10 Fakten zum 27. Januar

holocaust-denkmal

  1. Heute ist “Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus”. An diesem von Bundespräsident Roman Herzog 1996 per Proklamation festgelegten Gedenktag wird aller Opfer des Nazi-Regimes gedacht. Öffentliche Gebäude werden heute beflaggt und die Fahnen auf Halbmast gesetzt und es finden viele Veranstaltungen und Gottesdienste statt. Das Datum wurde gewählt, da am 27. Januar 1945 das KZ Auschwitz-Birkenau von der roten Armee befreit wurde. Seit 2005 begehen die UN den heutigen Tag als internationalen Holocaustgedenktag, Israel und Großbritannien taten dies schon vorher.
  2. In Kanada ist heute “Family Literacy Day”, an dem Familien ermutigt werden, mehr zu lesen und einander mehr vorzulesen.
  3. Angela, Dietrich, Gerhard und Julian haben heute Namenstag.
  4. Thomas A. Edison erhält heute im Jahre 1880 das Patent auf die von ihm deutlich verbesserte Glühlampe. Er ist zwar nicht der Erfinder der Glühbirne, macht diese aber durch seine Erfindungsarbeit praktisch nutzbar.
  5. Die Gebrüder Franz und Erich Sass dringen 1929 durch einen von ihnen gegrabenen Tunnel in den Tresorraum der Berliner Diskontobank am Wittenbergplatz, räumen diesen aus und trinken zur Feier des gelungenen Einbruchs dort zunächst zwei Flaschen Wein, die sie am Tatort zurücklassen. Dann blockieren Sie die Tür zur Stahlkammer von innen, so dass es drei Tage dauert, bis Mitarbeiter der Bank in den geplünderten Raum gelangen. Später werden sie kurz festgenommen, die Tat kann ihnen aber nicht bewiesen werden und sie geben dann eine Pressekonferenz bei Lutter und Wegner am Gendarmenmarkt und werfen bedürftigen Berlinern Geldscheine in die Briefkästen.
  6. 1967 verbrennen bei einem Test der Apollo Weltrumkapsel auf dem Boden die drei Astronauten Virgil Grissom, Edward H. White und Roger B. Chaffee. Das Unglück führt zu über 1.000 Änderungen an der Kapsel, verzögert das Apollo-Mondprogramm der NASA aber nur kurz.
  7. Am gleichen Tag im Jahr 1967 schließen die USA, die Sowjetunion und Großbritannien den “Vertrag über die Grundsätze zur Regelung der Tätigkeiten von Staaten bei der Erforschung und Nutzung des Weltraums einschließlich des Mondes und anderer Himmelskörper”, der der Einfachheit halber einfach “Weltraumvertrag” genannt wird.
  8. 1991 wird Boris Becker durch seinen Sieg bei den Australien Open als erster Deutscher Nummer 1 der Herren-Tennis-Weltrangliste.
  9. Eva Padberg kommt 1980 auf die Welt.
  10. Nick Mason, Mitgründer und Schlagzeuger von Pink Floyd, wird 1944 geboren.

Gedicht: Der Zipferlake

der-zipferlake

(Gesehen in der Friedrichstraße in Bonn)

“Der Zipferlake” ist der deutschen Titel des Gedichts “Jabberwocky” von Alice Lewis Caroll aus “Alice hinter den Spiegeln” in der Übersetzung von Enzensberger.

Im Original lautet das Gedicht:

Jaberwocky

Twas brillig, and the slithy toves
Did gyre and gimble in the wabe;
All mimsy were the borogoves,
And the mome raths outgrabe.

Beware the Jabberwock, my son!
The jaws that bite, the claws that catch!
Beware the Jubjub bird, and shun
The frumious Bandersnatch!

He took his vorpal sword in hand:
Long time the manxome foe he sought
So rested he by the Tumtum tree,
And stood awhile in thought.

And as in uffish thought he stood,
The Jabberwock, with eyes of flame,
Came whiffling through the tulgey wood,
And burbled as it came!

One, two! One, two! And through and through
The vorpal blade went snicker-snack!
He left it dead, and with its head
He went galumphing back.

And hast thou slain the Jabberwock?
Come to my arms, my beamish boy!
O frabjous day! Callooh! Callay!
He chortled in his joy.

Twas brillig, and the slithy toves
Did gyre and gimble in the wabe;
All mimsy were the borogoves,
And the mome raths outgrabe.

Lewis Carroll nicht nur ein herausragender britischer Schriftsteller des viktorianischen Zeitalters sondern auch Fotograf, Mathematiker und Diakon. Geboren wurde er am 27. Januar 1832, Daresbury, gestorben ist er am 14. Januar 1898 in Guildford (beides Vereinigtes Königreich). Alice im Wunderland ist sein bekanntestes Buch, es erschien erstmals am 4. Juli 1865.