Dauerfristverlängerung für Umsatzsteuer beim französischen Finanzamt?

Mit dem französischen Finanzamt hat man normalerweise auch als deutscher Händler nichts zu tun und keine Probleme. Es sei denn, man verkauft online, auch über Amazon. Überschreitet man dann bestimmte Umsatzgrenzen, benötigt man eine französische Umsatzsteuer ID und muss dementsprechend auch französische Umsatzsteuer abführen. Dies gilt insbesondere für Amazon Händler auch beim künftigen MOSS Verfahren!

In dem Zusammenhang stellt sich die Frage, ob man für die Abgabe der Umsatzsteuererklärungen beim französischen Finanzamt eine Fristverlängerung oder gar Daurfristverlängerung erhalten kann. Auf Anfrage dazu teilte die zuständige Behörde mit, dass dies nicht möglich sei:

Bonjour

La date de dépôt des déclarations de TVA est fixée au 19 du mois suivent pour toutes les sociétés gérées par le SIEE.
Ainsi la TVA réalisée au cours du mois de mars par exemple doit être déclarée jusqu’au 19 avril .
Si vous rencontrez des difficultés pour déposer vos déclarations il convient de nous en faire part afin que nous en tenions compte lors de votre demande de remise gracieuse suite à l’application des pénalités pour retard de dépôt.

cordialement

Guten Tag

Der Termin für die Abgabe der Umsatzsteuererklärung ist der 19. des Folgemonats für alle von der SIEE verwalteten Unternehmen.
So muss z.B. die im Monat März erwirtschaftete Umsatzsteuer bis zum 19. April erklärt werden.
Sollten Sie bei der Abgabe Ihrer Steuererklärung auf Schwierigkeiten stoßen, teilen Sie uns diese bitte mit, damit wir sie bei der Beantragung einer Steuerrückerstattung nach Anwendung von Strafen für verspätete Abgabe berücksichtigen können.

Mit freundlichen Grüßen

Man kann daher online Händlern nur empfehlen, sich professionelle Hilfe zu holen, wenn es um den innergemeinschaftlichen Handel gibt. Viele Steuerberater bieten inzwischen auch einen online Steuerservice an, so dass sie nicht erst vor Ort zum Steuerberater müssen.

Kommentar verfassen