Lesenswertes 24

lesenswertes-24
  1. In Sachen doppelte Staatsbürgerschaft
    Marcus John Henry Brown ist Brite. Und Deutscher. Und er schreibt einen ziemlich genialen offenen Brief an den Innenminister.
  2. Die Ignoranz des Feuilletons
    …gegenüber Computerspielen beklagt Wolfgang Walk.
  3. Niku
    …ist ein Transneptunobjekt, das ziemlich spannend ist. Für alle, die sich für den Weltraum interessieren.
  4. Zweite Erden
    …werden immer wieder als Sensationen verkauft. Warum das Unsinn ist, erklärt Florian Freistetter.
  5. Star Trek und Zeitreisen
    Eine schöne Betrachtung bei den Netzpiloten.
  6. Facebook und die Adblocker
    …und insbesondere Adblock Plus – ein heikles Thema, gut aufgearbeitet bei den mobilegeeks.
  7. Hatespeech
    Und noch einmal die mobilgeeks – ein lesenswerter Beitrag rund um Hatespeech und Zensur.
  8. Die Tagesschau, Palästina und Wasser
    Erhellendes zu einem israelkritischen Tagesschaubeitrag im Blog von Joachim Steinhöfel.
  9. Spiegel Mining – die Autoren
    David Kriesel schreibt derzeit eine der spannendsten Artikelserien: Spiegel-Mining. In dieser Folge geht es um die Redakteure.
  10. Rezept: Gefüllte Pljeskavica
    Und wie in letzter Zeit immer bei den lesenswerten Links darf ein Rezept nicht fehlen. Kommt bei mir am Wochenende auf den Tisch!

In der Serie „Lesenswertes“ stelle ich in unregelmäßigen Abständen 10 lesenswerte Links vor.

Bild: 24 Büroklammern

Lesenswertes 1

lesenswertes-1

Ab sofort gibt es hier eine neue Reihe. Lesenswertes. Hier finden Sie Fundstücke im Netz, die ich lesenswert finde. Immer, wenn 10 zusammengekommen sind, werde ich einen entsprechenden neuen Artikel veröffentlichen. Es kann also rein theoretisch an einem Tag drei Beiträge aus der Serie geben oder eben auch mal zwei Wochen keinen.

  1. Seltsames Licht am Rande des Universums
    Möglicherweise gibt es Hinweise auf ein Paralleluniversum.
  2. Sie nennen es Sterbehaus
    Innenansichten aus dem Vorstand der Deutschen Bank. Danach ist einem klarer, wie es zur Finanzkrise kommen konnte.
  3. Alfred Herrhausen
    Befasst man sich mit der Deutschen Bank, kommt man an Alfred Herrhausen nicht vorbei.
  4. Adblock plus und Porno
    Neues aus der Adblock plus Hölle.
  5. Martin Sonneborn liebt Tiere und verkauft Geld
    Interview mit Martin Sonneborn (Die PARTEI).
  6. Spekulationen und Gedankenspiele um Windows 10 mobile
    Interessante Gedanken rund um Microsofts mobiles Betriebssystem.
  7. Wie man gut schreibt
    Anscheinend ein Klassiker, aber von mir erst jetzt entdeckt.
  8. Sorry Angela Merkel
    Der Independent zur Kanzlerinnendämmerung.
  9. Aktueller ARD Deutschlandtrend
    …was auch durch Umfragewerte belegt zu sein scheint
  10. Karin, welche Foodblogs liest Du?
    Für alle, die sich für Foodblogs interessieren oder selbst als Foodblogger anfangen wollen.

Bild: Beschilderung von Gleis 1 im Bonner Hauptbahnhof. Da ich sehr viel im Zug lese und schreibe, passt das irgendwie zum ersten Beitrag aus dieser Serie.

Adblockgate geht in Runde 2

Kalifornische SchopfwachtelEine kurze Zusammenfassung zu dem Skandal um AdBlock Plus gibt es jetzt auch hier im Blog. Und die Geschichte geht munter weiter – nachdem die Eyeo GmbH, die hinter AdBlock steht, und YieldKit ihre Sicht der Dinge dargelegt haben, hat Sascha Pallenberg in Sachen Adblockgate nachgelegt und hat rund um die beteiligten Unternehmen noch einiges gefunden. Aber nach der letzten Woche wundert man sich hier über nichts mehr…

Bemerkenswert aber -ich erhielt Mails von Ben Williams, der jetzt anscheinend Krisenkommunikation für AdBlock Plus macht, sowie von Philipp Bethge, seines Zeichens Pressesprecher von YieldKit, Diese sind der Ansicht, Sascha würde weitgehend lügen und verweisen auf Ihre Sicht der Dinge. Fairerweise hier die Links von Bethge und Ben Williams. Fairerweise muss man dann aber auch sagen, dass diese Stellungnahmen letztlich ziemlich inhaltsleer sind, wie man bei Sascha gut erklärt nachlesen kann.

Ich bin gespannt, was in den nächsten Tagen noch rund um Adblock Plus herauskommt. Das PopCorn hab ich jedenfalls schon herausgeholt.

(c) 2013 Allposters.de

AdblockGate

The Godfather LogoZunächst eine Respektbezeugung an Sascha Pallenberg. Sein Artikel zu Adblock Plus, den dahinter stehenden Köpfen und Projekten ist Blogjournalismus erster Güte. Und ich kann jedem, der sich intensiver fürs Internet interessiert, die Lektüre nur empfehlen.

Für die, die nicht ganz so tief technisch einsteigen wollen, sei hier eine kurze Zusammenfassung:

AdBlock plus ist ein Adblocker, also ein Plugin für den Browser, das Werbung auf Webseiten ausblendet. Das ist angesichts ausufernder Werbung – z.B. nervige Layer – zwar einerseits verständlich, aber andererseits unfair gegenüber vielen Blogs, die Werbung nur dezent einsetzen und auf die Einnahmen angewiesen sind.

Was aber interessant ist – eng verbandelt mit der Kölner Eyos GmbH, die hinter Adblock steckt, ist anscheinend Yieldkit. Ein Werbeanbieter, der angeblich „akzeptable“  Werbung ausliefert, die dann von AdBlock Plus angezeigt wird. Nun empfinde ich persönlich Yieldkit Werbung als besonders nervig, aber das ist eine andere Geschichte. So oder so – Seitenbetreiter werden seitens AdBlock fast schon dazu gedrängt, Yieldkit Werbung aufzunehmen. Yieldkit trackt aber ebenfalls. Und mit Yieldkit verdienen Seitenbetreiber vergleichsweise wenig.

Dass Adblocker Plus dann auch noch Links verändert und seine eigene Amazon-Partnerprogramm ID einschleust fügt sich ins Bild. Dazu und weitere haarsträubende Details gibt es wie gesagt bei den MobileGeeks.

Also, wer noch Adblock Plus installiert hat, sollte die Software dringend deinstallieren. Und wenn es irgendwie geht, ganz auf einen Adblocker verzichten. Im Interesse aller, die gute Inhalte fürs Web erstellen und auf die Werbung angewiesen sind.

Bild: (c) Allposters