Spam: Gewinnen Sie heute noch Ihr Abo im Wert von 200€.

Und hier haben wir es wieder mit klassischem Gewinnspiel Spam zu tun, den man direkt ignorieren sollte

Besondere Einladung für Webnutzer!
Herzlichen Glückwunsch Spamempfänger
Sie haben die einmalige Chance an unserer Verlosung teilzunehmen und ein Netflix Premium-Abo für 1 Jahr zu gewinnen!
Wir verschenken Netflix-Jahresabos unter unseren Teilnehmern. Verhindern Sie Langeweile und gewinnen Sie jetzt Ihr Netflix-Abo!

Bestätigen Sie Ihre Teilnahme indem Sie auf den unterstehenden Button klicken und gewinnen Sie heute noch Ihr Abo im Wert von 200€.
Beeilen Sie sich – die Kampagne schließt sobald alle Gutscheine vergeben sind.
Ausgewählt: #email@adres.com#
Geschenkkarte im Wert von: 200€

JETZ TEILNEHMEN!

Klicken Sie hier wenn Sie diese E-Mails nicht mehr erhalten möchten
Wir versuchen, Ihnen nur die besten Angebote zukommen zu lassen. Wenn Sie mit unseren Dienstleistungen nicht zufrieden sind, können Sie sich hier abmelden.

click here to remove yourself from our emails list

Dokumentiert: Der Audi tweet mit dem Mädchen mit der Banane

Tja, was soll man sagen. Audi wirbt international mit dem obigen eingebetteten tweet und erntet einen veritablen Shitstorm, für den der obige  Retweet nur ein Beispiel sei.

Die Darstellung des Mädchens mit der Banane mache dieses zum Sexobjekt – und dann noch die Überschrift… Ich lasse das mal so unkommentiert stehe, dokumentiere aber noch abschließend, was Audi nun dazu sagt:

We hear you and let’s get this straight: We care for children. The Audi RS 4 is a family car with more than thirty driver assistance systems including an emergency break system. That’s why we showcased it with various family members for the campaign. (1/3)

We hoped we could convey these messages, showing that even for the weakest traffic participants it is possible to relaxingly lean on the RS technology. That was a mistake! Audi never intended to hurt anyone’s feelings. (2/3)

We sincerely apologize for this insensitive image and ensure that it will not be used in future. We will also immediately examine internally, how this campaign has been created and if control mechanisms failed in this case. (3/3)

Frei übersetzt:

Wir hören Ihnen zu und lassen Sie uns das klarstellen: Wir kümmern uns um Kinder. Der Audi RS 4 ist ein Familienauto mit mehr als dreißig Fahrerassistenzsystemen einschließlich eines Notbremssystems. Deshalb haben wir ihn für die Kampagne mit verschiedenen Familienmitgliedern vorgestellt. (1/3)

Wir hofften, diese Botschaften vermitteln zu können, indem wir zeigen, dass es auch für die schwächsten Verkehrsteilnehmer möglich ist, sich entspannt auf die RS-Technologie zu stützen. Das war ein Fehler! Audi hatte nie die Absicht, die Gefühle anderer zu verletzen. (2/3)

Wir entschuldigen uns aufrichtig für dieses unsensible Bild und sorgen dafür, dass es in Zukunft nicht mehr verwendet wird. Wir werden auch sofort intern prüfen, wie diese Kampagne zustande gekommen ist und ob die Kontrollmechanismen in diesem Fall versagt haben. (3/3)

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Streetart: Rummelsnuf in Köln

Am Hansaring in Köln findet man diese Rummelsnuf (Bratwurstzange, Harzer Käse) Streetart.

Schild: Vorsicht Eichenprozessionsspinner

Schild, das vor dem Eichenprozessionsspinner warnt, fotografiert bei Rheinkilometer 514 von Bernd Börnsen.

Was bedeutet Covidioten?

Als Covidioten (plural) werden abwertend Personen genannt, die den Maßnahmen der COVID-19 Pandemie oder auch Corona allgemein kritisch oder gar ablehnend gegenüberstehen. Da diese meist in Gruppen auftreten wird auch fast nur der Plural verwendet, seltener der Singular Covidiot.

Meinung: Ein paar Gedanken zur Anti COVID-19 Maßnahmen Demo in Berlin und den Reaktionen darauf

Am ersten Augustwochenende 2020 haben je nach Quelle zwischen 17.000 und 1,3 Millionen  Menschen in Berlin gegen die COVID-19 Maßnahmen in Deutschland demonstriert. Da grundsätzlich gilt, dass ein Sachverhalt um so um umstrittener ist, je größer die Schwankungsbreite bei Teilnehmerzahlen diesbezüglicher Demonstrationen ist, muss es hier also wirklich ein Thema mit Sprengstoff sein.

Und dass es so ist, sieht man an den Reaktionen danach. So schreibt der Ex-Der SPIEGEL Journalist Hasnain Kazim auf twitter noch vergleichsweise gesittet:

Diese Leute, die da „demonstrieren“, sind keine „besorgten Bürger“. Es sind Feinde der Demokratie, Feinde der freien Presse, Feinde der Rechtsstaatlichkeit. Sie gehören politisch bekämpft, sozial geächtet, juristisch zur Rechenschaft gezogen.

Drastischer wird da z.B. Julia Probst in einem twitter Thread:

Die Polizei sollte jetzt wirklich alle Personalien der Demonstranten aufnehmen. Ich bin ja so sehr für den Datenschutz, aber diese Demo lässt mich wünschen, dass die Listen der Teilnehmer:innen allen Arztpraxen und Krankenhäuser ausgehändigt wird, damit die -> #b0108

Behandlung der Leute, die sich dort infiziert haben auf der Demo vom Personal verweigert werden kann und nur Leute behandelt werden können, die wirklich nichts können für die Infektion, weil sie eben nicht ihre Gesundheit auf solchen Demo riskiert haben. Ich will keine ->

zweite Welle, ich will keinen Shutdown. Ich will nicht, dass Kindergarten, Schulen, Spielplätze etc. wieder geschlossen werden. Ich will nicht, dass es zu einem Shutdown kommt. Der Lockdown war schon schlimm genug. Danke für Nichts, ihr rücksichtslosen Nicht-Denker!

Auffallend ist, dass aus dem gleichen Lager andere Demos, bei denen zwangsläufig ebenfalls viele Menschen bei unzureichender Einhaltung der Hygiene-Regeln zusammenkommen, durchaus nicht so kritisch gesehen werden, wie Klargo Nerd auf twitter deutlich macht:

Was wir hier sehen, ist ein weiteres Beispiel für die extreme Polarisierung in der politischen Diskussion. Ob Flüchtlingskrise, Klimaschutz oder jetzt eben Corona Maßnahmen, es gilt die Losung: Und willst Du nicht mein Bruder sein, so schlag ich Dir den Schädel ein (oder wünsche Dir zumindest Corona an den Hals…)

So wenig wie die Anti-Pandemie Maßnahmen der Bundesregierung eine Aushebelung des Grundgesetzes oder ein Beweis für die Herrschaft der Reptiloiden sind, so wenig sorgen ein paar 10.000 Demonstranten im Alleingang für den nächsten Lockdown.

Und ja, ich gebe auch zu, dass viele der Demonstranten für Argumente nicht empfänglich sein werden. Wer vom Merkel-Regime spricht oder von durch Bill Gates initiierte Zwangsimpfungen ausgeht, hat sich aus dem Kreis der Diskussion verabschiedet. Freilich gehören wohl längst nicht alle Demonstranten zu diesem extremen Lager. Und ob man mit Menschen diskutieren kann, die bei jedem Verstoß gegen die Maskenpflicht hysterisch hyperventilieren, darf übrigens ebenso hinterfragt werden.

Letztere sollten es aber besser wissen. Durch die harschen Reaktionen in den sozialen Netzen, die Bezeichnung als Covidioten und durch die einhergehende pauschale Kritik vieler Medien werden die Corona Leugner in ihrem Weltbild aber bestärkt.

Wie immer gilt aber auch hier: Auch in Sachen Corona sollte die differenzierende Mitte die wahrgenommene Diskussion nicht den extremen Rändern überlassen.