stagerbn

Ursprünglich hatte ich vor, unter stagerbn.de einen Blog rund ums Internet sowie Gadgetes mit einem Schwerpunkt auf Windows Phone zu betreiben.

Inzwischen habe ich aber die Entscheidung getroffen, meine Blogaktivitäten hier zu bündeln.

stagerbn.de ist daher Geschichte, fast alle Inhalte sind inzwischen hier auf dieser Seite zu finden.

Den Namen stagerbn wird es aber weiter geben, verwende ich ihn doch z.B. auf twitter.

stagerbn steht übrigens für Severin TAtarczyk GERmany BonN.

Pressemitteilung: facebookrezepte.de – mitmachen beim Social-Kochbuch

Bonn, 16.02.2011 – Miteinander in Kontakt treten, sich austauschen, sich verabreden: noch nie war es so einfach wie heute. Neben Handys haben gerade soziale Netzwerke haben einen entscheidenden Anteil daran. Jetzt soll mit Hilfe von facebook etwas ganz neues entstehen: ein gemeinschaftlich erstelltes Kochbuch.

facebook ist für viele Menschen die zentrale Plattform geworden, um sich mit anderen Webnutzern auszutauschen. Doch warum nicht einen Schritt weitergehen und gemeinsam etwas neues erschaffen – z.B. ein Kochbuch mit Rezepten von facebook-Mitgliedern? Dieses Projekt hat jetzt Severin Tatarczyk im Rahmen seines Portals umstellung.info angestossen. Dort gibt es jetzt schon zahlreiche Kochrezpte, Tipps rund um eine bessere Ernährung und ein gesünderes Leben.

"Jedes facebook Mitglied kann über facebookrezepte.de oder über meine facebook-Seite an dem Kochbuch mitmachen und ein Rezept beisteuern." erklärt Tatarczyk. Die gesammelten Rezepte werden dann dort auch vorgestellt und als kostenloses E-Book veröffentlicht. Sobald 100 Rezepte zusammengekommen sind, wird es auch eine gedruckte Ausgabe als "Book on Demand" geben. Eine reizvolle Vorstellung: das selbst verfasste Lieblingsrezept im eigenen Bücherschrank.

Doch nicht allein die Kochrezepte sollen im Vordergrund stehen, sondern die Menschen, die sie erstellen. "Ich ermuntere jeden, zusätzlich zum Rezept etwas über sich selbst zu schreiben – ob übers Kochen oder ein anderes Thema, das ihn antreibt." erklärt der Initiator. "Und natürlich wird ein Link zum facebook-Profil des jeweiligen Hobbykochs nicht fehlen, so dass man gleich mit ihm in Kontakt treten kann."

Severin Tatarczyk hofft, dass so eine abwechslungsreiche und vielfältige Rezeptsammlung entsteht, die viele Menschen anregt, sich nicht nur online, sondern auch beim gemeinsamen Kochen und Essen auszutauschen.

Mehr Informationen und die Teilnahmemöglichkeit gibt es unter www.facebookrezepte.de.

Bildmaterial:

facebookrezepte

facebook Kochbuch geplant

facebook-kochbuch[4]

Das Projekt habe ich schon länger vor:ein Kochbuch mit den Lieblingsrezepten von facebook-Mitgliedern.

100 Kochrezepte sollen es werden, die dann in einem E-Book sowie gedruckt als Book on Demand erscheinen sollen.

Außerdem wird jedes Rezept nach Einreichung auf umstellung.info online gestellt.

Mehr Infos zu der Aktion gibt es unter facebookrezepte.de Dort gibt es auch ein Formular, mit dem man sein Rezept einreichen kann.

Traffic, Traffic, Traffic – dem Dschungelcamp sei Dank…

Mit der pointiert überspitzten Analyse des Themas Dschungelcamp lässt sich der Blog-Traffic erheblich steigern:

severint-stats

Mein Vorsatz fürs neue Jahr 2011

Wie so viele andere auch habe ich mir fürs neue Jahr 2011 einiges vorgenommen. Das meiste ist privat und gehört nicht hierher – einen Vorsatz möchte ich aber öffentlich machen.

Meine Seite rund um ein gesünderes und bewussteres Leben (umstellung.info) hat derzeit im Schnitt rund 175 Besucher am Tag. Und diese Zahl möchte ich verzehnfachen: im Dezember 2011 sollen die Besucherzahlen bei 1.750 pro Tag liegen.

Dabei gilt natürlich kein gekaufter Traffic, BlackHat SEO und sonstiges. Ich baue ganz auf Content, natürlichen Linkaufbau und Mundpropaganda. Über Fortschritte und Rückschläge werde ich hier berichten.

Und natürlich wünsche ich allen ein gutes, erfolgreiches und besonders gesundes Jahr 2011 und dass alle guten Vorsätze erfolgreich umgesetzt werden!

Ein Test – bloggen mit dem DHD

Eine Premiere für mich – der erste mit meinem DHD geschriebene Blogbeitrag. Mit der WordPress-App und der im Landscape-Modus doch sehr guten Tastatur geht das sogar recht gut.
Ok, ich würde damit keine Romane schreiben, aber für ein kurzes Status-Update reicht es.
Umständlich ist der Zugriff auf die Umlaute, aber vielleicht habe ich den Bogen da noch nicht drauf. Übung macht den Meister.

Meine Buchempfehlungen

Da dieser Blog ohnehin nur der Selbstdarstellung und der Überhöhung meines Bildes in der Öffentlichkeit dient, werde ich jetzt damit angeben, wie belesen ich bin und immer mal wieder Buchempfehlungen posten. Wie auch sonst in diesem Blog gibt es keine thematische Einschränkung: vom Fachbuch über Sachbuch bis hin zu Belletristik wird alles dabei sein.

Den Anfang macht die TV Falle von Roger Schawinski.

Übrigens, für umstellung.info suche ich Vorschläge für die 100 Bücher, die man gelesen haben sollte. Und hier gibt es eine Liste der 100 beliebtesten Bücher der Deutschen.

Noch ein Hinweise, die Links mit den Büchern sind mit einem Amazonalt-Partnerlink versehen. Klicken Sie also reichlich.

Die 100 beliebtesten Bücher der Deutschen gesucht

Es werden immer mal wieder Listen mit den 100 beliebtesten Büchern oder Büchern, die man gelesen habe sollte, zusammengestellt. Eine der größten diesbezüglichen Aktionen organisierte das ZDF: “Unsere Besten – das große Lesen“. Die Liste inspiriert – gerade, wenn man ein Geschenk für jemanden sucht.

Sie haben Buchtipps, dann kontaktieren Sie mich!

Ich tue fast alles für ein Windows Phone 7

Dieser Artikel ist veraltet. Alles aktuelle zum Themenschwerpunkt Windows Phone finden Sie hier.

Es dauert nicht mehr lange und die ersten Handys mit Windows Phone 7 Betriebssystem kommen auf den Markt. Ich finde das Bedienkonzept einfach gelungen – gerade auch im Vergleich mit dem iPhone und Android. Das Video gibt einen guten Eindruck:

Ich muss einfach eines haben… doch billig wird das sicher nicht. Das gute Stück muss ich mir verdienen… und dafür tue ich (fast) alles und breche mit einem Vorhaben. Bis ich mir ein Windows Phone 7 verdient habe, schalte ich Werbung in diesem Blog. Das hatte ich eigentlich nicht vor, doch das Verlangen ist größer.

Also bitte nicht über die kleine Adsense Anzeige in der rechten Sidebar wundern.

Der erste Artikel

Der erste Artikel auf meinem neuen Blog. Eigentlich schreibe ich diesen nur, damit hier überhaupt schon etwas steht.

Gleichzeitig fühle ich mich aber auch verpflichtet, etwas zu der Intention zu diesem Blog zu schreiben.

Lange Zeit war ich gegenüber Blogs sehr skeptisch und habe diese nicht sehr ernst genommen. Selbst zum “richtigen” Blogger wurde ich erst im August 2009, als ich angefangen habe, meine Ernährung umzustellen und darüber berichten wollte. Ich entschied mich damals für einen Account auf wordpress.com, mein Ernährungstagebuch ist noch immer online und hin und wieder poste ich ein kleines Update. So wurde ich jedenfalls zu einem begeisterten Blogger. Besser spät als nie.

Aus dieser Begeisterung entstand eine Seite zum Thema Ernährungsumstellung, an der ich in meiner Freizeit intensiv arbeite. Diese Ernährungsseite ist übrigens kein reines Blog; dazu aber später mehr. So oder so: durch dieses Projekt habe ich einiges übers Web 2.0 gelernt und kann mit dieser auch mehr experimentieren, als das bei den Webprojekten möglich wäre, mit denen ich beruflich betraut bin.

Über diese Erfahrungen und meine manchmal andere Sichtweise aufs Web möchte ich hier gelegentlich berichten und hoffe, dass sich im Lauf der Zeit auch die ein oder andere interessante Diskussion ergibt.

Nachtrag Sommer 2019: Das ist tatsächlich der erste Artikel, den ich hier online gestellt habe. Inzwischen hat sich hier einiges anders entwickelt als geplant und das Blogmagazin ist größer geworden, als geplant. 

Wenn Sie sich aber wundern, warum es in der chronologischen Ansicht auch Beiträge vor diesem Artikel gibt: Diese habe ich nachträglich eingefügt, um einzelne Projekte, wie z.B. die Sammlung mit Rheinkilometerbildern, von den normalen Beiträgen abzugrenzen oder einen besseren Bezug einzelner Artikel zu einem inhaltlich relevanten Datum herzustellen.