nodulärem Kropf
  • Hyperthyreose mit nodulärer Struma
  • Hyperthyreose mit toxischer mehrknotiger Struma
  • Multifokale Schilddrüsenautonomie bei Struma mit Hyperthyreose
  • Nodulärer Kropf mit Thyreotoxikose
  • Plummer-Krankheit [Toxische Struma multinodosa]
  • Plummer-Syndrom [Toxische Struma multinodosa]
  • Schilddrüsenautonomie bei Struma mit Hyperthyreose
  • Thyreotoxikose mit mehrknotigem Kropf
  • Thyreotoxikose mit nodulärem Kropf
  • Toxische adenomatöse Struma
  • Toxische Knotenstruma
  • Toxische multinoduläre Struma
  • Toxischer adenomatöser Kropf
  • Toxischer Knotenkropf
  • Toxischer multinodulärer Kropf
  • Toxischer nodulärer Kropf
  • Toxisches Struma nodosa

Mehr Informationen finden Sie hier bald.

Was bedeutet der ICD-10 Code E04.9?

Hier erfahren Sie, wofür der ICD-Code E04.9 steht, wie man ihn z.B. auf dem gelben Schein, Arztbriefen und anderen medizinischen Dokumenten findet.

  • Adenomatöser Kropf
  • Balgkropf
  • Bewegliche Struma
  • Beweglicher Kropf
  • Blande Struma
  • Euthyreote Struma
  • Juvenile Struma
  • Knotenkropf
  • Kolloider Kropf
  • Kolloidstruma
  • Kropf
  • Nichttoxische adenomatöse Struma
  • Nichttoxische Knotenstruma
  • Nichttoxische Struma
  • Nichttoxische Struma nodosa
  • Nichttoxischer Kropf
  • Nichttoxischer nodulärer Kropf
  • Nichttoxischer Schilddrüsenknoten
  • Parenchymatöse Struma
  • Retrosternale Struma
  • Retrosternale Struma mit Tracheaeinengung
  • Rezidivierende Struma
  • Schilddrüsenhyperplasie
  • Schilddrüsenhypertrophie
  • Schilddrüsenvergrößerung
  • Sporadische hyperplastische Struma
  • Sporadische kolloide Struma
  • Sporadische parenchymatöse Struma
  • Sporadische Schilddrüsenvergrößerung
  • Sporadische Struma nodosa simplex
  • Sporadischer adenomatöser Kropf
  • Sporadischer kolloider Kropf
  • Sporadischer Kropf
  • Sporadischer nichttoxischer Knotenkropf
  • Sporadischer nodulärer Kropf
  • Struma
  • Struma 1. Grades
  • Struma 2. Grades
  • Struma 3. Grades
  • Struma adenomatosa
  • Struma gangliosa
  • Struma hyperplastica
  • Struma mit Schilddrüsenautonomie
  • Struma nodosa
  • Struma nodosa diffusa
  • Struma nodosa mit Euthyreose
  • Strumarezidiv
  • Substernale Schilddrüse
  • Substernale Struma
  • Substernaler Kropf
  • Tauchkropf
  • Thyreoideahyperplasie
  • Thyreoideahypertrophie
  • Zervikale Struma

Mehr Informationen finden Sie hier bald.

Adenom

Ein Adenom ist eine gutartige Geschwulst aus Schleimhaut oder Drüsengewebe. Ein Adenom kann generell jedes Organ betreffen.

Was bedeutet der ICD-10 Code E04.2?

Hier erfahren Sie, wofür der ICD-Code E04.2 steht, wie man ihn z.B. auf dem gelben Schein, Arztbriefen und anderen medizinischen Dokumenten findet.

  • Adenomatöse zystische Schilddrüse
  • Knotenstruma ohne Thyreotoxikose
  • Mehrknotige Struma
  • Mehrknotige zystische Struma
  • Multifokale Autonomie bei Struma mit Euthyreose
  • Multinoduläre Struma
  • Multinodulärer zystischer Kropf
  • Nichttoxische mehrknotige Struma
  • Nichttoxische multinoduläre Struma
  • Nichttoxischer multinodulärer Kropf
  • Sporadisch zystische adenomatöse Schilddrüse
  • Sporadischer zystischer Kropf
  • Struma multinodosa
  • Zystenstruma
  • Zystische Struma
  • Zystischer Kropf

Mehr Informationen finden Sie hier bald.

Was bedeutet der ICD-10 Code E01.1?

Hier erfahren Sie, wofür der ICD-Code E01.1 steht, wie man ihn z.B. auf dem gelben Schein, Arztbriefen und anderen medizinischen Dokumenten findet.

  • Einknotiger Jodmangelkropf
  • Endemische Struma nodosa simplex
  • Endemische zystische adenomatöse Schilddrüse
  • Endemischer adenomatöser Kropf
  • Endemischer mehrknotiger Kropf
  • Endemischer nodulärer Kropf
  • Endemischer zystischer Kropf
  • Jodmangelbedingte Knotenstruma
  • Jodmangelbedingte mehrknotige Struma
  • Mehrknotiger Jodmangelkropf
  • Nichttoxische endemische Knotenstruma
  • Nichttoxischer endemischer Knotenkropf
  • Nodulärer Jodmangelkropf
  • Zystischer Jodmangelkropf

Mehr Informationen finden Sie hier bald.

Was bedeutet der ICD-10 Code D48.9?

Hier erfahren Sie, wofür der ICD-Code D48.9 steht, wie man ihn z.B. auf dem gelben Schein, Arztbriefen und anderen medizinischen Dokumenten findet.

  • Argentaffines Karzinoid
  • Ektoper Aldosteron-produzierender Tumor (E26.0)
  • Embryonaltumor
  • Florides Tumorleiden
  • Geschwulst – s.a. Neubildung, unsicheres Verhalten
  • Gewächs
  • Inflammatorischer myofibroblastischer Tumor
  • Neoplasie
  • Neoplasma
  • Neoplastische Geschwulst – s.a. Neubildung, unsicheres Verhalten
  • Neoplastische Zyste
  • Neoplastischer Prozess
  • Neoplastisches Wachstum – s.a. Neubildung, unsicheres Verhalten
  • Neubildung – s.a. Tabelle der Neubildungen
  • Neue Geschwulst – s.a. Neubildung, unsicheres Verhalten
  • Peripherer degenerativer Tumor
  • Pilzartige Geschwulst – s.a. Neubildung, unsicheres Verhalten
  • Reifes Teratom
  • Solides Teratom – s.a. Neubildung, unsicheres Verhalten
  • Teratom – s.a. Neubildung, unsicheres Verhalten
  • Teratoma – s.a. Neubildung, unsicheres Verhalten
  • Teratotumor
  • Tumor – s.a. Neubildung
  • Tumoröse Veränderung
  • Tumoröser Prozess
  • Übergangszelltumor
  • Villöses Adenom
  • VIPom [Vasoaktives intestinales Polypeptid sezernierender Tumor]

Mehr Informationen finden Sie hier bald.

Was bedeutet der ICD-10 Code D44.8?

Hier erfahren Sie, wofür der ICD-Code D44.8 steht, wie man ihn z.B. auf dem gelben Schein, Arztbriefen und anderen medizinischen Dokumenten findet.

  • Carney-Stratakis-Syndrom
  • Endokrines multiples Adenom-Syndrom
  • MEN [Multiple endokrine Neoplasie] – s.a. Neoplasie, endokrin, multipel
  • MEN [Multiple endokrine Neoplasie] Typ 1
  • Multiple endokrine Adenomatosen
  • Multiple endokrine Neoplasie Typ 1
  • Multiple endokrine Neoplasie Typ 2
  • Multiple endokrine Neoplasie Typ 4
  • Multiple endokrine Neoplasien
  • Pluriendokrine Adenomatose
  • Pluriglanduläres Syndrom
  • Polyglanduläre unsichere Neubildung
  • Polyglanduläres Syndrom
  • Unsichere Neubildung einer pluriglandulären endokrinen Drüse a.n.k.
  • Wermer-Syndrom

Mehr Informationen finden Sie hier bald.