Was bedeutet eigentlich Antifa? Spoiler – es ist nicht Antifaschismus

Immer wieder wird über die Bedeutung des Begriffs “Antifa” diskutiert. Und oft wird dabei behauptet, dass er einfach eine Abkürzung für Antifaschismus sei.

“Die Antifa” meint jedoch eine Vielzahl heterogener Gruppen, die dem linken bis linksextremen Spektrum angehören. Diese knüpfen an antifaschistische Bewegungen aus den 1920er und 1930er Jahren an, insbesondere an die “Antifaschistische Aktion” von 1932. In dieser Tradition steht auch das Antifa Logo, in dem auch der entsprechende Name zu finden ist. Gruppen, die dieses verwenden, stehen grundsätzlich auch für einen revolutionären Kampf zur Überwindung jeder Klassengesellschaft und grenzen sich von “bürgerlichen” Antifaschisten ab. Diese das Logo verwendenden “autonomen”, “militanten” oder “unabhängigen” Antifaschisten“ stehen damit in einer grundsätzlichen Opposition zur Demokratie und Gesellschaftssystem, wie sie vom Grundgesetz verstanden wird.

Klar ist damit auch: Den Begriff Antifa einfach nur als Antifaschismus im weitesten Sinne zu verstehen, wie es von einigen linken Gruppen und Personen getan wird, greift zu kurz und ist historisch wie politisch nicht zu vertreten.

Ebenso klar ist aber auch: “Die Antifa” als homogene einzelne Organisation gibt es auch nicht. Die Forderung rechter Kreise, “die Antifa” zu verbieten, sind ebenso falsch wie die Verwendung des Begriffs als bloße Abkürzung.

Freilich ist Sprache aber auch etwas lebendiges – ob und wie sich der Begriff in den nächsten Jahren von seinen historischen Wurzeln löst und ob er zum allgemeinen Oberbegriff für Antifaschismus wird, ist also abzuwarten.