Was kann man machen, wenn Outlook immer abstürzt?

Outlook ist für viele Menschen die Zentrale für ihre Kommunikation. Um so ärgerlicher, wenn das Programm immer wieder abstürzt. Hier sind Tipps, was man tun kann, wenn man damit Probleme hat.

Neu starten

Oft ist das Problem schon gelöst, wenn man Outlook neu startet. Also einfach beenden und dann neu aufrufen.

Hilft das nicht, sollte man zunächst Windows komplett herunterfahren und dann neu starten. Also wirklich unter START – NEU STARTEN wählen.

Einmal im abgesicherten Modus starten

Wenn es immer noch zu Abstürzen kommt, kann es helfen, Outlook im abgesicherten Modus zu starten, zu beenden und dann wieder normal zu starten. Um Outlook im abesicherten Modus zu starten geht man unter Windows 10 unten links mit der rechten Maustaste auf den Startbutton, wählt Ausführen und gibt dann

outlook.exe /safe

ein. Outlook startet dann im abgesicherten Modus.

Tipp: Wenn man dringend E-Mails schreiben muss und nicht alle Funktionen braucht, kann man auch im abgesicherten Modus arbeiten!

PST / OST Dateien reparieren

Oft ist die PST bzw. OST Datei beschädigt, was dann zu Problemen führt. Mit der SCANPST.EXE kann man diese mit Bordmitteln überprüfen. Wo man diese findet, steht hier. Einfach suchen, starten und den Anweisungen folgen.

Obacht: Outlook muss geschlossen sein, wenn die SCANPST läuft.

Temporäre Dateien löschen

Gehen Sie in den TMP Ordner – ein Unterordner von Windows – und löschen Sie dort alle Dateien. Wichtig: Alle Programme sollten beendet sein, bevor sie das machen!

Updates installieren

Halten Sie Outlook und Windows immer aktuell.

Add Ins deaktivieren

Das ist meistens das erste, was geraten wird, wenn Outlook nicht mehr läuft oder startet, meist ist es aber nicht das Problem. Im abgesicherten Modus (s.o.) sind die Add-Ins nicht aktiv. Läuft Outlook im sicheren Modus stabil, kann das ein Indiz dafür sein, dass die AddIns doch die Ursache sind.

Unter DATEI – OPTIONEN – ADD INS und dann VERWALTEN (Los) kann man Add Ins deaktivieren. Aktivieren Sie grundsätzlich nur Add Ins, die sie auch brauchen. Add Ins verlangsamen auch den Start von Outlook.

64 Bit Version installieren

Gerade wenn Sie mit sehr großen Datenmengen zu tun haben, kann es helfen, die 64 Bit Version von Office zu installieren.

Kommentar verfassen