Ein Foto und seine Geschichte – oder: der Irrsinn bei IKEA

Gut, unter normalen Verhältnissen ist es gewagt, an einem Samstag zu IKEA zu fahren. Doch nachdem das schwedische Möbelhaus jetzt u.a. seine Filiale in Köln Godorf nach der Corona-Schließung geöffnet hat, dachten wir uns, dass nur wenige den Weg in den Kölner Süden finden würden.

Doch wie man oben sieht, war es dann doch ganz anders… Und nachdem ich das Foto twitterte, entwickelte es sich zu meinem bislang erfolgreichsten tweet, der es auch in verschiedene Medien schaffte, u.a. in die Welt.

In der Diskussion dazu wurde immer wieder gefragt, wann und wo das Foto entstand: Es war am 2. Mai 2020 um ca. 13:30h, vor dem IKEA in Köln Godorf waren einige 100 Menschen, die größtenteils den Mindestabstand nicht eingehalten haben. Das Foto gibt das Chaos auf dem Parkplatz nur unzureichend wieder. Ein etwas andere Perspektive daher noch hier:

Ein IKEA Mitarbeiter meinte übrigens, man müsse in der Schlange mit bis zu drei Stunden Wartezeit rechnen.

Über den Sinn oder Unsinn der Corona Maßnahmen will ich jetzt hier an dieser Stelle nicht diskutieren…

Doch eine letzte Anmerkung noch zum Schluss: Unschön finde ich, dass einige das Foto einfach kopiert und als ihr eigenes ausgegeben haben.

Spam: Sehr geehrter Herr Adrian Meier

Auch bei dieser Spam E-Mail sind augenscheinlich Adress-Sammler am Werk…

Sehr geehrter Herr Adrian Meier,

Ich hei?e Adriania.Garcia Perez. Nach Rücksprache mit allen Beteiligten über Ihre überfällige Fondsfreigabe. Ich freue mich, Ihnen mitteilen zu können, dass die Bank eine alternative Möglichkeit hat, Ihren überfälligen Betrag an Sie zu überweisen.

Kontaktieren Sie mich fьr weitere Informationen

Mit freundlichen GrьЯen,
Adriania.Garcia Perez