10 Fakten über Joe Biden

  1. Joe Biden ist der 46. Präsident der USA.
  2. Er wurde am 20. November 1942 in Scranton, Pennsylvania geboren. Sein voller Name ist Joseph Robinette Biden Jr. Er ist römisch-katholisch. Sein wichtigster Spitzname ist Amtrak Joe, er hat aber noch viele Spitznamen mehr.
  3. Er ist Mitglied der Demokraten.
  4. Biden studierte Geschichte und Recht und war zunächst als Rechtsanwalt tätig.
  5. Biden gewann sein erstes politisches Mandat, als er im November 1970 in den Rat von New Castle County gewählt wurde.
  6. Joe Biden wurde 1972 als Vertreter von Delaware in den US-Senat gewählt, was ihn zum sechstjüngsten Senator in der amerikanischen Geschichte machte. Den Sitz sollte er bis 2009 behalten – bis er Vizepräsident wurde
  7. 1988 bewarb er sich das erste mal als Präsidentschaftskandidat, stieg aber bald aus dem Rennen der Demokraten aus.
  8. Auch 2008 kündigte er zunächst selbst seine Präsidentschaftskandidatur an, wurde dann aber Running Mate von Barack Obama, dessen Vizepräsident er dann auch tatsächlich wurde.
  9. Bei der Wahl am 3. November 2020 konnte Biden über 81 Millionen Stimmen und 306 der 538 Wahlmänner des Electoral College auf sich vereinen, gegenüber über 74 Millionen Stimmen und 232 Wahlmännern für Amtsinhaber Donald Trump.
  10. Seine Amtszeit begann am 20. Januar 2021, bei seiner Amtseinführung war er 78 Jahre alt. Er ist damit der bislang älteste gewählte US-Präsident.

Übrigens, diese 10 Fakten sind ein guter Einstieg in ein Schulreferat über Joe Biden.

Fakten über George H.W. Bush

  1. George H.W. Bush war der 41. Präsident der USA.
  2. Geboren wurde er am 12. Juni 1924 als George Herbert Walker Bush in Milton, Massachusetts.
  3. Seine Amtszeit dauerte von 1989-1993.
  4. Bush war erfolgreich im Ölgeschäft in Texas und gründete 1953 die Firma Zapata Oil.
  5. Später hatte er verschiedene politische Positionen inne und wurde 1981 Vizepräsident unter Ronald Reagan.
  6. Bei der Präsidentschaftswahl 1988 gewann er klar gegen den Demokraten Michael Dukakis mit 426 gegen 111 Wahlmännerstimmen klar.  Bei seiner Amtseinführung war er 64 Jahre alt.
  7. Zu Bushs größten Erfolgen als Präsident zählte die Mitwirkung an der Wiedervereinigung Deutschlands.
  8. Bei der Wahl 1992 unterlag er gegen Bill Clinton (43% der Stimmen, 370 Wahlleute) deutlich mit nur 37,5% der Stimmen und 168 Wahlleuten. Sein Ergebnis war so schlecht, da mit Ross Perot ein unabhängiger Kandidat im Rennen war, der mit 18,9% stark abschnitt und besonders Bush stimmen kostete.
  9. Er war Mitglied der Republikaner.
  10. Am 30. November 2018 verstarb Bush in Houston, Texas.

10 Fakten über Jimmy Carter

  1. James Earl Carter, Jr. wurde am 1. Oktober 1924, in Plains, Georgia geboren., sein Spitzname ist Jimmy.
  2. Carter war der 39. Präsident der USA, sein Vizepräsident war Walter Mondale.
  3. Er begann ein Studium der Kernphysik und des Ingenieurwesens am Union College im Staat New York und diente in der US Marine.
  4. Er war von 1963 bis 1966 Senator für Georgia und dann von 1971 bis 1975 Gouverneur des Bundestaats.
  5. Er gewann 1976 gegen Gerald Ford. Carter holte 50,1% der Stimmen und 297 Wahlmännerstimmen, Präsident Ford erhielt 48,0% und 240 Stimmen.
  6. Seine Amtszeit dauerte von 1977-1981, bei seiner Amtseinführung war er 52 Jahre alt.
  7. Innenpolitisch bestimmendes Thema während seiner Amtszeit war die Ölpreiskrise, die in vielen Industrieländern zu hoher Inflation und hoher Arbeitslosigkeit führte. Am 4. August 1977 wurde daher das Energieministerium der Vereinigten Staaten gegründet. Carter war recht glücklos bei der Auswahl seiner Mitarbeiter, von denen viele keine Erfahrung in Washington hatten.
  8. Carter unterlag 1980 sehr deutlich gegen Ronald Reagan. Er erhielt nur 41% der Wählerstimmen und Reagan 50,7%. Im Electoral College hatte Reagan 489 Wahlmänner und Carter nur 49.
  9. Er war Mitglied der Demokraten.
  10. Er ist der älteste noch lebende Ex-Präsident und hat von allen bisherigen amerikanischen Präsidenten bisher das höchste Lebensalter erreicht.

10 Fakten über Grover Cleveland

  1. Grover Cleveland war der 22. und der 24. Präsident der USA.
  2. Er wurde am 18. März 1837 in Caldwell, New Jersey, geboren.
  3. Seine beiden Amtszeiten dauerten vom 4. März 1885 bis zum 4. März 1889. und nochmals vom 4. März 1893 bis zum 4. März 1897. Er ist damit der bislang einzige US-Präsident, dessen beiden Amszeiten nicht aufeinander folgten.
  4. Bei seiner ersten Amtseinführung war er 47 Jahre alt, bei seiner zweiten Amtseinführung 55 Jahre alt.
  5. Er war Mitglied der Demokraten.
  6. Der Wahlkampf von 1884, der vor allem um die moralische Integrität der beiden Kandidaten geführt wurde, gilt als einer der schmutzigsten der amerikanischen Geschichte. Insbesondere ging es darum, ob Cleveland ein uneheliches Kind hatte.
  7. Als bislang einziger Präsident heiratete Cleveland während seiner Amtszeit im Weißen Haus: Am 2. Juni 1886 gab er im Weißen Haus seiner Frau Frances Folsom das Jawort. Sie bekamen drei Töchter und zwei Söhne, von denen die Tochter Esther als bislang einziges Präsidentenkind im Weißen Haus geboren wurde.
  8. Grover Cleveland war auch der einzige Präsident der Geschichte, der als Henker tätig war. Er war Sheriff von Erie County (New York) und führte zwei Hinrichtungen am Galgen durch.
  9. Er ist auf dem 1.000 Dollar Schein abgebildet (siehe oben).
  10. Cleveland starb am 24. Juni 1908 in Princeton, New Jersey.

10 Fakten über William Henry Harrison

  1. William Henry Harrison war der 9. Präsident der USA.
  2. Harrison wurde am 9 Februar 1773, in Berkeley, Virginia, geboren.
  3. Seine Amtszeit dauerte vom 4. März 1841 bis zum 4. April 1841.
  4. Für Harrison hatten sich rund 53 Prozent der Wähler ausgesprochen, sein Gegner van Buren errang 46,8 Prozent. Im Electoral College war das Ergebnis mit 234 zu 60 Stimmen noch deutlicher. Gleichzeitig errangen die Whigs, Harrisons Partei, in beiden Kammern des Kongresses die Mehrheit der Mandate.
  5. Seine Spitznamen waren „Old Tippecanoe“ und „Old Tip“.
  6. Als erster amerikanischer Präsident reiste Harrison mit der Eisenbahn zu seiner Amtseinführung nach Washington.
  7. Bei seiner Amtseinführung war er 68 Jahre alt.
  8. Er hielt mit fast zwei Stunden Dauer und 8460 Worten die längste Antrittsrede aller US-Präsidenten
  9. Harrison starb am 4. April 1841 in Washington D.C. an den Folgen einer Lungenetzündung, die er sich wohl während dieser Amtseinführungsrede zuzog – maßgeblich soll auch gewesen sein, dass er sich weigerte, einen Mantel anzuziehen.
  10. Harrison war der erste Präsident der Vereinigten Staaten, der während seiner Amtszeit starb und durch den amtierenden Vizepräsidenten, John Tyler, ersetzt wurde.

10 Fakten über George Washington

  1. George Washington war der 1. Präsident der USA, seine beiden Amtszeiten dauerten von 1789-1797.
  2. Er wurde am 22. Februar 1732 auf dem Gutshof Wakefield („Pope’s Plantation“) im Westmoreland County, Kolonie Virginia als Sohn wohlhabender Plantagenbesitzer geboren.
  3. Washington besuchte kein College, war aber mathematisch begabt. 1749 begann er daher im Alter von 17 Jahren eine Karriere als Landvermesser für das neu gegründete Culpepper County in Virginia. Auch sonst war er in Geschäftsdingen sehr geschickt und wurde einer der reichsten Männer Virginias. Auf sein Präsidentengehalt verzichtete er daher dann nach seiner Wahl auch.
  4. Im Jahr 1754, im Alter von 21 Jahren, führte Washington Truppen am Jumonville Glen und in der Schlacht von Great Meadows an. Später wurde Washington Adjutant von General Edward Braddock. Braddock wurde während des Krieges getötet. Washington bewährte sich, als er dennoch die Ruhe bewahrte und die Einheit zusammenhielt.
  5. Als Oberbefehlshaber der Kontinentalarmee hatte er maßgeblichen Anteil am Sieg über das Mutterland im Unahbhängigkeitskrieg.
  6. 1787 wurde er als Vertreter Virginias vom Verfassungskonvent in Philadelphia einstimmig zum Präsidenten der Versammlung gewählt und hatte damit maßgeblichen Einfluss auf die Verfassung der USA.
  7. Das Wahlmännerkollegium wählte Washington am 4. Februar 1789 einstimmig zum Präsidenten – diese Einstimmigkeit sollte sich nie wieder wiederholen. Die Amtseinführung erfolgte am 30. April 1789, bei dieser war er 57 Jahre alt. Nach seiner – ebenfalls einstimmigen – Wiederwahl und Amtszeit lehnte er eine dritte Kandidatur ab, was auch der Grund für die späteren Amtszeitbegrenzungen auf zwei Wahlperioden des Präsidenten in den USA ist.
  8. Er starb am 14. Dezember 1799 auf seinem Gut Mount Vernon, Virginia, vermutlich an den Folgen einer Kehlkopfentzündung. Seine letzten Worte sollen „Tis well“ („Es ist gut“) gewesen sein.
  9. Einen Vorgänger hatte er als erster Präsident nicht, sein Nachfolger war John Adams.
  10. Als erster Präsident wird er in den USA besonders geehrt. Die Hauptstadt der USA, Washington DC, ist nach ihm benannt, ebenso der Bundesstaat Washington. Natürlich gehört Washington auch zu den Präsidenten, die im Mount Rushmore Denkmal verewigt sind. Auch auf dem Ein-Dollar-Schein (Bild) und der Vierteldollar Münze ist er verewigt. Ganz zu schreiben von nahezu unzähligen Plätzen, Straßen, Brücken sowie anderen Gebäuden und Einrichtungen.