WorldBackup Day

Am 31. März ist der World Backup Day – und nicht nur an diesem sollten Sie an ein Backup Ihrer wichtigen Daten und Erinnerungen denken. Der heutige Tag soll aber Anlass sein, sich des Themas anzunehmen und folgendes zu geloben:

Ich schwöre feierlich, am 31. März ein Backup meiner wichtigen Dokumente und wertvollen Erinnerungen zu machen. Ich werde auch meine Freunde und meine Familie über den ‚World Backup Day‘ informieren – Freunde lassen Freunde nicht ohne Backup stehen.

Tatsächlich erlebe ich es immer wieder, dass Menschen sich darüber ärgern, dass Ihre Fotos oder wichtige Dokumente und Daten verloren gegangen sind – sei es nach dem Diebstahl des Smartphones, Laptops oder Tablets, wenn ein Gerät kaputtgeht oder es zu einem sonstigen Datenverlust kommt.

Smartphone

Wenn Sie ein Smartpone haben und viel damit fotografieren, sollten Sie die Sicherung der Fotos im Clouddienst Ihres Betriebssystems aktivieren.  Zusätzlich kann es nicht schaden, die Daten in einem zweiten Cloudspeicherdienst zu haben, hier bieten sich generell OneDrive oder für Fotos auch Amazon an. Zur Fotosicherung in OneDrive habe ich hier einiges geschrieben. Die Sicherung von Fotos bei Amazon ist übrigens sogar kostenlos, wenn man Prime hat; hier kann man sich anmelden.

Wenn Sie der Cloud misstrauen, ziehen Sie sich die Fotos wenigstens regelmäßig auf einen lokalen Rechner und sichern Sie diese dann von dort aus am besten nochmals auf einem externen Datenträger.

Denken Sie auch an die Datensicherung in Apps, die Ihnen wichtig sind, z.B. WhatsApp.

Laptop / Desktop

Auch auf Ihrem Laptop oder Desktop sollten Sie Ihre Daten regelmäßig sichern. Persönlich habe ich auch hier alles in OneDrive, unabhängig davon, ob ich unter Windows oder Apple unterwegs sind.

Zusätzlich – und wenn man der Cloud nicht trauen will – sollte man seine Daten regelmäßig mit einer Backuplösung auf einem externen Datenträger sichern – gerade bei Laptops empfehlenswert

Bei Apple geht die Datensicherung mit Bordmitteln z.B. elegant über die TimeMachine, bei Windows z.B. über den Datieversionsverlauf. Für beide Systeme gibt es außerdem gute Backuplösungen von Drittanbietern, mein Tipp ist diese Komplettlösung von Transcend. Wenn Sie selbst nicht so fit in Sachen OS X oder Windows sind, sollten Sie jemanden fragen, der sich bei dem Thema auskennt…

…denn nichts ist ärgerlicher als verlorene Daten.

Kommentar verfassen